info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Onventis GmbH |

ACCESS COMMERCE UND ONVENTIS

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


DURCHGÄNGIGE PROZESSE ZWISCHEN VERTRIEB UND EINKAUF


Karlsruhe / Stuttgart, Deutschland, 29. Oktober - Die ACCESS COMMERCE GmbH und die ONVENTIS GmbH haben eine Kooperationsvereinbarung getroffen, die für beide Unternehmen den Beginn einer strategischen Partnerschaft bedeutet. Ziel der Zusammenarbeit ist die Abbildung durchgängiger Prozesse des Vertriebs komplexer und individuell zugeschnittener Güter und deren Beschaffung. Zu diesem Zweck wird die bewährte CRM-Software Cameleon von ACCESS COMMERCE mit dem umfangreichen Software-Modul Coordinated Sourcing des E-Procurement Software-Spezialisten ONVENTIS verbunden, so dass die Daten des zu konfigurierenden Angebots als Beschaffungsbedarf zur Lieferantenauswahl und Kostenermittlung durch den Einkauf übernommen und zurückgegeben werden können. Vornehmlich profitieren die Unternehmen von einer wesentlich schnelleren und fehlerfreien Angebotserstellung ohne Zeitverlust und entlasten ihren Vertrieb von Beschaffungstätigkeiten, die der Einkauf effizienter erledigen kann.

Vertriebliche und einkaufsseitige Prozessabläufe hängen in manchen Branchen eng zusammen. Zur Optimierung der individuellen Angebotserstellung ist es darum naheliegend, einen durchgängigen Prozess zum Einkauf abzubilden.

ACCESS COMMERCE hat mit seiner Cameleon CRM Suite eine Lösung zur Effizienzsteigerung innerhalb der Vertriebs- und Marketingprozesse durch Optimierung des Managements komplexer Angebotsstrukturen geschaffen. Auf Basis einer Anforderungsanalyse des Kunden werden für den Vertrieb Produkte vorgeschlagen und variiert und daraus Angebotspositionen generiert.

Die Angebotsanteile für Produkte aus der Eigenfertigung oder Standardware werden im Cameleon-System aufbereitet. Parallel werden alle fremdbezogenen Produkte in den Sourcing-Prozess der ONVENTIS-Software zur Ermittlung der Lieferanten und Angebotspreise übergeben. Die so ermittelten Lieferanten und Konditionen werden zurück an das Cameleon-System übermittelt. Dort erfolgt anschließend die automatische Aufbereitung eines übersichtlichen Gesamtangebots für den Kunden, das in dieser Geschwindigkeit und Qualität bisher nicht realisiert werden konnte.

„Beschaffung beginnt im Vertrieb“, so die Ansicht von Andreas Rajewski, Vice-President Sales German Operation bei ACCESS COMMERCE. „Durch die Zusammenarbeit von ACCESS COMMERCE und ONVENTIS werden insbesondere Unternehmen adressiert, die variantenreiche Produkte und Leistungen herstellen und auf der Beschaffungsseite eine Vielzahl von Third Party Produkten integrieren. Die prozessorientierte Bearbeitung solcher A-Artikel sichert dem Kunden eine schnelle und aufeinander abgestimmte Realisierung von Zielen für eine messbare Verbesserung des Vertriebes.“

„Vertriebsmitarbeiter im Bereich komplexer und variantenreicher Lieferungen und Leistungen wie z.B. im Anlagenbau erledigen bei der Preisermittlung zur Angebotserstellung klassische Einkäufer-Aufgaben, die sie von ihrer eigentlichen Vertriebsarbeit abhalten. Aber genau diese Vertriebsarbeit ist immer stärker von Nöten, um gegen den verschärften Wettbewerb zu bestehen.“, meint Raimund Schlotmann, Geschäftsführer bei ONVENTIS und beschreibt das Potenzial zur Prozessvereinfachung. „Dabei arbeiten sie stets unter großem Zeitdruck, weshalb es notwendig ist die verschiedenen Prozessschritte so weit als möglich zu vereinfachen. Die Beziehung zum Lieferanten gehört dazu in den Einkauf, wo Synergien zwischen den Projekten genutzt werden können. Mit ACCESS Commerce und ONVENTIS kann der Datenfluss automatisiert und so erheblich beschleunigt werden, was im Vertrieb wiederum zur Kostensenkung führt.“
Kurzportrait ACCESS COMMERCE
Die Access Commerce Gruppe (SICOVAM 007424; ISIN FR0000074247) ist ein führender Anbieter von CRM-, eCommerce- und Konfigurationslösungen, um den Vertrieb von variantenreichen und/oder komplexen Produkten zu vereinfachen.
Mit der webbasierten CAMELEON Software Suite in Verbindung mit bewährten, flexiblen, branchenspezifischen und ?übergreifenden Lösungen können Unternehmen ihre Geschäftsbeziehungen optimieren, die Effizienz ihrer Vertriebs- und Handelsaktivitäten verbessern sowie ihre Kosten senken und damit höhere Margen erzielen.
ACCESS COMMERCE ermöglicht mit CAMELEON die Optimierung der Geschäftsabläufe zur Erreichung einer höheren Investitionsrentabilität (Return on Investment - ROI) bei geringeren Gesamtprojektkosten (Total Cost of Ownership - TCO) und die Verbesserung von Wert und Qualität ihrer Beziehungen zu Geschäftspartnern und Kunden.
ACCESS COMMERCE hat weltweit über 250 Kunden in den verschiedensten Branchen, von Maschinen- und Anlagenbau über Elektrotechnik und Elektronik bis hin zu Automotive. Namhafte Unternehmen wie ABB, R.Stahl, Iveco Magirus, Manitou, Thyssen, Saarstahl, Kardex, URACA, Keller Lufttechnik, TBT Tiefbohrtechnik, Lapeyre, Continental, Alstom, K-Tron, Bito Lagertechnik, B. Braun Biotech, Bausch+Ströbel, Meiko, Fleissner, Hild Tortechnik, Doll, HEWI, Hobart, Heuliez, Potain, Perkins u.v.a.m. haben sich für Cameleon der ACCESS COMMERCE als Basis ihrer unternehmensweiten CRM Strategie entschieden.

Kontakt zu ACCESS COMMERCE
ACCESS COMMERCE DEUTSCHLAND
Andreas Rajewski, Vertrieb, +49 (7 21) 4 04 08 - 16, arajewski@access-commerce.com
ACCESS COMMERCE FRANKREICH
Philippe Coup-Jambet, SVP Business Development, Alliances & Marketing, +33 (0)1 64 86 22 00, pcoup-jambet@access-commerce.com
ACCESS COMMERCE NORDAMERIKA
Kurt Haller, EVP and General Manager, +1 (514) 694-9944, khaller@access-commerce.com

Kurzportrait ONVENTIS
Die ONVENTIS GmbH ist ein Software-Hersteller und Application Service Provider bzw. Procurement Service Provider (PSP) für E-Procurement Lösungen. ONVENTIS automatisiert mit Hilfe des Internet als Transportmedium die internen und externen Beschaffungsprozesse des Kunden zur Steigerung des Ertrages (Supplier Relationship Management). Diese Prozessverbesserung kann vom einkaufenden Unternehmen als vertriebsseitiger Service des Anbieters oder von zentralen Dienstleistern für den Kunden initiiert werden. Mit der einzigartigen ASP Trade Core Technology™ können durch Infrastrukturteilung die Hardwarekosten minimiert werden und durch eine Vernetzung der Marktteilnehmer verschiedene gemeinsame Ziele effizient umgesetzt werden.
ONVENTIS ist somit der einzige Anbieter von E-Procurement-Lösungen, die mittleren und größeren Unternehmen volle Funktionalität und Service bei einem klar kalkulierbaren und schnellen ROI bietet. Zu den Gesellschaftern des Unternehmens mit Sitz in Stuttgart zählen u.a. die SAP AG und die 3i GmbH.
www.onventis.de

Kontakt zu ONVENTIS
ONVENTIS GmbH
Gunnar Dörken, Business Development, +49 (711) 68 68 75-21
Lutz Kiefer, Public Relations, +49 (0711) 68 68 75-26
HBI Helga Bailey GmbH (PR Agentur)
Corinna Voss, +49 (089) 99 3 88 7-30


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marc de Bruyn, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 705 Wörter, 5879 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Onventis GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Onventis GmbH lesen:

ONVENTIS GmbH | 15.09.2011

Impulse für den strategischen Einkauf

„Der strategische Einkauf stemmt heute immer mehr Aufgaben und braucht dafür eine umfassende IT Unterstützung“, bringt es Andreas Schwarze, Geschäftsführer der ONVENTIS GmbH, auf den Punkt. Vor diesem Hintergrund organisiert ONVENTIS, Anbie...
Onventis GmbH | 08.06.2010

Business Software iPad ready

„Angesichts des zunehmenden weltweiten Wettbewerbs kann heute kaum noch eine Managemententscheidung warten. Auch im Einkauf nicht. Daher haben wir jetzt auch die Browser-Kompatibilität zum Apple Browser Safari geschaffen und können nun allen Apple...
Onventis GmbH | 18.05.2010

E-Procurement-Systeme unzureichend

Die Mehrheit der Befragten (71%) setzt laut aktueller Umfrage in ihrem Unternehmen ein e-Procurement-System ein. Über die Hälfte (56%) nutzt dabei das e-Ordering, 38 Prozent e-Sourcing. Weniger häufig kommen die anderen Funktionalitäten wie Spend...