info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Moser Systemelektrik |

Auf Qualität gesetzt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Bodendosen ermöglichen den flexiblen Einsatz von Anschlusssäulen


Ob Kaffeemaschine, Computer oder Industrieanlage – in modern angelegten Gebäuden stellen multifunktionale Anschlusssäulen von Moser die Versorgung mit Strom, Daten oder Medien sicher. Eine wichtige Rolle spielen dabei die Bodendosen. Sie verleihen den Anschlusssäulen nicht nur ein stabiles Fundament, sondern gewährleisten auch deren flexiblen Einsatz bei wechselnden Arbeitsplatz-Situationen.

Die Bodendosen aus dem Hause Moser Systemelektrik übernehmen in der Gebäude- und Installationstechnik in wahrsten Sinne des Wortes eine fundamentale Aufgabe. Maßgenau eingepasst in Doppelböden oder Industrieestriche bilden sie sowohl die leitungstechnische als auch die montagetechnische Schnittstelle zu den multifunktional einsetzbaren Anschlusssäulen des Schwarzwälder Herstellers.

Die aus korrosionsbestädigem Aluminiumguss bestehenden Bodendosen vom Typ MS 10 und MS 15 werden von Moser in verschiedenen Ausführungen angeboten. In der Variante „niedrig“ (Bauhöhe 52 Millimeter) sind sie exakt abgestimmt auf den bodenbündigen Einbau bei Estrichhöhen von 55 bis 95 Millimeter. Für Estrichhöhen von 85 bis 125 Millimeter sind hingegen die Bodendosen in 82 Millimeter-Ausführung „hoch“ vorgesehen. Neben Bodendosen mit rechteckigen und runden Grundrissen liefert Moser auf Anfrage auch Sonderanfertigungen, zum Beispiel für individuelle Bodenkonstruktionen.

Höhenverstellbar und wasserdicht

Ist keine Anchlusssäule montiert, verrät dem Installateur eine stabile und trittsichere Blindabdeckung die Position der Bodendose. Für einen ebenerdigen Abschluss (ohne Kante und Senke!) sorgen Justierschrauben an der Bodendose, die einen Höhenverstellbereich von bis zu 40 Millimeter zulassen. Im geschlossenen Zustand ist die Bodendose begeh- und befahrbar, ein Stolperrisiko ist ausgeschlossen. Insgesamt handelt es sich bei den Bodendosen von Moser um hochwertig ausgeführte Qualitätsprodukte. Erkennbar ist das unter anderem an der umlaufenden Gummilippe, die den Innenraum zuverlässig vor eindringendem Wasser schützt (Schutzart IPX5). Stromkabel, Datenleitungen oder Druckluft-Zuführungen bleiben also stets trocken und sauber – selbst bei intensiver Nassreinigung mit Scheuersaugmaschinen wie sie in Industriehallen oder Supermärkten auf der Tagesordnung steht.

Flexibilität durch Steckverbinder

Die ohnehin schon sehr einfache Handhabung beim Auf- und Abbau der Anschlusssäulen von Moser wird durch den Einsatz normgerechter Steckverbinder in den Bodendosen noch komfortabler. In der Bodendose „hoch“ lassen sich beispielsweise Buchsen für unterschiedliche Steckertypen sowie für den Anschluss von Druckluftsystemen in einem Zwischenlager unterbringen, das erhöht die Flexibilität der Energie, Daten- oder Medienversorgung und bietet die Möglichkeit zur schnellen, individuellen Umgestaltung von Arbeitsplatz-Situationen in Großraumbüros oder Anlagenlayouts in Werkhallen. Und weil für die Montage kein Spezialistenwissen erforderlich ist, reduzieren sich die Umrüstzeiten und der Installationsaufwand erheblich.
Die Bodendosen und Anschlusssäulen von Moser sind funktionell und konstruktiv aufeinander abgestimmt. Öffnungen, Verbindungsstellen und Design sind präzise gefertigt, so dass Einbau und Installation zügig von der Hand gehen.

Web: http://www.moser-systemelektrik.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Gabriele Scherer-Moser, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 396 Wörter, 3307 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Moser Systemelektrik lesen:

Moser Systemelektrik | 24.03.2011

3C präsentiert Reinräume unter Strom

Mit dem neuen Jahr möchte die Firma MOSER SYSTEMELEKTRIK auf ein ganz spezielles Fachgebiet und die damit verbundenen Anwendungsmöglichkeiten seiner Anschlusssäulen aufmerksam machen. Hierzu präsentiert sich das Unternehmen vom 22. bis 24. Mä...