info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Dell |

Dell implementiert Virtualisierungslösung für neues NATO-Kompetenzzentrum in Kiel

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Frankfurt am Main, 15. April 2009 - Das neue NATO-Kompetenzzentrum für maritime Operationen in Küstengewässern mit Sitz in Kiel hat auf Basis virtualisierter Dell-Server eine homogene IT-Lösung eingerichtet. Dell konnte dabei die Erfahrungen aus dem Verteidigungsbereich einbringen und sämtliche Komponenten aus einer Hand bereitstellen.

Das „Centre of Excellence for Operations in Confined and Shallow Waters" (COE CSW) ist ein neu gegründetes Kompetenzzentrum der NATO für maritime Operationen in Küstengewässern und Randmeeren mit Sitz in Kiel. Die Dienststelle umfasst rund 40 Mitarbeiter und wird etwa zur Hälfte international besetzt sein.

Die IT-Infrastruktur des COE CSW wurde teilweise von der Bundeswehr übernommen, musste aber auf die neue, international geprägte Aufgabenstellung ausgerichtet werden. Dabei ging es insbesondere um die Implementierung der besonders hohen NATO-Sicherheitsstandards, die Umstellung deutschsprachiger Anwendungen und die Anbindung von Außenstellen etwa in den Niederlanden, Griechenland oder Polen. Darüber hinaus sollte das neue System dabei leicht und auch ohne umfassende IT-Kenntnisse administriert werden können.

Da das COE CSW das erste seiner Art ist, kam der Lösung von Anfang an eine Referenzfunktion für weitere geplante Kompetenzzentren zu. Die Lösung übernimmt allgemeine administrative und operative Prozesse sowie die Kommunikation zwischen NATO und Bundeswehr. Neben Standard-Software wie Microsoft Exchange und SAP kommen dabei spezifische Executive- und Command-Information-Systeme zum Einsatz.


Virtualisierungslösung mit Dell-Servern

Auf Grund der langjährigen Erfahrung im Defense-Bereich konnte Dell die Planung und Realisierung der gesamten IT-Lösung von Anfang an als "Trusted Advisor" begleiten. Dell hat dabei unter anderem die Server- und Storage-Systeme mit VMware in einer virtualisierten Lösung mit vier Power-Edge-Servern und je einem Storage-, Backup- und Klima-System implementiert. Durch die Virtualisierung erhält COE CSW eine ausfallsichere, kostengünstige und einfach zu wartende Alternative zu herkömmlichen Server-Systemen.

Für die Endgeräte wurde von Dell eine mobile Lösung mit Latitude-Notebooks und Docking-Stations vorgeschlagen und so auch realisiert. Damit können die Benutzer alle Vorteile eines festen Arbeitsplatzes nutzen, ihren Rechner aber auch unterwegs einsetzen.

Dell konnte das Gesamtsystem aus einer Hand bereitstellen. Die Lösung wird durch ein umfassendes Service-Konzept abgedeckt, mit Reaktionszeiten von lediglich vier Stunden für Mission-Critical-Systeme.

Durch die Zusammenarbeit mit Dell verfügt das COE CSW heute über eine sichere, flexible, standardisierte und homogene Lösung, die auch die anspruchsvollen Anforderungen dieser Anwendung im Defence-Bereich erfüllt. Durch die Virtualisierung der Dell-Server erreicht der Anwender ein Höchstmaß an Effizienz bei einfacher Administration. Zudem sorgen der geringe Stromverbrauch und das hochmoderne Kühlsystem für eine besonders gute Umweltverträglichkeit.

Das COE bestätigt: „Dank der professionellen Betreuung seitens Dell verlief die Systemumstellung im laufenden Betrieb des COE CSW reibungslos und ohne Ausfallzeiten."

Die Implementierung der Lösung fand vom Januar bis März 2009 statt.


Diese Presseinformation kann unter www.pr-com.de abgerufen werden.

Dell bietet innovative und zuverlässige IT-Lösungen und -Dienstleistungen, die auf offenen Industrie-Standards basieren und ganz auf die individuellen Anforderungen seiner Kunden zugeschnitten sind. Mit seinem direkten Geschäftsmodell ist Dell zu einem der weltweit führenden Computerhersteller geworden. Auf der Fortune-500-Liste belegt das Unternehmen Rang 34. Weitere Informationen zu Dell können im Internet unter www.dell.de abgerufen werden. Unter www.dell.com/conversations bietet Dell zudem die Möglichkeit zur direkten Kontaktaufnahme. Live-News von Dell gibt es unter www.dell.com/RSS.

Weitere Informationen:

Dell GmbH
Michael Rufer
Public Relations Manager
Dell Central Europe
Tel.+49-69-9792-3271
Fax +49-69-34824-3271
michael_rufer@dell.com
www.dell.de

PR-COM GmbH
Sabine Kastl
Account Manager
Tel. +49-89-59997-757
Fax +49-89-59997-999
sabine.kastl@pr-com.de
www.pr-com.de

Web: http://www.dell.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrich Schopf, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 466 Wörter, 3975 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Dell lesen:

Dell | 29.10.2009

Energie-Pionier juwi setzt auf Dell-Lösungen

juwi wurde 1996 von Fred Jung und Matthias Willenbacher gegründet. Die Energie-Pioniere wollten nicht nur einfach Projekte realisieren, sondern verfolgten von Beginn an ein großes Ziel: die Energieversorgung zu 100 Prozent auf erneuerbare Ressource...
Dell | 28.10.2009

Dell Latitude XT2 XFR: Multitouch-Tablet-PC für den Einsatz unter Extrembedingungen

Der Latitude XT2 XFR ist die ideale Lösung für den Außeneinsatz unter extremen Umgebungsbedingungen, zum Beispiel bei der Polizei, der Feuerwehr, Rettungskräften oder dem Militär. Auch für Außendienstmitarbeiter oder Servicetechniker, die auf ...
Dell | 28.10.2009

Dell vereinbart Kooperation mit Juniper Networks

Dell wird ausgewählte Produkte des Netzwerkausrüsters Juniper künftig unter dem eigenen PowerConnect-Brand vertreiben: Das betrifft die MX Series Services Router, EX Series Ethernet Switches und SRX Series Services Gateways sowie die JUNOS-Softwar...