info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
J.D. Edwards |

J.D. Edwards gibt Gewinnsteigerung und deutlich verbesserte Ertragskraft für das dritte Quartal per 31. Juli 2002 bekannt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Umsatz und Gewinn steigen erneut und gegenüber dem Vorjahr / Gewinn je Aktie steigt auf 0,08 US $

Denver, 21. August 2002 – J.D. Edwards & Company (NASDAQ: JDEC) gab heute seine Unternehmensergebnisse für das dritte Quartal per 31. Juli 2002 bekannt.

Die Ertragskraft verbesserte sich im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2002 deutlich gegenüber dem dritten Quartal des Geschäftsjahres 2001. Der Proforma-Gewinn aus dem operativen Geschäft betrug 14 Millionen US $ gegenüber einem Verlust in Höhe von 8 Millionen US $ im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2001. Der Proforma-Reingewinn stieg auf 10 Millionen US $ oder 0,08 US $ je Aktie (ausgegebene Aktien und qualifizierende Aktienoptionen) im Vergleich zu einem Proforma-Verlust in Höhe von 3 Millionen US $ oder 0,03 US $ je Aktie (ausgegebene Aktien und qualifizierende Aktienoptionen) in der gleichen Periode des Geschäftsjahres 2001.

Der Gesamtumsatz stieg um 9 % auf 229 Millionen US $ verglichen mit 209 Millionen US $ im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2001. Die Lizenzeinnahmen stiegen um 10 % auf 55 Millionen US $ im Vergleich zu 50 Millionen US $ im gleichen Zeitraum des Geschäftsjahres 2001. Die Serviceeinnahmen betrugen 174 Millionen US $ und stiegen um 9 % gegenüber 159 Millionen US $ im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2001.

In den neun Monaten per 31. Juli 2002 betrug der Gesamtumsatz 657 Millionen US $ verglichen mit 653 Millionen US $ im gleichen Zeitraum des Geschäftsjahres 2001. Der Proforma-Reingewinn in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2002 betrug 21 Millionen US $ oder 0,18 US $ je Aktie (ausgegebene Aktien und qualifizierende Aktienoptionen) im Vergleich zu einem Proforma-Verlust in Höhe von 110.000 US $ oder 0,00 US $ je Aktie (ausgegebene Aktien und qualifizierende Aktienoptionen) im gleichen Vorjahreszeitraum.

Der tatsächliche Nettogewinn unter Berücksichtung von Kosten in Verbindung mit Übernahmen und anderer Kosten betrug 9 Millionen US $ oder 0,08 US $ je Aktie (ausgegebene Aktien und qualifizierende Aktienoptionen) im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2002 verglichen mit einem Nettoverlust von 186 Millionen US $ oder 1,65 US $ je Aktie (ausgegebene Aktien und qualifizierende Aktienoptionen) im gleichen Zeitraum des Geschäftsjahres 2001. Ein Abgleich der tatsächlichen Ergebnisse mit den Proforma-Ergebnissen steht als Zusatzinformation in der Gewinn- und Verlustrechnung zur Verfügung.

"Die Ergebnisse des dritten Quartals bestätigen, dass die Wende bei J.D. Edwards an Schwung gewinnt", sagte Bob Dutkowsky, Chairman, President und Chief Executive Officer von J.D. Edwards. "Unser Gewinn und unsere Rentabilität haben die Erwartungen übertroffen und sind im Vergleich zum Vorquartal wie auch im Jahresvergleich gestiegen. Wir haben unsere Bilanz weiter gestärkt und unsere Liquidität verbessert. Während wir noch Verbesserungspotential haben, ist die Wende des Unternehmens bereits jetzt auf einem guten Weg."

Highlights: Kundenverträge und andere wichtige Ereignisse

Vorstellung neuer Produkte und Funktionalitäten: Zu den neuen Produkten und erweiterten Funktionalitäten, die seit der Vorlage der letzten Quartalsergebnisse vorgestellt wurden, gehören:

J.D. Edwards 5: J.D. Edwards 5 ist ein neues, umfassendes Paket innovativer, kollaborativer Unternehmenssoftwareprodukte und -dienstleistungen. J.D. Edwards 5 beinhaltet sieben Produktlinien: Enterprise Resource Planning, Customer Relationship Management, Supply Chain Management, Supplier Relationship Management, Business Intelligence, Anwendungen für die Zusammenarbeit und Integration von Softwarelösungen sowie Werkzeuge und Technologien. Zudem gehört ein auf Standards basierendes Angebot an Beratungs-, Implementierungs-, Trainings- und Supportdienstleistungen dazu.

ERP 8.0: Als Teil von J.D. Edwards 5 beinhaltet ERP 8.0 signifikante Upgrades der Enterprise Resource Planning-Software des Unternehmens. Die Verbesserungen, die sich auf die Optimierung von Mitarbeiterresourcen und die effiziente Verwaltung hochwertiger Vermögensgüter konzentrieren, werden vor allem Unternehmen in Dienstleistungsbranchen Vorteile bringen.

Supply Chain Management: Zu den neuen Anwendungen und erweiterten Supply Chain Funktionalitäten gehören Demand Consensus, eine einzigartige, kollaborative Prognoseanwendung, Taktische Netzwerkoptimierung, ein Optimierungsprodukt für die Produktion speziell für mittelgroße Unternehmen, sowie Demand Planning. Demand Planning arbeitet in Abstimmung mit den Demand Consensus-Anwendungen und schafft so eine echte kollaborative Prognoseumgebung für die gesamte Zulieferkette. Dies hilft Unternehmen, die Vorhersagegenauigkeit in der Zulieferkette zu verbessern, Bestände zu reduzieren, Fehlmengen zu vermeiden, Produktionskosten zu senken und die Gesamtzufriedenheit der Kunden zu verbessern.

Abschluss neuer Lizenzvereinbarungen: Das Unternehmen hat Vereinbarungen für seine Collaborative Commerce-Lösungen getroffen. Hierzu zählen Land O'Lakes Inc., Fidelity Employer Services, Bush Brothers & Company, Commonwealth Industries, Cardinal Health Inc., F. Schumacher & Co. sowie mit Minnesota Mining and Manufacturing '3M' in den USA, W.C. Wood Company, Limited Luscar Ltd. und CFM Corporation in Kanada, Elementis plc und Pernod-Ricard in Europa sowie Moto Honda da Amazonia Ltda in Lateinamerika.

Telefonkonferenz

Der Webcast der Telefonkonferenz zu den Ergebnissen des dritten Quartals 2002 steht im Investor Relations-Bereich der J.D. Edwards-Website zur Verfügung: http://www.jdedwards.com

Weitere Informationen, insbesondere zur Gewinn- und Verlustrechnung und zur Bilanz in der Originalpresseinformation unter:
http://www.jdedwards.com/content/enUS/News&Events-News/Q3 2002 Earnings Release.pdf

J.D. Edwards (NASDAQ: JDEC, WPKN 90 93 50) stärkt Unternehmen und unterstützt sie bei der Bewältigung ihrer Herausforderungen. J.D. Edwards bietet Software, Beratung, Training und Support für das Management der Unternehmensprozesse und die Zusammenarbeit mit Zulieferern, Partnern und Kunden. Das Angebot von J.D. Edwards unterscheidet sich im Wettbewerb durch gelebte Kundennähe, kundenorientierte Innovation und die ergebnisgerichtete, langfristige Partnerschaft mit seinen Kunden. Die Lösungen von J.D. Edwards sind bei mehr als 6.500 Kunden in 110 Ländern im Einsatz. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Denver, Colorado, USA, wurde 1977 gegründet. (http://www.jdedwards.de, http://www.jdedwards.com)

J.D. Edwards ist ein eingetragenes Warenzeichen von J.D. Edwards & Company. Sämtliche andere, hier verwendete Namen von Produkten und Dienstleistungen von J.D. Edwards sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen von J.D. Edwards World Source Company. Die oben genannten Ergebnisse der Vergangenheit sind nicht notwendigerweise ein Hinweis auf Ergebnisse irgendeiner zukünftigen Periode.

„Safe Harbour“-Erklärung nach dem „Private Securities Litigation Reform Act“ (Bestimmungen über sichere Anlagen des Gesetzes zur Neuordnung von Rechtsstreitigkeiten bei privaten Wertpapiergeschäften) der Vereinigten Staaten von Amerika von 1995: Teile dieser Pressemitteilung, die sich auf zukünftige Entwicklungen von J.D. Edwards beziehen, sind „vorausschauende Aussagen“ und unterliegen gewissen Risiken und Unsicherheiten, die zu einer deutlichen Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse führen können. Diese Aussagen geben die aktuellen Überzeugungen von J.D. Edwards wieder und basieren auf Informationen, die J.D. Edwards zur Zeit zur Verfügung stehen. Zu den Risiken, die die Geschäftstätigkeit, das operative Ergebnis und die finanzielle Lage des Unternehmens beeinflussen könnten, zählen: die Abwärtsbewegungen der allgemeinen wirtschaftlichen Lage und der Marktbedingungen; die Quartalsergebnisse unterliegen erheblichen Schwankungen; die jüngste Ausweitung der Aktivitäten in neue Geschäftsfelder ist unsicher; Risiken in Zusammenhang mit der Neuproduktentwicklung; die Branche für Unternehmenssoftware ist durch starken Wettbewerb geprägt; fortgesetztes Wachstum hängt von der Fähigkeit ab, Beziehungen zu Dritten aufzubauen und zu unterhalten; Fluktuationen unserer Lizenzeinnahmen könnten einen ungünstigen Einfluß auf die zukünftigen Serviceeinnahmen haben; der anhaltende Erfolg des Unternehmens hängt von seiner Fähigkeit ab, Wachstum zu managen. Eine detaillierte Darstellung von Informationen zu diesen und anderen Risiken für die Geschäftsergebnisse des Unternehmens finden Sie im Jahresbericht von J.D. Edwards & Company in Formular 10-K für das Geschäftsjahr per 31.10.2001, im Formular 10-Q für das Quartal per 31.7.2002, sobald dieses eingereicht ist, und in zukünftigen Quartalsberichten in Formular 10-Q. Diese Dokumente stehen auf der Investor Relations-Website von J.D. Edwards (http://www.jdedwards.com) zur Verfügung oder können von der Investor Relations-Abteilung unter 001-877-533-5332 angefordert werden. Das Unternehmen geht keine Verpflichtung ein, Informationen dieser Mitteilung, einschließlich dieser "vorausschauenden Aussagen", zu aktualisieren sowie irgendwelche Informationen auf seiner Website zu aktualisieren.

Es gilt in allen Punkten die Originalpresseinformation.

Pressekontakt

Torsten Herrmann
m project Market Relations GmbH
Tel. 06174 - 92 23 10
jde@mproject.de

Stephan Vanberg
J.D. Edwards Deutschland GmbH
Tel. 06105 - 967 121
Stephan_Vanberg@jdedwards.com



Web: http://www.presse.mproject.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Torsten Herrmann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1176 Wörter, 9417 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von J.D. Edwards lesen:

J.D. Edwards | 13.06.2003
J.D. Edwards | 12.06.2003

J.D. Edwards macht Wertschöpfungskette zum Wettbewerbsinstrument

Mörfelden, 12. Juni 2003 – Unternehmen fordern Technologien, die mehr Flexibilität und Effizienz in die Wertschöpfungskette bringen. Vor diesem Hintergrund stellt J.D. Edwards anlässlich seines jährlichen Anwendertreffens in Denver, USA, eine R...
J.D. Edwards | 12.06.2003

J.D. Edwards treibt Weiterentwicklung seiner Unternehmenssoftware voran

Mörfelden, 12. Juni 2003 – J.D. Edwards eröffnete das diesjährige Anwendertreffen Quest Global in Denver mit der Bilanz von mehr als 400 Weiterentwicklungen, Verbesserungen und neuen Produkten im Rahmen von J.D. Edwards 5. Das Unternehmen steht s...