info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Tradoria GmbH |

Tradoria gewinnt Rechtsstreit gegen Yatego

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Landgericht Bamberg verwirft einstweilige Verfügung des Mitbewerbers gegen Tradoria - Anschuldigungen sind nach Ansicht der Richter nicht haltbar.

Bamberg, 29. Juli 2009: Das Shopping-Portal Tradoria (www.tradoria.de) hat sich erfolgreich gegen einen Mitbewerber zur Wehr gesetzt. Dieser hatte durch ungerechtfertigte Anschuldigungen eine einstweilige Verfügung gegen Tradoria erwirkt (http://www.tradoria.info/gegendarstellung).

Der Zwang zu handeln

Yatego behauptete, Tradoria-Mitarbeiter hätten während ihrer Vertriebstätigkeit wahrheitswidrig gesagt, es bestehe eine Kooperation zwischen beiden Shopping-Portalen. Sven Steinacker, Justiziar von Tradoria, sagt zu dem Verfahren: "Der Vorwurf der Gegenseite war für uns sehr überraschend und für einen angeblichen Wettbewerbsverstoß auch eher ungewöhnlich. Wir konnten das Gericht jedoch von der Wahrheit überzeugen und die Vorwürfe der Gegenseite als unberechtigt zurückweisen."

Yatego hatte zunächst aufgrund der ungeprüften Vorwürfe eine einstweilige Verfügung vor dem Landgericht Bamberg erwirkt. In der mündlichen Verhandlung erwiesen sich die Vorwürfe nach dem Widerspruch von Tradoria nun tatsächlich als haltlos. Besonders kritisch merkten die Richter in der Urteilsbegründung an, dass Yatego den vermeintlichen Zeugen vorformulierte eidesstattliche Erklärungen zugesandt hatte, um sie dem Gericht als Mittel zur Glaubhaftmachung anzubieten. In der Urteilsbegründung heißt es: "Es ist auf jeden Fall mehr als bedenklich, (...), dass seitens der Verfügungsklägerin [=Yatego] möglichen Zeugen eine eidesstattliche Versicherung letztlich vorgefertigt zugesandt und diese Zeugen dann die eidesstattliche Versicherung nur noch mit den korrekten Daten bestücken und dann unterschreiben mussten."

Tobias Kobier, Geschäftsführer der Tradoria GmbH, sagt dazu: "Nachdem die einstweilige Verfügung erlassen war und von Yatego weithin bekannt gemacht wurde, waren wir gezwungen, uns gegen diese haltlosen Anschuldigungen mit rechtlichen Schritten zu wehren."


Tradoria GmbH
Peter Höschl
Geisfelder Str. 16
96050
Bamberg
presse@tradoria.de
+49 (0)951 / 408 39 100
http://www.tradoria.de/presse/


Web: http://www.tradoria.info


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Peter Höschl, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 237 Wörter, 2051 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Tradoria GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Tradoria GmbH lesen:

Tradoria GmbH | 10.01.2012

Rakuten Vorsitzender und CEO Hiroshi Mikitani zu Gast auf der Tradoria Live! 12

Bamberg, 10.01.2012 - - Anlässlich der Umfirmierung von Tradoria in Rakuten und des jährlich stattfindenden Händlertreffens erwartet das Team um Tradoria CEO Tobias Kobier am 28.01.2012 besonders hohen Besuch. Hiroshi Mikitani, Gründer, Vorsitzen...
Tradoria GmbH | 23.12.2011

Nach Weihnachten ist vor dem nächsten Geburtstag

Bamberg, 23.12.2011 - .- Deutsche sind keine Last-Minute-Shopper- Online Shopping klar auf dem Vormarsch- Moderater Umgang mit dem WeihnachtsgeldVerlässlich, pünktlich und sparsam sind die bekannten Eigenschaften, mit denen wir Deutsche gerne assoz...
Tradoria GmbH | 28.07.2011

Rakuten übernimmt Tradoria in Deutschland

TOKIO und BAMBERG, 28.07.2011: Rakuten, Inc. (JASDAQ: 4755) gab heute bekannt, 80% der Anteile an der Tradoria GmbH, einer der führenden E-Commerce Plattformen Deutschlands, erworben zu haben. Tradoria wurde 2007 gegründet und bietet eine einzig...