info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Ricoh Deutschland GmbH |

Europaweiter Programmierwettbewerb für Informatikstudenten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Großes Finale in London


Hannover, 15. April 2009 – Unter dem Motto „Innovating Technology“ hießen Bürokommunikationshersteller Ricoh und Sun Microsystems die Teilnehmer des Java-Programmierwettbewerbs zum großen Finale in London willkommen. Die Gewinner der nationalen Wettkämpfe aus Frankreich, Ungarn, Norwegen, Spanien und Deutschland sicherten sich das Ticket zum internationalen Vergleich in der englischen Metropole am 3. April. Das Team aus Ungarn gewann die Endausscheidung mit seiner Anwendung „Optical Mark Recognition“.

Die Gewinnerteams demonstrierten die von ihnen entwickelten Java-Anwendungen live auf Multifunktionssystemen von Ricoh. Dabei bewerteten Juroren der Ausrichter Ricoh und Sun sowohl die technischen Innovationen als auch die Marktfähigkeit der Software-Entwicklungen. Ziel des Wettbewerbs: die Entwicklung Java-basierter Anwendungen direkt auf Multifunktionssystemen von Ricoh. Insgesamt über 500 Studenten nahmen am vierten Java Developer Challenge teil.

Die Juroren zeigten sich über die hohe Qualität der eingereichten Entwicklungen aus ganz Europa sehr erfreut: „Wir waren begeistert von den vielfältigen Lösungsansätzen und der Hingabe, mit der die Studenten und Professoren ihre Projekte beim Wettbewerb präsentierten. Das Niveau in diesem Jahr war besonders hoch“, erklärt Octavian Tanase, Senior Director der Java Platform Groups bei Sun Microsystems.

Ungarisches Team hat die Nase vorn
Die Java-Applikation des Teams door2world, Balázs Lájer, Zoltán Szabó und Professor Zoltán Juhász von der Universität Pannonia, brachte dem ungarischen Team den Sieg ein. Die Studenten konnten mit ihrer „Optical Mark Recognition“, einer Software zur automatisierten Erstellung und Auswertung von Multiple-Choice-Fragebögen punkten, indem sie praktische und technische Aspekte sowie Marktfähigkeit bei der Entwicklung der Anwendung gekonnt vereinten. Mittels herkömmlicher Office-Software wird ein Master-Fragebogen samt korrekten Antworten erstellt. In einem zweiten Schritt wird das Dokument auf einem Ricoh Multifunktionssystem eingescannt und steht zur Auswertung ausgefüllter Fragebögen zur Verfügung. Eine Zusammenfassung der Testergebnisse kann ebenfalls erstellt werden. „Wir gratulieren dem ungarischen Team und ihrem Professor“, so Emma Isichei, Director Advanced Solutions Center, Ricoh Europe. „Die Wahl des Siegers ist uns in diesem Jahr besonders schwer gefallen. Alle eingereichten Vorschläge zeichnen sich sowohl durch kommerzielle Aspekte als auch durch ihren technologischen Nutzen in der Lösungsentwicklung aus“, erklärte Isichei.

Alle Teams erhielten ein Sun SPOT Development Kit sowie einen Ricoh Gelsprinter GX 2500. Das Gewinner-Team aus Ungarn wird mit einer Reise zur JavaOne-Konferenz vom 2. bis 5. Juni 2009 in San Francisco belohnt. Hier bietet sich den Studenten die Möglichkeit, ihre Java-Entwicklung vorzustellen.

Weitere Informationen zum Wettbewerb sind unter http://edu.ricoh-developer.com zu finden.

Web: http://www.ricoh.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Friederike Freede, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 313 Wörter, 2476 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Ricoh Deutschland GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Ricoh Deutschland GmbH lesen:

Ricoh Deutschland GmbH | 12.09.2011

GRAPHIA neuer Ricoh "Production Printing Partner"

Ricoh Deutschland hat die grafischen Geschäftsbereiche der Firmengruppe NOTHNAGEL als "Production Printing Partner" zertifiziert. Ricoh und NOTHNAGEL - dazu gehören die GRAPHIA Willy Nothnagel GmbH & Co. KG, die HANSA GRAFIA Grafische Systeme Zweig...
Ricoh Deutschland GmbH | 31.08.2011

ZDS als "MDS-Master" zertifiziert

Die ZDS Bürosysteme GmbH aus Walddorfhäslach ist Ende August 2011 von Ricoh Deutschland, einem der führenden Lösungsanbieter für moderne Bürokommunikation und unternehmensweites Druck- und Dokumentenmanagement, als "Managed Document Services-Ma...
Ricoh Deutschland GmbH | 26.07.2011

Ricoh launcht Laserdrucker für Arbeitsgruppen: Aficio SP 4310N

Hohe Druckgeschwindigkeit und optimale Schwarzweiß-Qualität - Ricohs Laserdrucker Aficio SP 4310N bietet viele Vorzüge für kleine Unternehmen oder Arbeitsgruppen. Der Nachfolger des Aficio SP 4210N erweist sich als schneller, zuverlässiger Assis...