info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
01051 Telecom GmbH |

Bürger zahlen zu viel für Ortsgespräche

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


In der heutigen Bundesratssitzung haben die SPD-geführten Länder gegen die Einführung von Call-by-Call im Ortsnetz votiert. Überraschenderweise stimmten sie damit gegen den Kabinettsbeschluss der SPD-Bundesregierung und gegen ihren eigenen Bundestagsbeschluss vom vergangenen Freitag.

Dieses Abstimmungsverhalten ist mehr als unverständlich - es offenbart auch die Ignoranz der Politik gegenüber den Wünschen und Bedürfnissen der Bürger bzw. Wähler. Denn die Telefonkunden bezahlen nicht nur weiterhin zu viel für ihre Ortsgespräche, auch die EU wird nun im Rahmen eines Vertragsverletzungsverfahrens wahrscheinlich ein Bußgeld in dreistelliger Millionenhöhe gegen die Bundesrepublik verhängen, weil das EU-Recht die Liberalisierung der Telefonmärkte auch im Ortsnetzbereich längst vorschreibt. Die Bußgeldmillionen für Brüssel muss letzten Endes der Steuerzahler berappen. Die Telefonkunden sind von dieser Entscheidung also gleich doppelt getroffen.

Fazit: Ortsgespräche bleiben teuer und Wettbewerb ist nicht in Sicht. 01051 hat jetzt keine Möglichkeit mehr, wie geplant ab dem 01.12.2002 billige Ortsgespräche für alle anzubieten! Nach wie vor gibt es nur einen Beteiligten, der von dieser Politik profitiert, und das ist die DTAG.

Damit ist Deutschland das einzige Land in Europa, in dem die Ortsnetztelefonie ohne nennenswerten Wettbewerb von einem Monopolisten angeboten werden kann. Und dabei von der Politik kräftig unterstützt wird.

Weitere Informationen im Internet unter www.01051.com oder per E-Mail unter info@01051.com oder telefonisch unter 01051-031 (gratis).

Ansprechpartner für die Presse:
Martin Lukas
Rückfragen für Journalisten per E-Mail: presse@01051.com oder per
Telefon: 08 00-1 00 13 44


Web: http://www.01051.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, K,.-G.Kaempf, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 203 Wörter, 1485 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von 01051 Telecom GmbH lesen:

01051 Telecom GmbH | 16.07.2002

01051 kritisiert Bundesrats-Entscheidung gegen Call-by-Call im Ortsnetz

Der vom Bundestag Anfang Juli verabschiedete Gesetzentwurf sah bereits explizit vor, dass durch das Call-by-Call Anreize für Infrastrukturinvestitionen im Ortsnetz nicht entfallen dürften. Damit sei der Investitionsschutz für die Teilnehmernetzbet...
01051 Telecom GmbH | 19.06.2002

01051 und Kunden fordern fairen Wettbewerb im Ortsnetz

Im Klartext: Telefonkunden müssen tiefer in die Tasche greifen als nötig, weil der Staat, der übrigens über 40 % der DTAG-Anteile hält, seine eigenen finanziellen Interessen über die Bedürfnisse der Bürger stellt. Als würden die nicht schon ...