info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Onventis GmbH |

Huf Hülsbeck & Fürst wird auch Investitionsgüter über TradeCore SRM ordern

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Stuttgart, 30. April 2009 – Die Huf Hülsbeck & Fürst GmbH & Co. KG, Velbert wickelt seit Januar 2008 ihren Einkauf von Nichtproduktionsmaterialien mit der Software TradeCore SRM on demand von ONVENTIS ab. Aufgrund der positiven Erfahrungen wird ein neuer Katalog angebunden bzw. bestehende Kataloge erweitert, in denen die User auch höherwertige Güter mit einem Bestellwert von über 1000 Euro ordern können.

Die Hälfte aller Bestellpositionen des Nichtproduktionsmaterials mit einem Auftragswert von insgesamt über einer Million Euro wickelt die Huf Hülsbeck & Fürst GmbH seit Januar 2008 elektronisch mit nur acht Lieferanten ab. Der Automobilzulieferer und Hersteller von elektronischen Schließsystemen autorisierte über Nutzungsrechte und individuelle Katalogansichten 140 Mitarbeiter in den acht zentral hinterlegten Lieferanten-Katalogen sämtliches indirektes Material zu beschaffen. Neben Büromaterial sind dies u.a. Handbearbeitungswerkzeuge, Elektro-, Pneumatik- und Arbeitsschutzmaterial. Im nächsten Schritt werden die Beschaffer auch höherwertige Güter bestellen können. Das mittelfristige Ziel ist es, den Anteil der Bestellpositionen, die elektronisch abgewickelt werden, von 50 auf 55 Prozent zu erhöhen. Die Vorteile liegen laut Andreas Lutz, Einkaufsleiter für Nichtproduktionsmaterialien von Huf Hülsbeck & Fürst, auf der Hand. „Mit der dezentral ausgelösten und elektronisch unterstützten Bestellung sowie der elektronischen Zahlungsabwicklung über Billinx hat sich die Zeit, die für jeden einzelnen Bestellprozess aufgewendet werden muss, von ca. 100 Minuten auf ca. 40 Minuten reduziert.“ Die gewonnene Zeit nutzt das Einkaufsteam, um sich verstärkt neuen Aufgaben wie die Erschließung von Einsparpotentialen in nicht-traditionellen Beschaffungsfeldern zu widmen.
Um den nachgelagerten Prozess der Rechnungsprüfung und Zahlung zu automatisieren, hatte ONVENTIS eine Schnittstelle an das Invoice Management System Billinx eingerichtet. Über diese Schnittstelle werden Bestelldaten für die Rechnungsprüfung und Zahlung aus dem ONVENTIS-System an Billinx übergeben. Neben dieser Zeiteinsparung realisiert das Unternehmen weitere Kostenvorteile. So können sie mit TradeCore SRM den Bedarf über alle Bereiche hinweg leichter bündeln und damit bessere Preise aushandeln. Und auch das Lager mit der Warenausgabe für Büromaterial und Werkzeug konnte so eingespart werden.


Über Huf Hülsbeck & Fürst
Huf Hülsbeck & Fürst entwickeln und produzieren weltweit mechanische und elektronische Schließsysteme, Schließaggregate, Lenkschlösser und Fernbedienungen für die Automobilindustrie. Mit einem Marktanteil bei Schließgarnituren von über 23 Prozent gehört Huf weltweit zu den bedeutenden Anbietern in diesem Segment. 1908 in Velbert (Deutschland) als Schloss-, Schlüssel- und Metallwarengalvanik gegründet, lieferte das Unternehmen erstmals 1920 Autoschlüssel an Mercedes-Benz (heute Daimler AG). Heute beschäftigt Huf weltweit rund 4.800 Mitarbeiter an Standorten in 16 Ländern. Über 300 Konstrukteure entwickeln in den Büros in Velbert und Günding (bei München), Deutschland, in Wisconsin, USA, und in Chonan, Korea. So entwickelte Huf als erstes Unternehmen Komponenten für die zukunftsweisenden Fahrzeugzugangs- und Fahrberechtigungssysteme Passive Entry und Keyless Go.





Kurzportrait ONVENTIS

ONVENTIS ist führender Hersteller von E-Procurement und SRM (Supplier Relationship Management) Software on demand mit Firmensitz in Stuttgart. ONVENTIS bietet mittleren und großen Unternehmen eine ganzheitliche Software und den dazugehörigen Service bei einem klar kalkulierbaren und schnellen Return on Investment.

Mit E-Procurement und SRM Software von ONVENTIS strukturieren und automatisieren Unternehmen proaktiv ihre operativen und strategischen Beschaffungsprozesse. Das erhöht die Transparenz und schafft eine verbesserte Entscheidungsgrundlage im Einkauf.

Speziell für eine hochleistungsfähige on demand Bereitstellung von E-Procurement und SRM Software hat ONVENTIS bereits im Jahr 2000 die TradeCore Technology® entwickelt. Die Basis der TradeCore Technology® ist eine mehrschichtige Architektur, bestehend aus Hardware, Datenbasis, Software, Service und der Anwenderoberfläche. Dadurch reduzieren sich die Bereitstellungskosten für die Lösung, Geschäftsprozessvernetzungen zwischen Kunden und Lieferanten sind im Vergleich zu einer lokalen Bereitstellung schneller und einfacher implementierbar.

Diese innovative Entwicklung macht ONVENTIS zum technologischen
Marktführer für E-Procurement- und SRM-Software on demand.



Web: http://www.onventis.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Syra Thiel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 514 Wörter, 4242 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Onventis GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Onventis GmbH lesen:

ONVENTIS GmbH | 15.09.2011

Impulse für den strategischen Einkauf

„Der strategische Einkauf stemmt heute immer mehr Aufgaben und braucht dafür eine umfassende IT Unterstützung“, bringt es Andreas Schwarze, Geschäftsführer der ONVENTIS GmbH, auf den Punkt. Vor diesem Hintergrund organisiert ONVENTIS, Anbie...
Onventis GmbH | 08.06.2010

Business Software iPad ready

„Angesichts des zunehmenden weltweiten Wettbewerbs kann heute kaum noch eine Managemententscheidung warten. Auch im Einkauf nicht. Daher haben wir jetzt auch die Browser-Kompatibilität zum Apple Browser Safari geschaffen und können nun allen Apple...
Onventis GmbH | 18.05.2010

E-Procurement-Systeme unzureichend

Die Mehrheit der Befragten (71%) setzt laut aktueller Umfrage in ihrem Unternehmen ein e-Procurement-System ein. Über die Hälfte (56%) nutzt dabei das e-Ordering, 38 Prozent e-Sourcing. Weniger häufig kommen die anderen Funktionalitäten wie Spend...