info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SeeBeyond |

HORIZONS 2002: eAI-Plattform von SeeBeyond ist Teil der globalen eInfrastruktur von Heidelberg

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


CIO von Heidelberg hält Vortrag auf der HORIZONS 2002, dem internationalen Kundenkongress von SeeBeyond


SeeBeyond (Nasdaq: SBYN), einer der weltweit führenden Anbieter von Lösungen für eBusiness-Integrationslösungen, gab bekannt, dass der Chief Information Officer der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg), Michael Neff, einen Vortrag auf dem internationalen Kundenkongress von SeeBeyond, HORIZONS 2002, hält. Der Kongress findet vom 6. bis 09. Oktober 2002 im Bellagio in Las Vegas, Nevada statt. Die HORIZONS 2002 geben einen Überblick über technische Lösungen, die den Unternehmen im derzeit schwierigen wirtschaftlichen Umfeld zum Erfolg verhelfen können.

Als Weltmarktführer bei der Herstellung von Druckmaschinen entschied sich Heidelberg vor kurzem für die Business Integration Suite SeeBeyondTM als globalen Unternehmensstandard für die Kommunikationsintegration. Bei seinem HORIZONS-Vortrag wird Michael Neff zeigen, wie aus Heidelberg eine „eCompany“ wird und wie die eAI-Schicht in der Architektur des Unternehmens als wesentliche Komponente einer gemeinsamen globalen e-Infrastruktur funktioniert.

„Unser Schwerpunkt liegt darauf, unseren Kunden maßgeschneiderte Lösungen in jeder Phase des Druckvorgangs zu bieten. Dazu mussten wir eine umfassende Infrastruktur implementieren, die nahtlos Front-End- und Back-End-Systeme miteinander verknüpft und auch mit dem künftigen Wachstum mithält“, so Neff. „Nach einer gründlichen Auswertung des eAI-Marktes fiel unsere Wahl auf SeeBeyond. Dieses Unternehmen bietet alles, was wir suchten: branchenweit führende Leistung, bewährtes Integrations-Know-how und Mitarbeiter, mit denen die Zusammenarbeit funktioniert. Außerdem ist die Lösung von SeeBeyond sicher, flexibel und skalierbar. Einhergehend mit dem Wachsen unserer Organisation kann diese Lösung auf Veränderungen in der Zukunft reagieren.“

Heidelberg setzt den e*GateTM Integrator von SeeBeyond als Backbone für seine e-Infrastruktur ein. Er verbindet den Internet-Channel mit mehr als 400 Back-End-Systemen, auch mit wichtigen Applikationen wie SAP R/3 und den Drucksystemen von Heidelberg. Heidelberg wird seine Applikationsserver und seine Content-Management-Plattform so anbinden, dass die aus dem Internet eingehenden Aufträge zur Auftragsbearbeitung schnell und sicher durch die neue eInfrastruktur geleitet werden. Sie sind dabei ständig sichtbar, eine Auftragsverfolgung ist von Anfang bis Ende möglich. Damit sind bei gleichzeitiger Effizienzsteigerung Einsparungen von bis zu 30 % bei den Wartungs- und Betriebskosten dieser Systeme möglich.

„Die Lösung von SeeBeyond ermöglicht es Heidelberg, die Hälfte unserer bisherigen Punkt-zu-Punkt-Verbindungen zwischen den Systemen und aufgabenkritischen Applikationen abzubauen“, fügte Michael Neff hinzu. „Damit steigt die Produktivität, denn die neue IT-Infrastruktur stellt die Informationen jederzeit und überall da zur Verfügung, wo sie benötigt werden.“

Kurzportrait Heidelberger Druckmaschinen AG
Die Heidelberger Druckmaschinen AG ist weltweit der weltweit führende Anbieter von Drucklösungen für die gesamte Printmedien Industrie mit rund 25.000 Angestellten in 170 Ländern. Heidelberg produziert an 17 Standorten Lösungen von der Druckvorstufe über den Druck bis zur Weiterverarbeitung einschließlich Software und unterhält 250 Support-Zentren, die jedem einzelnen Kunden individuelle Services bieten und Wissen vermitteln.. Im Geschäftsjahr 2001/2002 (1.April bis 31. März) verbuchte das Unternehmen einen Umsatz von rund 5 Milliarden Euro. Der Gewinn belief sich auf 201 Millionen Euro. 85 Prozent seines Umsatzes erwirtschaftet das Unternehmen über die eigene Vertriebsorganisation; 86 Prozent des Umsatzes werden im Ausland getätigtWeitere Informationen unter:http://www.heidelberg.com

Kurzporträt SeeBeyond
SeeBeyond entwickelt und vermarktet seit mehr als dreizehn Jahren Softwarelösungen für die unternehmensweite Integration von Geschäftsanwendungen. Mit seiner eBusiness Integrations-plattform bietet SeeBeyond als erster Anbieter eine offene, skalierbare und nahtlose durchgängige Infrastruktur für E-Business und Geschäftsprozesse in Echtzeit an (Real-Time Information Network).
Seit Auslieferung der ersten Produkte im Jahre 1991 hat SeeBeyond bei mehr als 1.700 Unternehmen in den Branchen Handel, Banken, Versicherungen, Telekommunikation, Energie, Gesundheit sowie in der Industrie erfolgreich Systeme integriert.
Die SeeBeyond Technology Corporation hat ihren Hauptsitz in Monrovia, Kalifornien. Der europäische Hauptsitz ist in Bracknell, England. SeeBeyond unterhält im deutschsprachigen Raum Niederlassungen in Berlin, München und Neu-Isenburg bei Frankfurt sowie in Zürich. Weitere Informationen unter: http://www.seebeyond.com/.

Pressekontakte:
SeeBeyond, Barbara May, Mobil: +49 (0)175 582 7963, Tel.: +49 (0)6102 73 51-30, E-Mail: bmay@seebeyond.com
Dripke. Wolf. Weissenbach., Hans J. Gilg, Mobil: +49 (0)172 89 154 67, Tel.: +49 (0)89 374 289-11, Fax.: -19, E-Mail: hans.gilg@euromarcom.com

Web: http://www.seebeyond.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Barbara May, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 539 Wörter, 4429 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SeeBeyond lesen:

SeeBeyond | 11.10.2002

SeeBeyond Business Integration Suite vereinfacht den Integrationsprozess

SeeBeyond ist in der Branche führend, was die Übernahme von Branchenstandards in die Produkt Suite angeht. Die neue Version bietet zusätzlichen Support für den Health Insurance Portability and Accountability Act (HIPAA) und unterstützt AS2, eine...