info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ABAS Software AG |

ABAS: In neue Dimensionen mit prozessorientierter Architektur (POA)

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Live auf der CeBIT 2009


Karlsruhe – Die ABAS Software AG und ihre internationalen Software-Partner stellen auf der diesjährigen CeBIT in Halle 5, Stand A 18 die neuesten Weiterentwicklungen rund um die abas-Business-Software vor. Eine Reihe neu entwickelter Workbenches ermöglicht es den Anwendern, sämtliche Vorgänge in nur einer Maske zu verwalten. Diese Neuentwicklung revolutioniert die Implementierung und Nutzung des ERP-Systems.

ABAS bietet vordefinierte und konfigurierbare prozessbasierte Workbenches. Anstatt mit vielen verschiedenen Fenstern zu arbeiten, können die User ausgehend von diesen Masken Vorgänge erstellen, verwalten und steuern, Prozessabläufe und Workflows nutzen sowie externe Systeme aufrufen und auf alle notwendigen Informationen zugreifen. So können abas-Anwender schnell Entscheidungen treffen und ihre Geschäftsprozesse optimieren.

Individualisierte Workbenches
War in der Vergangenheit die Bedienung von ERP-Systemen durch komplizierte Kommandos und eine Vielzahl von Fenstern geprägt, so können abas-Anwender heute von der Weiterentwicklung profitieren: Alle Aufgaben können in einer vorkonfigurierten oder individualisierten Workbench erledigt werden. Die prozessorientierte Architektur (POA) und die ausgeprägte Flexibilität der abas-Business-Software wird den Anforderungen vieler Branchen gerecht. Während der Implementierung selektieren die Kunden aus einer Reihe von Prozessen, um ihr Geschäftsmodell zu definieren. Der Einsatz des ERP-Systems leitet sich somit aus einer Auswahl der Geschäftsprozesse ab, so dass Dauer und Kosten der Einführung bedeutend reduziert werden können. Schulungen werden extrem vereinfacht, da Prozesse lediglich durch eine einzige, intuitiv bedienbare Maske gesteuert werden.

Alle Abteilungen im Einklang: Synchronisierte Geschäftsabläufe
In den einzelnen Phasen eines Geschäftsprozesses wird die Leistungsfähigkeit der Anwender optimiert, Informationen können mit einem Minimum an Klicks weiter gegeben werden. Angebotserstellung, Terminabstimmung, Bestellung, Warenversand oder Rechnungsstellung sind nur einige der Prozesse, die mit Hilfe der Workbench durchgeführt werden können. Die prozessorientierte Architektur (POA) der abas-Business-Software ist ein entscheidendes Feature, um die Transparenz und Wirtschaftlichkeit von Unternehmen zu steigern: ABAS und POA punkten mit geringerer Komplexität, niedrigeren Kosten und kürzeren Implementierungszeiten.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marion Schäfer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 234 Wörter, 2027 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: ABAS Software AG

Firmenporträt abas Software AG:

abas bietet dem Mittelstand die besten internationalen ERP-Projekte.

360 IT-Profis unter dem Dach der abas Software AG und rund 600 im Verbund der 41 abas Vertriebs- und Implementierungspartner realisieren in 28 Ländern unter Berücksichtigung der lokalen, rechtlichen, kulturellen und sprachlichen Besonderheiten passgenaue ERP-Lösungen.

Mehr als 3.000 Kunden mit rund 90.000 Anwendern arbeiten mit der abas Business Suite. Die umfangreichen Funktionen von Vertrieb über Kalkulation, Beschaffung oder Produktion, über Supply-Chain-Abwicklung und Servicemanagement bis hin zu Rechnungswesen und Controlling helfen abas Kunden, schnell auf veränderte Anforderungen zu reagieren und unternehmensinterne- und übergreifende Prozesse zu beschleunigen.

Ein B2B-Webshop und eine B2C-Webshopschnittstelle ergänzen das umfangreiche Portfolio von abas. Weitere, über die reine ERP-Kernfunktionalität hinausgehende Applikationen, z.B. Business Intelligence (BI) und Feinplanung, werden zusätzlich im Standardlieferumfang von abas bereitgestellt. Anwendungen wie Dokumenten-Management-System (DMS) und Projektmanagement sind ebenfalls erhältlich.

abas unterstützt Interessenten schon im Software-Auswahlprozess effizient und verwendet die dort gewonnenen Ergebnisse bei der Einführung der abas Business Suite. Im Mittelpunkt der globalen Implementierungsmethodik abas GIM (Global Implementation Method) stehen die mit der Software-Einführung erwarteten Ziele, die im Einklang mit den verfügbaren Ressourcen und unter Einhaltung des Budget- und Zeitrahmens realisiert werden. Auch nach dem Echtstart optimiert abas kontinuierlich die Prozesse im Unternehmen und entfaltet so ständig zusätzlichen Nutzen für seine Anwender.

Durch Qualifizierung der Vertriebs-, Implementierungspartner und der Mitarbeiter sichert abas seinen Kunden weltweit einheitliche, höchstmögliche Qualitätsstandards hinsichtlich Software, Projektmanagement und Customer Service. Die hohe Zufriedenheit der Anwender steht bei abas permanent im Fokus.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ABAS Software AG lesen:

abas Software AG | 17.02.2014

ERP-Softwarehersteller abas ernennt Mark Muschelknautz zum neuen Head of Marketing

Mit fast 1.000 Experten an 65 Standorten in 28 Ländern zählt die abas Gruppe zu den weltweit führenden Anbietern integrierter Unternehmens-software (ERP) für mittelständische Unternehmen. International erfahren Die Verpflichtung Muschelknaut...
abas Software AG | 04.02.2014

abas auf der CeBIT 2014: Neue Konzepte bei der Unternehmensorganisation gefragt

abas integriert verschiedene Anwendungen wie BI, DMS oder PLM tief in die betriebswirtschaftlichen Prozesse der ERP-Lösung und realisiert dadurch in allen Bereichen einen Informationsvorsprung. Mit abas Business Apps, Mobile Solutions und Web Client...
abas Software AG | 22.01.2014

Maschinenbauer mit weltweiten Niederlassungen setzt auf ERP von abas

Die zügige Einführung der Software erfolgte am Hauptsitz und bei den ausländischen Tochterunternehmen nach der erprobten Globalen Implementierungsmethode „abas GIM“. Heute profitiert Mahlo von einem durchgängigen ERP-System, das die notwendige ...