info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
LogMeIn |

On-Demand-Remotesupport LogMeIn Rescue mit neuen Funktionen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Neue Werkzeuge für Collaboration erhöhen die Produktivität der Supporttechniker


LogMeIn hat seinen On-Demand Remotesupport-Dienst LogMeIn Rescue mit neuen Features aufgewertet, mit denen Helpdesk- und Remotesupport-Dienstleister den Support verbessern, beschleunigen und produktiver gestalten können. LogMeIn Rescue ist die erste Remotesupport-Lösung, die Intels neueste vPro-Technologie und Intel Remote PC Assistance unterstützt.


** Neue Funktionen

* Zwei Köpfe sind besser als einer - Die Technikerkollaboration ermöglicht es mehreren Support-Technikern, komplexe Kundenprobleme in Echtzeit gemeinsam zu lösen;

* Neue Tools für Fernschulungen - Dank der Techniker-Bildschirmfreigabe können Techniker beispielsweise im Rahmen von Fernschulungen ihre eigenen Anwendungen und Inhalte für Endbenutzer freigeben;

* Erweiterte Echtzeitüberwachung - Die Technikerüberwachung bietet Administratoren die Möglichkeit, zu Qualitätssicherungs-, Schulungs- und Managementzwecken die Live-Support-Sitzungen von Technikern im Hintergrund mitzuverfolgen;

* Webbasierter Chat - Dank der neuen Instant-Chat-Funktion können Helpdesks Kunden nun die Möglichkeit bieten, über das Internet mit einem Techniker zu kommunizieren – ohne Software zu installieren;

* BIOS-Zugriff ohne KVM - Service Provider und IT-Helpdesk können über das Internet auf Rechner mit Intel vPro 5.0 zugreifen und sie verwalten – bis ins BIOS hinein und wenn das installierte Betriebssystem nicht verfügbar ist. Techniker erhalten damit Zugang zu zuvor unerreichbaren Geräten, wodurch die Notwendigkeit und die Kosten eines Vor-Ort-Supporteinsatzes minimiert werden. Weitere Details über Intel vPro auf https://secure.logmein.com/welcome/intel.


** So funktioniert LogMeIn Rescue

Hat ein Kunde ein Problem mit seinem PC, Mac oder Smartphone, greift er traditionell zum Telefon und ruft einen Support-Mitarbeiter an. Mit LogMeIn Rescue kann er sich solche Anrufe sparen. Er klickt lediglich auf einen Link auf seinem Desktop oder auf der Webseite des IT-Dienstleisters, also beispielsweise der IT-Abteilung im Intranet oder auf der Support-Seite seines Fachhändlers. Aus einem nun startenden Chat heraus kann der Support-Techniker eine verschlüsselte Remote-Session für den Zugriff auf das Gerät des Kunden starten - sei es ein Windows-PC, ein Mac oder ein Smartphone. Nach dessen Einverständnis sieht er den Kunden-Bildschirm und kann das Gerät steuern, als säße er selbst davor. Nun führt er beispielsweise Konfigurationsarbeiten durch oder spielt Updates ein und löst das Kundenproblem.
Ergebnis: Mitarbeitern und Kunden wird effizienter geholfen, die Kundenzufriedenheit steigt und ein Problem wird schneller und häufiger bereits mit der ersten Anfrage gelöst, so dass die Supportkosten sinken.


** Stellungnahmen von Gartner und LogMeIn

"Eine neue Generation von Internet basierten PC-Remotesupport-Werkzeugen bricht den etablierten Remotecontrol-Markt auf", sagt David Coyle, Research Vice President IT Operations, bei Gartner. "Diese neuen Tools verfügen über mehrere Vorteile inklusive Remotecontrol für Jedermann, einfache Implementierung und größere Kostenflexibilität. Sie gewinnen an Popularität bei internen und externen IT-Dienstleistern, da die Mitarbeiter, Kunden und Partner immer mobiler werden und von den traditionellen IT-Supporttools nicht mehr erreicht werden können."

"Ein exzellenter Customer Service Level ist in der aktuellen ökonomischen Situation noch wichtiger als je zuvor", sagt Kevin Bardos, LogMeIns Vice President für Produktentwicklung. "Mit der Ermöglichung von Chat, Collaboration und Fernkontrolle binnen Sekunden und On-Demand ist LogMeIn Rescue eine großartige Hilfe für Organisation, die ihre Kunden inner- und außerhalb des LANs über mehrere Computerplattformen hinweg unterstützen müssen."

Bardos führt weiter aus: "Die neuen Features entstammen den Wünschen unserer Kunden mit strengen Support-Anforderungen. Wir glauben, dass die vielfältigen Remotesupport- und Collaboration-Fähigkeiten in Kombination mit der sehr einfachen Benutzerführung für Organisationen aller Größen von hohem Nutzen sein werden."


** Preis und Verfügbarkeit

LogMeIn Rescue kostet ab 77,42 Euro im Monat für einen Technikerarbeitsplatz bei Auswahl eines Jahresabos. Die neue Version ist ab sofort verfügbar. Es steht eine 14 Tage nutzbare kostenlose, voll funktionsfähige Version auf https://secure.logmeinrescue.com zur Verfügung.


** Über LogMeIn Rescue

LogMeIn Rescue ist eine sichere, webbasierte Helpdesk-Fernbetreuungslösung, die es einem Support-Techniker, binnen Sekunden über das Internet mit einer verschlüsselten Verbindung auf einen Computer oder Smartphone zuzugreifen, ohne Software für diesen Zweck vorher darauf installiert zu haben. LogMeIn Rescue unterstützt Windows basierte PCs, Macs und mobile Geräte mit Windows Mobile, Symbian und BlackBerry. LogMeIn Rescue dient als kostengünstiger Support, Training und Lehrwerkzeug für Kunden, Partner und Mitarbeiter.


** Über LogMeIn, Inc.

LogMeIn ist ein führender Anbieter von On-Demand Lösungen für den Fernzugriff und die Fernkontrolle, wie sie Mobilfunkbetreiber, Handset-OEMs, kleine und mittelständische Unternehmen, IT Support-Dienstleister und Endkunden einsetzen. LogMeIns Produkte werden On-Demand verteilt und sind über einen Webbrowser zugänglich.

Die LogMeIn-Produktfamilie umfasst LogMeIn Pro, LogMeIn Ignition, LogMeIn Rescue, LogMeIn IT Reach, LogMeIn Backup; Remotely Anywhere, LogMeIn Free und LogMeIn Hamachi. Die Firmenzentrale von LogMeIn befindet sich in Woburn (USA), die europäische Niederlassungen in Budapest (Ungarn) und Amsterdam (Niederlande). Homepage: www.logmein.de.

LogMeIn, Inc.
500 Unicorn Park Drive
Woburn, MA 01801


Web: http://www.logmein.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Stefen Niemeyer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 702 Wörter, 5767 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: LogMeIn

Arbeiten Sie mit Dropbox und Google Docs mit ihrem iPad/iPhone mit Hilfe von LogMeIn Ignition

Verschieben Sie Dateien von Remotecomputern in die Cloud, dank LogMeIn Ignition

WOBURN, Mass. 22. November 2011 – LogMeIn (NASDAQ: LOGM) hat gerade ein Update für das beliebte LogMeIn Ignition Programm für das iPad/iPhone veröffentlicht, welches die besten Cloud Services und den Fernzugriff in einer einzigen App vereint. Die Einbindung von Dropbox und Google Docs ermöglicht iOS Nutzern die Fähigkeit, schnell und nahtlos Dateien zwischen ihren Mobilgeräten, persönlichen- oder Arbeitscomputern und populären Cloud Services zu kopieren, zu senden oder zu betrachten. Als Ergebnis können iPad und iPhone Nutzer von jedem Ort mit Internetverbindung auf all ihre digitalen Dateien zugreifen und müssen sich niemals Gedanken darüber machen, zu vergessen eine Datei in die Cloud zu stellen.
Benutzer, welche LogMeIn Ignition für iPad und iPhone bereits verwenden, können durch ein gratis Update von den neuen Einsatzmöglichkeiten der Cloud-Integration Gebrauch machen. Neue Nutzer können die App für eine einmalig Gebühr von 23,99 € im iTunes App Store kaufen.
Mehr Informationen zu den neuen Einsatzmöglichkeiten erhalten Sie auf dem LogMeIn Product Blog http://B.LogMe.In.
Die LogMeIn Ignition App für iPad/iPhone ermöglicht Nutzern den Fernzugriff auf PCs und Macs von jedem iOS Gerät – Fernansicht und Kontrolle der Computer oder einfach nur Zugriff auf die Dateien des Computers.
Mit der Einführung von My Cloud Bank können Nutzer von Ignition jetzt:
- Dateien und Ordner zwischen Remotecomputern und der Cloud von unterwegs übermitteln
- Dateien und Ordner auf ihren Computern und gängigen Cloud-Speicherplätzen ansehen und Services wie Dropbox und Google Docs mit ihrem iPad und/oder iPhone synchronisieren
- Dateien aus der Cloud oder von einem Remotecomputer auf Ihrem iOS-Gerät speichern
“Der Fernzugriff und der Cloud-Service sind durch ihren überall, jederzeit und durch jedes Gerät-Nutzen seit je her eng miteinander verbunden. Mit der Einführung vom My Cloud Bank liefern wir das Beste von Beidem und geben Nutzern unmittelbaren und punktuellen Zugriff auf ihre Dokumente, wo auch immer sie gespeichert sein mögen”, so Andrew Burton, Senior Vice President Products bei LogMeIn. “Wir sehen dies als wichtigen Schritt um den Nutzen von Fernzugriff und Cloud auf alle digitalen Informationen eines Benutzers zu erweitern – eine virtuelle Versicherungspolice mit der man wichtige Dateien immer gleich zur Hand hat.”
Ursprünglich für das iPhone eingeführt, wurde Ignition für andere, bedeutende Smartphone und Tablet-Plattformen wie das iPad, Android-Geräte und kürzlich für das Amazon Kindle Fire erweitert. Ignition nimmt beständig einen Rang als eines der am höchstbewerteten und kommerziell erfolgreichsten Apps im bekannten App Store ein und wurde als kommerziell erfolgreichste App eines Drittanbieters für das iPad in 2010 benannt (Apple Rewind 2010, Apple, Inc).
Über LogMeIn, Inc.
LogMeIn (Nasdaq: LOGM) bietet Cloud-basierenden Fernzugriff , Hilfe und Lösungen für Zusammenarbeit, um Millionen von internetfähigen Geräten rund um den Globus - wie Computer, Smartphones, iPads, Android-Tablets und digitale Monitore - schnell, einfach und sicher miteinander zu verbinden. Für Verbraucher, mobile Mitarbeiter und IT Betriebe konzipiert, ermöglichen die Lösungen von LogMeIn mehr als 13 Millionen Nutzern sich durch mehr als 100 Millionen Geräte zu vernetzen. LogMeIn ist in Woburn, Massachusetts, USA ansässig und hat Büros in Australien, Ungarn, Indien, Japan, den Niederlanden und in Großbritannien. LogMeIn ist ein eingetragenes Warenzeichen von LogMeIn, registriert in den USA und anderen Staaten weltweit. iPad ist ein eingetragenes Warenzeichen von Apple, Inc., und Android ist ein eingetragenes Warenzeichen von Google, Inc., registriert in den USA und anderen Staaten weltweit.
Weitere Infos finden Sie auf www.logmein.com/DE


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von LogMeIn lesen:

LogMeIn | 10.03.2011

Ein erster Blick auf LogMeIn Ignition für iPhone/iPad

Nachdem LogMeIn einen kurzen Blick auf eine demnächst erscheinende Version von Ignition auf dem neuen Android 3.0 Honeycomb Tablet OS gewährte, hatten sie auch etwas für die Fans von Apple iOS auf Lager: eine Vorschau auf die nächste Generation i...
LogMeIn | 06.05.2009

LogMeIn Ignition ermöglicht Fernsteuerung für den BlackBerry Storm

Wireless Enterprise Symposium 2009 – Den schnellen und sicheren Zugriff auf einen Desktop- oder Notebook-Rechner vom neuen BlackBerry Storm zeigt Fernsteurungsspezialist LogMeIn in dieser Woche auf dem WES 2009. LogMeIn Ignition for the BlackBerry S...
LogMeIn | 11.02.2009

Mobile World Congress: LogMeIn zeigt Remote Support für Android Smartphones

LogMeIn zeigt auf dem Mobile World Congress kommende Woche in Barcelona, wie Smartphone-Hersteller und Service-Provider mit LogMeIn Rescue+Mobile einen unkomplizierten, sicheren Endkundensupport für Smartphones anbieten können, die auf dem neuen An...