info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
nicit IT-Solutions GmbH |

Studie: Korrelation zwischen Medienschlagworten und der Registrierung von Domainnamen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Domainjäger sind bei Medienschlagworten schnell: Ob Jahrhundertflut oder Bonusmeilen alles wird registriert.


(nicit.de) Ob Überschwemmung, Luderliga oder Bonusmeilen: Wann immer Schlagworte durch die Medien geistern, sind die Domainspekulanten nicht weit. Eine Studie liefert erstmals konkrete Zahlen über den Zusammenhang zwischen Medienworten und Domainnamen.

Die ‚Spendenaffaere’ und das ‚TV-Duell’ sollen verkauft werden. Die ‚Luderliga’ gibt es nur im Paket mit ‚Mistluder’ und ‚Promiluder’. Die ‚Pisastudie’ öffnet die Pforten der Privatschule und auf dem ‚Kreuzzug’ warten ‚die geilen Sexschlampen vor ihren Live-Cams’ auf Besucher.

Wie eine Untersuchung der Domainbörse Nicit.de ergeben hat, werden immer schneller aktuelle Medienschlagwörter in allen Varianten als Domainnamen registriert. 24 Stunden beträgt mittlerweile die Zeitspanne zwischen Erstverwendung in den Medien und Domainregistrierung. Die Domains werden zumeist mit der Intention und der Hoffnung registriert, ein neues Trendwort zu erwischen, bei dem es hohe Zugriffszahlen gibt. Die Domainjäger bieten dann die Domains zum schnellen Weiterkauf an oder nutzen die vielen Zugriffe der Domains per Weiterleitung für Ihre eigenen Websites.

Zwei Drittel aller Trendwörter (67,6 Prozent gesamt; bei nur .de sogar 100%) waren kurz nach der Erstverwendung belegt, so die Nicit-Untersuchung von 139 Schlagwörter-Domains. Dabei werden in der Regel nach wie vor alle möglichen Schreibweisen und Top-Level-Domains belegt. Auch die noch relativ neue .Info-Adresse erfreut sich bei den Domainfans hoher Beliebtheit. Über Domainverkäufe gibt es keine genauen Zahlen, jedoch lassen Domainweiterleitungen wie riester-rente.de auf das Postbank Rentenkonto und von dasistgutso.de auf die Berliner SPD solche Vermutungen zu. Der grösste Anteil der untersuchten Domains befindet sich wohl noch in Spekulantenhänden.

Auch die aktuellen Ereignisse sind domainrelevant: Während Hochwasser.de allerdings schon seit über zwei Jahren von einer Bürgerinitiative in einer hochwassergefährdeten Kölner Umlandgemeinde benutzt wird (wo der Rhein bekanntlich regelmässig zu Besuch vorbei kommt), ist Hochwasserkatastrophe.de erst jetzt reserviert.

Quelle: nicit.de - Domainbörse

Zahlenmaterial und Grafiken: auf Emailanfrage domainstudie@nicit.de
Ansprechpartner: GF Daniel Kollinger


Web: http://www.nicit.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Daniel Kollinger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 253 Wörter, 2020 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von nicit IT-Solutions GmbH lesen:

nicit IT-Solutions GmbH | 29.06.2003

Emailadressen-Revolution: private Domaininhaber vs. GMX, T-online, Yahoo und Co.

Das Versenden von Emailnachrichten ist in unserer täglichen Kommunikation ein wichtiger Bestandteil geworden. Emails haben sich in den letzten Jahren zunehmend als unverzichtbares Kommunikationswerkzeug herauskristallisiert. Daher verwundert es, da...