info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
KaMUX GmbH & Co KG |

CeBIT 2009 – KaMUX präsentiert sich und seine Partner

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Die aktuelle Version des KaMUX-Systems ist das Ergebnis der Zusammenarbeit mit starken und innovativen Partnern, Experten auf ihren Gebieten.

Gemeinsam mit seinen Partnern präsentiert sich KaMUX bereits zum zweiten Mal auf der CeBIT (Hannover, 3. – 8. März 2009). Dabei stehen die Leistungen im Mittelpunkt, die KMU produktiver machen.

Auf Basis langjähriger Beratungspraxis in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) hat die Unternehmensberatung KMU-Check in Kooperation mit der FH Kaiserslautern-Zweibrücken eine auf dem deutschen Markt einzigartige Kombination aus Organisation und DV-Technik entwickelt – das KaMUX-System.

Speziell auf die Bedürfnisse und Prozesse von KMU angepasst, bietet das KaMUX-System eine Lösung, die „out of the box“ funktioniert. Alle für das Unternehmen wichtigen Funktionen sind miteinander gekoppelt und integriert, das ist das Ergebnis des myKMUX-Projekts unter Leitung von Prof. Wilhelm Meier an der FH Kaiserslautern-Zweibrücken.

Die Software hinter KaMUX ist lizenzkostenfrei, da es sich um freie und Open-Source-Software handelt, die ein Plus an Anwendung neuer, effizienterer IT-Technologien bietet.

Kern des KaMUX-Systems ist die umfassende Beratung, Organisation und Betreuung vor, während und über die KaMUX-Startphase hinaus, mit dem Ziel der nachhaltigen Effizienzverbesserung unternehmerischer Aktivitäten.

„Das System ist für uns nur das Mittel, um unsere Kunden voran zu bringen. Mit KaMUX können wir Schritt für Schritt die Organisation unserer Kunden optimieren. Unsere Kunden investieren direkt in Produktivitätsgewinn durch begleitende Beratung, weil die Software an sich kostenfrei ist. Und unsere Prozessberatung ist für KMU sogar förderfähig“, so Georg Schütz.

Die aktuelle Version des KaMUX-Systems ist das Ergebnis der Zusammenarbeit mit starken und innovativen Partnern, Experten auf ihren Gebieten.

Spezialisiert auf den Einsatz von elektronischen Signaturen gemäß den europäischen Rahmenrichtlinien wurde der Signaturservice des Partners Trustable Ltd. völlig nahtlos und transparent für den Anwender in das KaMUX-System integriert.

Durch simples Drag-and-Drop einer Datei in ein Verzeichnis wird diese automatisch abgeholt und mit einer qualifizierten Signatur versehen wieder zurückgeliefert.

Neben Beratung rund um dieses Thema stellt Trustable das kostenfreie Verifikationsportal Sig-Check.de bereit und veröffentlicht seine vollständige Massensignatur- und Verifikationslösung in einer OpenSource – Version.

Als weiterer Partner hat sich die Firma bo-tech Bornhold Technik innerhalb des KaMUX-Netzwerkes insbesondere auf die erfolgreiche Koexistenz mit Windows-Umgebungen spezialisiert.

bo-tech verfügt über mehr als 10 Jahre Erfahrung im Einsatz freier Software und Linux als Betriebssystem und setzt das KaMUX-System selbst seit den ersten Entwicklungsständen ein.

So konnte bo-tech in den letzten Jahren ein sehr umfangreiches Wissen rund um das Gesamtsystem aufbauen, welches sie neben der FH Kaiserslautern-Zweibrücken als weiteres Kern-Entwicklungszentrum des KaMUX-Systems qualifiziert.

Neben dem bereits in KaMUX integrierten ADempiere-ERP-System wurde Tryton durch bo-tech und dem KaMUX-Partner Virtual-Things als voll funktionsfähiges ERP-System für KMU in das bestehende KaMUX-System integriert.

Als KaMUX-Bestandteil soll Tryton-ERP besonders kleinen Unternehmen zur Verfügung stehen. Tryton bietet als junges Open Source Projekt ein Baukastensystem, das die einfache, schnelle und plattformunabhängige Programmierung von individuellen Datenbanklösungen ermöglicht.

Virtual-Things ist der führende Ansprechpartner für Tryton in Deutschland. Neben Tryton arbeitet das Unternehmen auch bei openERP-Projekten mit.

KaMUX enthält als System die professionelle Unternehmenssteuerung/ERP, ein umfangreiches Office-Paket, Kommunikation/Groupware, Webanwendungen (CMS Online-Shop) ein Scan- und Archivierungssystem (DMS) und eine integrierte Telefonanlage.

Um einen sicheren und stabilen Betrieb des KaMUX-Systems beim Kunden zu gewährleisten, setzt KaMUX auf die langjährigen und zertifizierten Erfahrungen des Partners Felber & Krause aus Berlin.

Innerhalb des KaMUX-Netzwerkes stellt Felber & Krause den technischen Betrieb sicher. Außerdem zeigt das Partner-Unternehmen auf der CeBIT alles rund um die Kundenbetreuung „in allen Lebenslagen“.

Neben den Themen Betriebssicherheit und Kunden-Hotline kümmert sich Felber & Krause speziell um Archivista-DMS, das im KaMUX-System auch zur Archivierung von Mails und Office-Dokumenten dient.

„Durch unsere starken und innovativen Partnerschaften erschließt sich für unsere Kunden eine erweiterte Produktpalette, die neue Möglichkeiten bietet.

In jedem Fall bekommt der Kunde genau das, was er zur nachhaltigen Effizienzverbesserung benötigt – eher mehr aber keinesfalls weniger.“ fasst Georg Schütz zusammen.

“Für weitere Partner sind wir natürlich offen. Ihnen bieten wir mit dem bestehenden System die Chance, ihren Kunden weit mehr anzubieten, als sie selbst alleine leisten könnten.”, ergänzt Georg Schütz.

Auch Prof. Wilhelm Meier, Leiter des myKMUX-Projekts an der FH Kaiserslautern-Zweibrücken, meint: „Gerade in der technischen Weiterentwicklung des Systems werden wir durch unsere Partnerschaften gemeinsames Wissen und Synergien nutzen können, wovon auch die Kunden profitieren werden.”

Bei den nächsten Schritten hinsichtlich Groupware und mobile Endgeräte setzt die FH Kaiserslautern-Zweibrücken in der Zusammenarbeit auf das Know-how der Firma FSP Computer & Netzwerke.

Seit 2000 auf Netzwerklösungen für Klein- und Kleinstunternehmen rund um OpenSource spezialisiert, bildet das Kernstück des Unternehmens der selbst entwickelte invis-Server, wie KaMUX ausschließlich Open-Source-Software.

„Das ist gerade der wesentliche Vorteil an Open Source Projekten,“ so Prof. Wilhelm Meier, „man entwickelt gemeinsam und kann so auch auf unterschiedlichen Wegen erfolgreich sein.“

Überzeugen Sie sich live von der Leistungsfähigkeit und leichten Bedienbarkeit des KaMUX-Systems, und besuchen Sie uns auf der diesjährigen CeBIT vom 03. – 08. März 2009 in Halle 5, am Stand A58
Dipl. Wirtschaftsingenieur (FH) Georg Schütz, Geschäftsführer der KaMUX, und Prof. Dr.-Ing. Wilhelm Meier von der FH Kaiserslautern-Zweibrücken sowie die Vertreter der KaMUX-Partnerunternehmen stehen kompetent und individuell für offene Fragen bereit.

Im Namen seiner Mitaussteller lädt die KaMUX GmbH & Co KG alle Interessenten sehr herzlich zu anregenden Gesprächen und informativen Präsentationen des KaMUX-Systems auf die CeBIT ein.
Persönliche Gesprächstermine können unter info@kamux.de vereinbart werden.


Nähere Infos unter:
http://www.kamux.de

Web: http://www.kamux.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Kathrin Krake, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 815 Wörter, 6703 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von KaMUX GmbH & Co KG lesen:

KaMUX GmbH & Co KG | 31.03.2009

KaMUX referiert auf der AMOOCON – dem Spitzentreffen der VoIP-Entwickler vom 04.-05. Mai 2009 in Rostock

Die deutsche Voice-over-IP-Konferenz Asterisk-Tag.org wurde in diesem Jahr in AMOOCON umbenannt. Insbesondere, weil sie sich neben Asterisk auch mit den anderen Open-Source-VoIP-Anlagen Yate und FreeSwitch beschäftigt. Nach dem erfolgreichen Star...
KaMUX GmbH & Co KG | 25.02.2009

KaMUX Vortragsprogramm auf der CeBIT 2009

Starke Partner können gemeinsam auch ein starkes Programm gestalten, das sich auf die Fragen und Bedürfnisse von KMU fokussiert. Freie und offene Software und die Dienstleistungen der KaMUX-Partner machen KMU produktiver und helfen Kosten zu senken...
KaMUX GmbH & Co KG | 06.10.2008

KaMUX referiert am 18. Oktober 2008 auf dem Linux Info Tag in Landau

Die Linux-User-Group Landau (LUG-LD) ist eine recht aktive LUG und hat schon einige Projekte wie das Einrichten des Bürgerterminals am Danziger Platz organisiert und durchgeführt. Auch einige Installationsparties wurden von ihr veranstaltet. Diese ...