info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
NetQoS |

NetQoS Performance Center arbeitet jetzt mit EMC Smarts zusammen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Kombination von Performance- und Fehlermanagement-Daten erlaubt schnellere Fehlersuche sowie bessere Zusammenarbeit von Netzwerkadministratoren und -ingenieuren

AUSTIN, Texas – 2. März 2009 – Mit Hilfe des „NetQoS Performance Center“, der NetQoS-Lösung zum Netzwerk Performance Management, lassen sich Netzwerkprobleme ab sofort auch in EMC-Umgebungen frühzeitig erkennen und lösen. Daten und Reports stehen jetzt auch direkt in der EMC Smarts-Lösung „Service Assurance Manager“ zur Verfügung. Der hierfür entwickelte „NetQoS Connector“ integriert Performance-Metriken in die Management-Konsole von EMC Smarts. Die erstellten Reports geben Aufschluss über die Antwortzeiten von Anwendungen und Netzwerkverkehr-Analysen in Echtzeit. So erhalten Netzwerkadministratoren aktuelle Daten und Reports, mit denen Performance-Probleme von Applikationen rasch eingegrenzt und die Ursachen erkannt werden können.
„Das Problem ist, dass die Netzwerkadministratoren erst dann erfahren, dass eine Applikation zu langsam reagiert, wenn ein Benutzer anruft und sich beschwert. Da die Administratoren oft nicht über die nötigen Werkzeuge verfügen, um solche Probleme schnell zu untersuchen, wird das Problem dann an eine Engineering-Abteilung weitergegeben, was die Fehlersuche zeitaufwendig macht und die Problemlösung oft verzögert“, so Matt Sherrod, Vice President of Product Management bei NetQoS. „Der NetQoS Connector for EMC Smarts verknüpft die Leistungsanalyse und Fehlersuche miteinander und erlaubt Netzwerkteams, die Performance der Anwendungen proaktiv zu überwachen. Zudem verhindert die Lösung in den meisten Fällen, dass andere Abteilungen zur Problemlösung heran gezogen werden oder ein völlig neues Produkt herangezogen wird.“
„Die Integration von EMC Smarts und NetQoS erlaubt den Netzwerkteams eine qualifiziertere Fehlersuche, die oft Kenntnisse über Performance-bezogene Metriken erfordert, zum Beispiel über die Antwortzeiten oder wie Bandbreiten durch Applikationen ausgeschöpft werden“, so Bob Quillin, Senior Director of Product Marketing, Resource Management Software bei EMC. „NetQoS bietet eine umfassende Performance-Management-Plattform, die den Nutzen von EMC Smarts für unsere Kunden erhöht und ihnen dabei hilft, Probleme mit der Applikations-Performance proaktiv zu erkennen und zu lösen.“
Ein wesentliches Differenzierungsmerkmal des NetQoS Connector for EMC Smarts ist die bidirektionale Auslegung, im Gegensatz zu der unidirektionalen Standardintegration auf Trap-Ebene, die von anderen Produkten für die Performance- und Verfügbarkeitsanalyse angeboten wird. (Trap: Paket, mit dessen Hilfe der Agent einen Fehler unaufgefordert an die Management-Station schickt, sobald er ihn bei der Überachung des Systems erkennt). Das NetQoS Performance Center kann die Smarts-Konsole nicht nur auf ein Problem hinweisen, sondern ermöglicht den Netzwerkexperten auch den direkten Zugriff von der Smarts-Konsole aus auf NetQoS Performance-Daten für die schnelle Analyse und Fehlersuche. Die Performance-Metriken von NetQoS können mit jedem Ereignis im Netzwerk in Smarts korreliert werden, unabhängig von seiner Quelle.
Hierzu können die Netzwerkadministratoren einfach mit der rechten Maustaste einen Vorfall in der Smarts-Konsole anklicken und unter verschiedenen von NetQoS Performance Center angebotenen Reports wählen. Diese umfassen Protokoll-, Host- und Konversationsdaten für jede Schnittstelle zur Untersuchung der Zusammensetzung des Datenverkehrs im WAN. Ebenso enthalten sind Aufstellungen der Antwortzeiten nach Netzwerken, Servern oder Applikationen für jede TCP-basierte Applikation. So lässt sich der Ursprung von Performance-Problemen lokalisieren. Die vorgefilterten und zusammengefassten Performance-Daten des NetQoS Performance Center in Verbindung mit der automatischen Funktionen zur Untersuchung von Netzwerkunregelmäßigkeiten erlauben den Netzwerkexperten, den Status und die Wirkung eines Problems schnell zu erkennen.
Der NetQoS Connector for EMC Smarts ist ab $19.500 (rund 15.240 Euro) als Software-Download von NetQoS verfügbar. NetQoS ist ein „Velocity Partner“ von EMC.
Über NetQoS:
NetQoS unterstützt seine Kunden mit Netzwerk Performance Management Software und Dienstleistungen und verbessert damit die Leistungsfähigkeit von Anwendungen im Unternehmensnetzwerk. Mehr als 900 Service Provider, Behörden und Großunternehmen – einschließlich der Hälfte der Fortune-100 – nutzen das NetQoS Performance Center, um Anwendungen sowie die Service Level zu überwachen, Probleme punktgenau zu analysieren und gegenzusteuern. Zu den Kunden gehören unter anderem Chevron, Lockheed Martin die Reuters Group plc, American Express, Siemens, Boeing, die Deutsche Telekom, NASA, oder Barclays Global Investors. Neben dem Hauptsitz in Austin (Texas) ist NetQoS mit Forschungs- und Entwicklungszentren in Austin und Raleigh, N.C. sowie regionalen Büros in London und Singapore vertreten. Weitere Informationen finden Sie unter www.netqos.com.
Informationen zum NetQoS Performance Center finden Sie unter: http://www.netqos.com/solutions/NPC/

Informationen zum Partner EMC sind abrufbar unter:
http://www.netqos.com/partners/EMC/emc.html

Weitere Pressemitteilungen sind als RSS-Feed verfügbar unter: http://feeds.feedburner.com/NetqosPressReleases

Erfahren Sie mehr über NetQoS auf der Social Network-Seite „Twitter“: http://twitter.com/NetQoSLive


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Cristin Anthes, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 650 Wörter, 5314 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von NetQoS lesen:

NetQoS | 01.09.2009

NetQoS bringt netzwerkbasierte Lösung für das Virtualisierungsmanagement auf den Markt

AUSTIN, Texas – 1. September 2009 –Servervirtualisierung bietet viele Vorteile, „verschleiert“ aber auch kritische Daten, die IT-Abteilungen für die optimale Bereitstellung von Netzwerkanwendungen benötigen. Die Lösung NetQoS Performance Cent...
NetQoS | 25.02.2009

Savvis misst Netzwerkperformance mit Lösungen von NetQoS

AUSTIN, Texas – XX. Februar 2009 – Netzwerkspezialist Savvis baut sein neues Serviceangebot auf Lösungen von NetQoS auf. Der Savvis Application Transport Service (ATS) nutzt den „NetQoS ReporterAnalyzer“ und „NetQoS NetVoyant“,um Kunden von...
NetQoS | 03.02.2009

Mehr Transparenz bei der Anwendungsperformance: NetQoS integriert Cisco NAM

AUSTIN, Texas – 28. Januar 2009 – Um für mehr Transparenz in komplexen Netzwerken zu sorgen und die Leistungsfähigkeit von Anwendungen zentral zu managen, integriert NetQoS seine Lösung SuperAgent mit dem Cisco Network Analysis Module (NAM). Der...