info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SEEBURGER AG |

SEEBURGER stellt branchenspezifische RosettaNet-Lösung für automatisierte B-to-B-Prozesse vor

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Zukunftsträchtiger Standard für die Supply Chain auf Basis von Electronic Information Exchange


Die SEEBURGER AG in Bretten, führender Anbieter von Business-to-Business Integrationslösungen, unterstützt mit einer maßgeschneiderten Softwarelösung den international anerkannten Standard RosettaNet zur Optimierung der Supply Chain in der IT-, High-Tech- und Elektronikindustrie. Damit ist SEEBURGER einer der ersten europäischen Anbieter, der eine automatisierte IT-Infrastruktur auf Basis des RosettaNet Implementation Frameworks (RNIF) für die unternehmensübergreifende Business-Kommunikation in die Praxis umsetzt. Die hundertprozentige Partnerintegration garantiert dabei einen schnellen Return on Investment (ROI) entlang der Wertschöfungskette bei deutlich geringeren Prozesskosten gegenüber konventionellen Lösungen.

Kernstück der neuen SEEBURGER Lösung ist die auf dem Business Integration Server basierende branchenspezifische High-Tech Solution. Das Softwarepaket ist flexibel aufgebaut und voll kompatibel zu den RosettaNet Framework-Versionen RNIF 1.1 und RNIF 2.0 und dem darin definierten RosettaNet Transport Service. Das bedeutet vor allem die Verwendung von XML-basierten Datenformaten und Internet-Technik für den Datentransfer. Über RosettaNet hinaus deckt dieses Branchenpaket über das EDIFACT Subset EDIFICE oder andere beliebige Subsets alle Nachrichtenstandards des in der Branche nach wie vor eingesetzten traditionellen Electronic Data Interchange (EDI) ab. Damit erhält der Anwender eine integrierte Lösung für klassische und TCP/IP-basierte Messagingsysteme. Ein Vorteil, der die Total Cost of Ownership (TCO) reduziert und alle Optionen für den Einsatz moderner Internet-Techniken ermöglicht.

Am weitesten verbreitet ist heute die Version RNIF 1.1. Beispielsweise beruht die Lieferantenanbindung des Telekommunikationsunternehmens Nokia auf den Vorgaben der amerikanischen Standardisierungsinitiative. Auch Ericsson oder Intel haben RosettaNet-Spezifikationen implementiert. Die chemische Industrie setzt unter dem Stichwort CIDX (Chemical Industry Data eXchange) immer häufiger auf RosettaNet, um die Effizienz von Bestellvorgängen und den Datendurchsatz von Lieferketten und Partnernetzen zu erhöhen.

Ein weiteres entscheidendes Merkmal der SEEBURGER High-Tech Solution ist die Interoperabilität mit den normierten RosettaNet Partner Interface Processes specific (PIPs). Dabei handelt es sich um eine festgelegte Schrittfolge für den Ablauf von B-to-B-Geschäftsprozessen. Durch PIP-definierte Abläufe lassen sich komplexe Bestell- und Benachrichtigungsvorgänge automatisieren. Der von SEEBURGER entwickelte RosettaNet-Adapter bildet zusammen mit der konfigurierbaren SEEBURGER Workflow Engine und einer überlegenen Konvertierungstechnik das sichere Fundament für die schnelle Verarbeitung jedes PIP-konformen Vorgangs.

Das Unternehmen
SEEBURGER ist führender Anbieter im europäischen Markt für Business-to-Business Integ-ration (B-to-Bi). Das 1986 gegründete Softwarehaus entwickelt und vertreibt Produkte und Lösungen zur Integration von Prozessen mit externen Geschäftspartnern im Rahmen des Collaborative Commerce. Im Vordergrund steht die Integration von B-to-B-Lösungen wie virtuellen Marktplätzen, Portalen, eProcurement-Systemen, Web-Lösungen, EDI & XML in die unternehmensweite IT-Architektur. Softwarelösungen von SEEBURGER versprechen eine automatisierte Integration und Verarbeitung von B-to-B-Daten, die Medienbrüche vermeidet. Zu den Kunden von SEEBURGER zählen mehr als 5.500 Unternehmen aus allen Branchen.

Weitere Informationen unter http://www.SEEBURGER.de.

Pressekontakt:
Marketing Communications
Ingrid Vos
Oberdorfener Straße 13a
84405 Dorfen b. München
Tel. 08081-95 97 72
Fax 08081-95 97 73
ivos@markcom.de

Weitere Informationen:
SEEBURGER AG
Melanie Müller
Edisonstr. 1
75015 Bretten
Tel. 07252-96-1415
Fax 07252-96-2557
m.mueller@seeburger.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Melanie Müller, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 428 Wörter, 3887 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: SEEBURGER AG

Die SEEBURGER AG ist ein weltweiter Spezialist für die Integration von internen und externen Geschäftsprozessen. On-Premise oder als Service/Cloud-Lösung. Die Basis bildet dabei immer die SEEBURGER Business Integration Suite, eine zentrale und unternehmensweite Datendrehscheibe für sämtliche Integrationsaufgaben sowie für den sicheren Datentransfer. Als langjähriger zertifizierter SAP-Partner bietet SEEBURGER überdies Werkzeuge sowie fertige Softwarelösungen zur Abbildung, Steuerung und Kontrolle von SAP-Prozessen. SEEBURGER-Kunden profitieren von einer 30-jährigen Branchenexpertise und dem Prozess-Know-how aus Projekten bei mehr als 10.000 Unternehmen wie Bosch, EMMI, EnBW, E.ON, Hapag-Lloyd, Heidelberger Druckmaschinen, LichtBlick, Lidl, Linde, OSRAM, Ritter Sport, RWE, SCHIESSER, SEW-EURODRIVE, s.Oliver, SupplyOn, Volkswagen u.a. Seit der Gründung 1986 ist Bretten Hauptsitz des Unternehmens. Zudem unterhält SEEBURGER 11 Landesgesellschaften in Europa, Asien und Nordamerika. Weitere Informationen unter: www.seeburger.de.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SEEBURGER AG lesen:

SEEBURGER AG | 08.12.2016

Kooperation SEEBURGER und TCG

 Die SAP-Lösungen von SEEBURGER Für die konkrete Zusammenarbeit mit TCG im SAP-Umfeld kommen in der ersten Phase der Zusammenarbeit insbesondere die SEEBURGER-Lösungen Purchase-to-Pay, OmniChannel-to-Cash und Order E-Response zum Tragen. Weitere ...
SEEBURGER AG | 02.12.2016

SEEBURGER Hausmesse bis auf den letzten Platz ausgebucht

    SEEBURGER - Motor der digitalen Transformation: Hausmesse bis auf den letzten Platz ausgebucht. Das 30-jährige Bestehen von SEEBURGER bildete für den global agierenden Integrationsanbieter den Anlass, Kunden und Interessenten zur Hausmesse i...
SEEBURGER AG | 27.09.2016

3. FeRD-Konferenz in Berlin

  Das Ausgangsszenario bei dem SEEBURGER-Kunden CLAAS   Best-Practise CLAAS Service and Parts GmbH, Christine Flick, Head of International Order Service   Der bisherige kostenintensive Hauptprozess „Versand von Papierrechnungen“ bindet Ressou...