info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Ascential Software |

Ascential Software: Erfolgreiches zweites Quartal

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Datenintegrationsspezialist profitiert von technologischen Vorteilen und starker Partnerstrategie


München – Für Ascential Software, führender Anbieter von Enterprise Data Integration Lösungen, zeigt entgegen dem allgemeinen Wirtschaftstrend die Wachstumskurve weiter nach oben. Im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres steigerte der amerikanische Softwareanbieter seinen Umsatz um 37 Prozent auf 27,6 Millionen US Dollar (1. Quartal 2002: 20,1 Millionen US-Dollar). Die Einnahmen aus dem Produktlizenzgeschäft - inklusive der im April erworbenen Vality Technology Produkte - stiegen gegenüber dem ersten Quartal 2002 um 41 Prozent auf 15,1 Millionen US-Dollar. Lizenzumsätze aus dem Verkauf der Produktsuite DataStage wuchsen um 21 Prozent auf 13,0 Millionen US-Dollar (1. Quartal: 10,7 Millionen US Dollar). Das Servicegeschäft konnte um 36 Prozent auf 12,8 Millionen US-Dollar ausgebaut werden (1. Quartal: 9,4 Millionen US Dollar). Zurückzuführen ist der Erfolg auf eine konsequente Produktstrategie und enge Zusammenarbeit mit Technologieführern. Vor allem die Kooperationen mit IBM und SAP haben sich hier höchst positiv ausgewirkt.

"Unser solides Quartalsergebnis ist klarer Beweis dafür, dass unsere Unternehmensstrategie einer offenen, flexiblen Enterprise Data Integration Lösung bei den Kunden auf große Zustimmung trifft," kommentiert Peter Gynes, Chairman und Chief Executive Officer, Ascential Software. "Ascential ist der einzige Anbieter einer unbegrenzt skalierbaren End-to-End Plattform – inklusive Data Profiling, Datenbereinigung, Metadaten-Management und komplexer Datentransformation."

Fokussierung auf Stärken macht sich bezahlt

Seit April hat Ascential die komplette Datenintegrationsplattform DataStage an neue und bestehende Kunden wie A.G. Edwards, J.P. Morgan Chase und das New York Department of Education verkauft. Insgesamt konnten 60 neue Kunden gewonnen werden sowie Verträge mit mehr als 120 Kunden ausgebaut werden. Mit Datenintegration nahezu in Echtzeit und Webservices Funktionalitäten bringt Ascential Software Mehrwert für alle unternehmenswichtigen Applikationen wie CRM, Supply Chain Management, Enterprise Ressource Planning, Business Intelligence und analytische Applikationen sowie Data Warehousing und E-Business Applikationen.

Auch in Zukunft wird sich Ascential Software völlig auf die Weiterentwicklung der Datenintegrationslösungen der DataStage-Familie konzentrieren. Die Vertriebsaktivitäten für die Media Asset Management Lösung Media360 wurden eingestellt, lediglich Consulting und Support werden fortgesetzt.

Investition in die Zukunft

Der Pro Forma-Verlust betrug 7,2 Millionen US Dollar oder 0,03 US Dollar pro Aktie (1. Quartal 2002: 10,9 Millionen oder 0,04 US Dollar pro Aktie). Pro Forma Ergebnisse schließen die Amortisation erworbener immaterieller Anlagewerte, Kosten für Merger, Umstrukturierung und nicht weiter verfolgter Produkte sowie der Abschreibungen für Forschung und Entwicklung im Rahmen der Vality Akquisition aus. Inklusive dieser Posten belief sich der Verlust auf 21,2 Millionen US Dollar oder 0,08 US Dollar pro Aktie gegenüber 16,5 Millionen US Dollar oder 0,06 US Dollar pro Aktie im ersten Quartal 2002.


Das Unternehmen

Ascential Software Corporation ist der führende Anbieter von Enterprise Data Integration Lösungen für Global 2000 Unternehmen. Mit den leistungsfähigen, plattformunabhängigen Produkten lassen sich riesige Volumen verteilter, unaufbereiteter Daten in wieder verwendbare Informationswerte umwandeln. Das einzigartige Framework zur unternehmensweiten Datenintegration von Ascential erlaubt das einfache Profilieren, Sammeln, Bereinigen, Strukturieren, Administrieren und analysegerechte Aufbereiten von Daten. Auf diese Weise erhöhen Unternehmen ihren Geschäftserfolg, reduzieren Kosten und steigern die Profitabilität.
Das Unternehmen mit Hauptsitz in Westboro, Massachussetts, ist weltweit mit Niederlassungen vertreten und unterstützt mehr als 2.100 Kunden in Branchen wie Finanzdienstleistung, Versicherung, Energieversorgung, Telekommunikation, Industrie, Handel, Transport, Gesundheitswesen und Medien.

Weitere Informationen zum Unternehmen und den Produkten finden Sie unter www.ascentialsoftware.de oder www.ascentialsoftware.com. Deutsche Pressemitteilungen sind zudem abrufbar unter www.commcreativ.de.


Weitere Informationen

Ascential Software
Gerhard Lzicar
Landsberger Str. 302
80687 München
Tel.: +49/89/207 07 - 0
Fax: +49/89/207 07 - 311
gerhard.lzicar@ascentialsoftware.com
www.ascentialsoftware.com

COMMcreativ
Public Communications oHG
Schießstättstr. 30
80339 München
Tel.: +49/89/51 99 67-0
Fax: +49/89/51 99 67-19
info@commcreativ.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Alenka Zec, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 541 Wörter, 4667 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Ascential Software lesen:

Ascential Software | 29.03.2005

Ascential Software sorgt bei CNP Assurances für kompletten Überblick

München, 29. März 2005 – Die renommierte französische Versicherung CNP Assurances vertraut ab sofort auf Ascential DataStage, eine Kernkomponente der Ascential Enterprise Integration Suite von Ascential Software. Auf diese Weise reduziert das Unt...
Ascential Software | 14.03.2005

IBM kauft Ascential Software

IBM und Ascential Software haben vereinbart, dass IBM den Eigenkapitalanteil des Spezialisten für unternehmensweite Datenintegrationslösungen für rund 1,1 Milliarden US-Dollar oder 18,50 US-Dollar pro Aktie aufkaufen wird. Die Akquisition bedarf n...
Ascential Software | 04.02.2005

Ascential Software auch 2004 mit kräftigem Plus

Ascential Software wächst trotz allgemein schwieriger wirtschaftlicher Lage: Der Spezialist für unternehmensweite Da­tenintegrationslösungen hat sowohl das vierte Quartal als auch das gesamte Geschäftsjahr 2004 mit deutlichem Umsatzplus abgeschl...