info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
CfSM - Centrum für Supply Management GmbH |

Neustart des Arbeitskreises

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Die dritte Runde des Arbeitskreises „Sourcing in Mittel- und Osteuropa“ startet am 23.06.2009 in Würzburg. Unter der Leitung des CfSM - Centrum für Supply Management treffen sich seit mittlerweile vier Jahren Einkaufsverantwortliche und Geschäftsführer vorwiegend mittelständischer Unternehmen, um sich über ihre Erfahrungen in den Beschaffungsmärkten Mittel- und Osteuropas auszutauschen.

Über einen Zeitraum von einem Jahr finden regelmäßige Treffen statt, die der Diskussion und Lösung – ggf. unter Einbeziehung externer Experten – der Probleme der Teilnehmer dienen. Dabei wird unter anderem den Fragen nachgegangen, welche Auswirkungen die Wirtschaftskrise auf die einzelnen Länder hat, in welchen Ländern welche Materialgruppen zu attraktiven Konditionen zu finden sind, wie die interessanten Zulieferer gefunden werden können, mit welchem Aufwand bei der Qualifizierung zu rechnen ist, ob sich die Einfuhr nach Deutschland im Rahmen einer Gesamtkostenbetrachtung überhaupt lohnt, wie sich der rechtliche Rahmen durch die EU-Beitritte verändert hat oder welche interkulturellen Gegebenheiten zu beachten sind. Im Fokus steht auch die Suche nach Synergien, um durch die gemeinsame Nutzung von Ressourcen Kosten bei der Erkundung und Nutzung der Beschaffungsmärkte zu sparen. Darüber hinaus werden die Treffen genutzt, um unter Mitwirkung externer Referenten vorher abgestimmte Themenbereiche intensiv zu beleuchten.

Die Erfahrungen der vergangenen Arbeitskreise zeigen, dass gerade die branchenübergreifende Zusammensetzung der Gruppe den Schlüssel zum Erfolg darstellt, da losgelöst von Konkurrenzsituationen offen diskutiert werden kann und die Erkenntnisse und das Vorgehen anderer Branchen auf das eigene Unternehmen transferiert werden können. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Unternehmen seit Jahren in MOE-Staaten präsent ist oder erst am Anfang steht, ob Benchmark des Engagements oder Erweiterung des eigenen Know-hows angestrebt wird – die Mischung erweist sich als äußerst fruchtbar. So sind die Teilnehmer nach einem Jahr im Regelfall so weit fortgeschritten, dass die intensive Phase mit häufigen Treffen beendet wird und dann Treffen in größeren Abständen zum Erfahrungsaustausch stattfinden. So wurden in 2008 beispielweise bei einem gemeinsamen Workshop zum Austausch von Lieferantenempfehlungen für spezifische Produktgruppen auch intensive bilaterale Kontakte zwischen den Teilnehmern geknüpft, die nun über den Arbeitskreis hinaus Bestand haben.

Weitere Informationen zum Arbeitskreis unter www.supply-markets.com/arbeitskreise.
Ansprechpartner: Dr. Holger Müller (Tel.: 0351/8106638, Holger.Mueller@cfsm.de).

Web: http://www.supply-markets.com/arbeitskreise


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrike Müller, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 342 Wörter, 2686 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: CfSM - Centrum für Supply Management GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von CfSM - Centrum für Supply Management GmbH lesen:

CfSM - Centrum für Supply Management GmbH | 28.07.2010

CfSM-Praxisforum "Verfügbarkeit von Vormaterial und Angebotsbewertung im China-Sourcing"

Stimmt die bisherige Wirtschaftsentwicklung für den weiteren Jahresverlauf 2010 die Unternehmen recht zuversichtlich, bereiten die Entwicklungen auf den internationalen Rohstoffmärkten Sorgen: Kurzfristig lassen die wieder anziehende Produktion und...
CfSM - Centrum für Supply Management GmbH | 25.05.2009

Thementag Einkaufen und Produzieren in Polen

Dem Beschaffungsmarkt und Produktionsstandort Polen widmet sich am 29.06.2009 in Frankfurt/Main eine Veranstaltung des CfSM – Centrum für Supply Management. Polen als größtes unter den neuen EU-Mitgliedsstaaten besitzt nicht nur auf der Absatzse...