info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ASM GmbH & Co. KG |

Neue Anlagen für noch mehr Windenergie

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Enercon setzt jetzt Gewebetränkanlage von ASM für die Produktion von Rotorblättern ein

Westerstede, 13. September 2002. Die Enercon GmbH aus Aurich, deutscher Marktführer in der Windenergie, arbeitet seit Juli 2002 mit vier Gewebetränkanlagen (GTA) der ASM GmbH & Co. KG, die weltweit zum Einsatz kommen. Die Anlagen unterstützen Enercon bei der Herstellung von Rotorblättern für Windenergieanlagen. Hierbei werden Glasfasergelege mit Harz getränkt und können anschließend sofort zu Rotorblättern weiter verarbeitet werden. Auf Grund der einfachen Konstruktionsweise lässt sich die GTA unkompliziert warten und in Stand halten. Dies macht die Maschine vor allem für den Einsatz an ausländischen Standorten attraktiv, wo bisher die Rotorblätter nur manuell verarbeitet wurden. Enercon rechnet damit, etwa 15 Prozent der Arbeitszeit einzusparen. Durch den Einsatz der neuen Gewebetränkanlage kann das Unternehmen somit deutlich Kosten reduzieren: In kürzerer Zeit können die Mitarbeiter mehr Rotorblätter produzieren als zuvor.

Die Gewebetränkanlagen von ASM sind sehr robust konstruiert, um eine lange Lebensdauer zu gewährleisten und Produktionsausfällen vorzubeugen. Zudem werden durch einen pneumatischen Antrieb beispielsweise keine elektronischen Bauteile benötigt, die in der Regel sehr störanfällig sind. Enercon fand mit ASM einen Partner, der auf die konkreten Vorschläge des Unternehmens zum Bau der Gewebetränkanlage einging. Innerhalb kürzester Zeit wurden diese bei ASM in Form von Konstruktionsplänen umgesetzt, so dass die Anlagen nach nur drei Monaten an mehreren Standorten wie der Türkei und Brasilien in Betrieb genommen werden konnten. Enercon ist sehr zufrieden mit ASM. Neben dem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugte das Westersteder Unternehmen vor allem durch die schnelle und unkomplizierte Lieferung der Gewebetränkanlage.

Technisch funktioniert die Gewebetränkanlage bei Enercon einwandfrei, dazu trug auch eine kurze interne Schulung der Mitarbeiter bei. Durch die relativ geringen Investitionskosten werden sich die neuen Anlagen innerhalb von etwa anderthalb Jahren amortisiert haben. Enercon ist von der Effektivität der neuen Methode jedenfalls so überzeugt, dass das Unternehmen im Rahmen seines Expansionskurses konkret den Kauf zweier weiterer Maschinen für ausländische Niederlassungen eingeplant hat.

Über die Enercon GmbH
Die Enercon GmbH wurde 1984 gegründet und beschäftigt heute rund 5.000 Mitarbeiter an sechs Standorten. Das Unternehmen ist dadurch Marktführer in der Produktion von Windenergieanlagen. Die Rotorblattfertigung ist hierbei ein Spezialgebiet von Enercon. Mehr als 12.000 Enercon-Blätter wurden bislang produziert, die Serienerfahrung wird in fünf Produktionseinheiten immer weiter ausgebaut. Enercon produziert auf einer Fläche von insgesamt 350.000 Quadratmetern.

Über die ASM GmbH & Co. KG
Die ASM GmbH & Co. KG ist ein mittelständisches Maschinenbau-Unternehmen, welches sich seit 1993 auf die Entwickelung und Fertigung von Jukeboxen für den nationalen und internationalen Markt spezialisiert hat. Mit der Herstellung der Gewebetränkanlage schafft sich das Westersteder Unternehmen ein zusätzliches Standbein. Abhängig von der jeweiligen zu verarbeitenden Geweberollenbreite gibt es die Gewebetränkanlage in den vier Standard-Ausführungen 700, 1000, 1300 und 1600. Bei Bedarf baut jedoch ASM weitere Modelle gemäß den individuellen Kundenbedürfnissen. Im Lieferumfang sind neben der Gewebetränkanlage eine Aufzugspindel, zwei Abrollspindeln sowie ein Reinigungsbecken mit Deckel enthalten. Durch ein paar Handgriffe lassen sich alle Umlenkwalzen zur Reinigung aus der Gewebetränkanlage entfernen. Handelsübliche Harzmischanlagen und Zuführeinrichtungen können problemlos integriert werden. Die Harzwanne enthält einen Sensor, über den der Füllstand abgefragt werden kann.

Kontakt-Adresse:

ASM GmbH & Co. KG
Vosskamp 1
26655 Westerstede
Tel.: +49 (0) 4488 / 8496-40
Fax: +49 (0) 4488 / 8496-11
marketing@asm-jukebox.de
http://www.asm-jukebox.de

Weitere Informationen:
==================================
Presseagentur Walter GmbH
Untergasse 17-19
D-55590 Meisenheim
Telefon +49 (0) 6753 / 1246-0
Telefax +49 (0) 6753 / 1246-12

mailto:info@pressearbeit.de
http://www.pressearbeit.de
==================================



Web: http://www.presselounge.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Presseagentur Walter GmbH, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 521 Wörter, 4310 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: ASM GmbH & Co. KG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ASM GmbH & Co. KG lesen:

ASM GmbH & Co. KG | 09.06.2006

asm-Jukeboxen schützen die Umwelt

Westerstede, 9. Juni 2006. Noch vor Umsetzung der europaweiten Richtlinie RoHS (Restriction of Hazardous Substances) am 1. Juli 2006 erfüllen alle optischen Archiv-Systeme der asm GmbH & Co. KG, Westerstede, die Auflagen der neuen EU-Norm. Die RoHS ...
ASM GmbH & Co. KG | 30.05.2006

Faszination Zukunft: asm präsentiert Prototyp für die holographische Datenspeicherung

Während konventionelle Aufnahmetechnologien (beispielsweise DVD, PDD oder UDO) nur die Oberfläche eines Mediums beschreiben, ist die holographische Datenspeicherung ein optisches Verfahren, mit dem auch die Tiefe des Materials für die Aufzeichnung...
ASM GmbH & Co. KG | 12.04.2006

ASM-Jukeboxen: Offen für alles

Westerstede, 12. April 2006. Zusätzlich zu ihren Jukeboxen der PDD- und UDO-Serie wird die ASM GmbH & Co. KG, Westerstede, noch in diesem Jahr ihre Produktpalette um weitere zwei Blaulichtlaser-Systeme erweitern. Mit der Integration der beiden neuen...