info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SAS Institute GmbH |

Neue Adapter von SAS zum Einbinden von Message-Queuing-Plattformen beschleunigen Extraktion, Transformation und Laden

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Der Business Intelligence-Marktführer SAS hat neue Adapter vorgestellt, die die SAS Software mit den führenden Plattformen für Message Queuing (MQ) verbinden. Dank dieser Adapter lassen sich die Extraktions-, Transformations- und Lade-Prozesse (ETL) innerhalb bestehender heterogener IT-Umgebungen jetzt so gut wie in Echtzeit durchführen. Die neuen Adapter gibt es für IBM Websphere MQ, Microsoft MQ und TIBCO TIB/Rendezvous.

Neben der Beschleunigung der ETL-Prozesse ermöglichen die MQ-Adapter von SAS das effiziente Einbinden der unterschiedlichsten Business-Applikationen in das SAS System. Zudem erlauben sie asynchronen oder mobilen Datenabgleich sowie Event Notification. Diese MQ-Funktionen stellen sicher, dass auch Daten aus Anwendungen, die lediglich in einem losen Systemverbund zusammengefasst sind, in das SAS System geladen werden können. Damit ist die MQ-Technologie beispielsweise besonders gut für IT-Abteilungen mit heterogener Systemlandschaft geeignet. Mit seinem Common Messaging Interface kann SAS einfach und effektiv auf solche „Message Queues“ von IBM, Microsoft und TIBCO zugreifen – und unterstützt dabei alle Funktionalitäten der bekannten MQ-Produkte.

Das Common Messaging Interface ist eine Komponente der SAS Integration Technologies – SAS’ Lösungsfamilie für die Integration vorhandener Systeme, Dienste und Anwendungen verschiedener Hersteller. Mit den SAS Integration Technologies haben IT-Verantwortliche eine Plattform zur Verfügung, die eine einheitliche Basis für standardisierte unternehmensweite Kommunikations- und Informationsprozesse schafft. Dank der
SAS Integration Technologies können sie alle im Unternehmen verwendeten Applikationen zu einer homogenen Umgebung zusammenfassen.

SAS ist der einzige Anbieter, der Technologien und Lösungen für die gesamte Business Intelligence-Prozesskette – die „Intelligence Value Chain“ – entwickelt hat und mit den Intelligence Models und den Branchenlösungen genau die spezifischen Anforderungen der einzelnen Unternehmen erfüllt. Von den Rohdaten bis hin zu strategischem Wissen – die Intelligence Value Chain von SAS bietet Unternehmen Vorteile beim kompletten Prozess der Wissensgenerierung, beispielsweise bei Planung, ETL, Storage, Analyse sowie Business-Intelligence-Anfragen und -Reporting.

circa 2.300 Zeichen

Diesen Text können Sie von http://www.haffapartner.de oder http://www.sas.de herunterladen.

Über SAS
Gegründet im Jahr 1976, ist SAS heute der weltweit führende Anbieter von Business Intelligence-Lösungen und Services, die Unternehmen befähigen, aus Geschäftsdaten wertvolles Wissen für strategische Entscheidungen zu generieren. Die SAS Lösungen helfen Unternehmen, die Beziehungen zu ihren Kunden und Lieferanten sowie die internen Geschäftsprozesse zu optimieren.

Weltweit arbeiten mehr als 38.000 Unternehmen und Organisationen mit Software von SAS – darunter 99 Prozent der Fortune 100-Unternehmen. Als einziger Business Intelligence-Anbieter integriert SAS modernste Data Warehousing-Technologien, komplexe analytische Verfahren und herkömmliche BI-Anwendungen. Firmensitz der US-amerikanischen Muttergesellschaft ist Cary, North Carolina (USA). SAS Deutschland hat seinen Sitz in Heidelberg.

Weitere Informationen unter http://www.sas.de

Weitere Informationen:
SAS Institute GmbH

In der Neckarhelle 162
D-69118 Heidelberg
Fon +49 (0)62 21 / 415-0
Fax +49 (0)62 21 / 415-140
http://www.sas.de
Petra Moggioli
Fon +49 (0)62 21 / 415-12 15
Petra.Moggioli@ger.sas.com
Claudia Steppacher
Fon +49 (0)62 21 / 415-12 14
Claudia.Steppacher@ger.sas.com

Agenturkontakt:
Dr. Haffa & Partner
Public Relations GmbH
Burgauerstraße 117
D-81929 München
Fon +49 (0)89 / 99 31 91-0
Fax +49 (0)89 / 99 31 91-99
http://www.haffapartner.de
Barbara Wankerl
Fon +49 (0)89 / 99 31 91-40
sas@haffapartner.de
Sebastian Pauls
Fon +49 (0)89 / 99 31 91-46
sas@haffapartner.de


Web: http://www.sas.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Barbara Wankerl, Sebastian Pauls, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 461 Wörter, 3964 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: SAS Institute GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SAS Institute GmbH lesen:

SAS Institute GmbH | 22.02.2013

SAS ist "Leader" bei Big Data Analytics

Heidelberg, 22.02.2013 - Heidelberg, 22. Februar 2012 ---- SAS, einer der weltgrößten Softwarehersteller, wurde als Leader im Report "The Forrester Wave: Big Data Predictive Analytics Solutions, Q1 2013" (http://www.forrester.com/pimages/rws/reprin...
SAS Institute GmbH | 18.02.2013

SAS ist "Leader" im Magic Quadrant für BI- und Analytics-Plattformen

Heidelberg, 18.02.2013 - - SAS unterstreicht starke Position im Big-Data-Markt- Analysen im Hauptspeicher sparen Zeit- Eine Milliarde Datensätze in neun Sekunden analysierenSAS, einer der weltgrößten Softwarehersteller, wird vom Marktforschungsunt...
SAS Institute GmbH | 06.02.2013

Forsa-Umfrage: Sicherheit ist deutschen Bankkunden wichtiger als hohe Zinssätze

Heidelberg, 06.02.2013 - Den deutschen Bankkunden geht es bei der Geldanlage vor allem darum, dass die Banken vorsichtig mit ihrem Geld umgehen. Für ein solches Risikobewusstsein sind 84 Prozent der Bevölkerung sogar bereit, niedrigere Zinsen bei k...