info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ABAS Software AG |

Ziegelwerk Waldsassen AG Hart Keramik entscheidet sich für abas-ERP

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Karlsruhe, 28.08.2009 - Das traditionsreiche Familienunternehmen Ziegelwerk Waldsassen AG Hart Keramik entscheidet sich für die abas-Business-Software (ERP, PPS, WWS, eBusiness) zur Abbildung seiner Geschäftsprozesse. Die Projektleitung übernimmt die Nürnberger Niederlassung der ABAS Projektierung GmbH.

Eins plus eins ist eins. Diese auf den ersten Blick kuriose Rechnung geht für die Ziegelwerk Waldsassen AG Hart Keramik blendend auf. Denn die Produktionsstätten in Waldsassen und Schirnding ergänzen sich vortrefflich in der Vielfalt ihrer keramischen Erzeugnisse. Flexibilität kennzeichnet den Betrieb in Waldsassen. Vorrangig werden Hafner-Schamotte für den Kachelofenbau und Keramikrohre für Hausschornsteine hergestellt. Moderne Fabrikationstechnik im Herzen Europas - das 1994 in Betrieb gegangene POROTON-Ziegelwerk II sorgt für konstant hohe Qualität und ermöglicht es Hart Keramik, stets mit den technischen Neuerungen Schritt zu halten. Die gesamte Produktpalette ist in Schirnding vertreten: vom hochwärmedämmenden POROTON-Ziegel über den Hochloch- oder Schallschutzziegel bis hin zum Planziegel.

Mit dem Grundsatz "bestehende Märkte pflegen, neue Märkte erschließen" vertreibt die Ziegelwerk Waldsassen AG Hart Keramik ihre Produkte je nach Gattung regional, bundesweit oder europaweit. Wie für alle mittelständischen Unternehmen der Baustoffindustrie spielt der Export gerade in Zeiten schwacher Binnenkonjunktur eine wichtige Rolle. Sein Anteil liegt bei Hart Keramik bei nahezu 50%.

Neben der Fertigung und dem Vertrieb seiner Produkte, beschäftigt sich das 145 Mitarbeiter zählende Familienunternehmen auch mit der Beratung und Unterstützung seiner Koorperationspartner. Die seit den 80er Jahren veranstalteten "Baukeramischen Tage" sind dabei wichtiger Bestandteil des Kundenservices. Im zweijährigen Rhythmus werden Architekten, Bauunternehmer, Bauträger und Baustoffhändler fachkompetent und hochaktuell über neueste Trends und Vorschriften in vielen Bereichen des Bauens informiert.
Mit der Teilnahme an regionalen Ausstellungen und dem Besuch der alle 2 Jahre stattfindenden internationalen Fachmesse "BAU" in München liefert das Unternehmen weitere Kommunikationsplattformen zum Know-how und Wissenstransfer für seine Kunden. Auch mit grenzüberschreitendem, gesellschaftlichem Engagement und der Kulturförderung hat sich die Unternehmerfamilie Hart einen Namen in der Region gemacht.



ABAS Software AG
Christoph Harzer Marion Schäfer
Südendstr. 42
76135
Karlsruhe
presse@abas.de
+49 721/9 67 23-0
http://www.abas.de/de/presse/presse.htm


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christoph Harzer Marion Schäfer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 274 Wörter, 2310 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: ABAS Software AG

Firmenporträt abas Software AG:

abas bietet dem Mittelstand die besten internationalen ERP-Projekte.

360 IT-Profis unter dem Dach der abas Software AG und rund 600 im Verbund der 41 abas Vertriebs- und Implementierungspartner realisieren in 28 Ländern unter Berücksichtigung der lokalen, rechtlichen, kulturellen und sprachlichen Besonderheiten passgenaue ERP-Lösungen.

Mehr als 3.000 Kunden mit rund 90.000 Anwendern arbeiten mit der abas Business Suite. Die umfangreichen Funktionen von Vertrieb über Kalkulation, Beschaffung oder Produktion, über Supply-Chain-Abwicklung und Servicemanagement bis hin zu Rechnungswesen und Controlling helfen abas Kunden, schnell auf veränderte Anforderungen zu reagieren und unternehmensinterne- und übergreifende Prozesse zu beschleunigen.

Ein B2B-Webshop und eine B2C-Webshopschnittstelle ergänzen das umfangreiche Portfolio von abas. Weitere, über die reine ERP-Kernfunktionalität hinausgehende Applikationen, z.B. Business Intelligence (BI) und Feinplanung, werden zusätzlich im Standardlieferumfang von abas bereitgestellt. Anwendungen wie Dokumenten-Management-System (DMS) und Projektmanagement sind ebenfalls erhältlich.

abas unterstützt Interessenten schon im Software-Auswahlprozess effizient und verwendet die dort gewonnenen Ergebnisse bei der Einführung der abas Business Suite. Im Mittelpunkt der globalen Implementierungsmethodik abas GIM (Global Implementation Method) stehen die mit der Software-Einführung erwarteten Ziele, die im Einklang mit den verfügbaren Ressourcen und unter Einhaltung des Budget- und Zeitrahmens realisiert werden. Auch nach dem Echtstart optimiert abas kontinuierlich die Prozesse im Unternehmen und entfaltet so ständig zusätzlichen Nutzen für seine Anwender.

Durch Qualifizierung der Vertriebs-, Implementierungspartner und der Mitarbeiter sichert abas seinen Kunden weltweit einheitliche, höchstmögliche Qualitätsstandards hinsichtlich Software, Projektmanagement und Customer Service. Die hohe Zufriedenheit der Anwender steht bei abas permanent im Fokus.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ABAS Software AG lesen:

abas Software AG | 17.02.2014

ERP-Softwarehersteller abas ernennt Mark Muschelknautz zum neuen Head of Marketing

Mit fast 1.000 Experten an 65 Standorten in 28 Ländern zählt die abas Gruppe zu den weltweit führenden Anbietern integrierter Unternehmens-software (ERP) für mittelständische Unternehmen. International erfahren Die Verpflichtung Muschelknaut...
abas Software AG | 04.02.2014

abas auf der CeBIT 2014: Neue Konzepte bei der Unternehmensorganisation gefragt

abas integriert verschiedene Anwendungen wie BI, DMS oder PLM tief in die betriebswirtschaftlichen Prozesse der ERP-Lösung und realisiert dadurch in allen Bereichen einen Informationsvorsprung. Mit abas Business Apps, Mobile Solutions und Web Client...
abas Software AG | 22.01.2014

Maschinenbauer mit weltweiten Niederlassungen setzt auf ERP von abas

Die zügige Einführung der Software erfolgte am Hauptsitz und bei den ausländischen Tochterunternehmen nach der erprobten Globalen Implementierungsmethode „abas GIM“. Heute profitiert Mahlo von einem durchgängigen ERP-System, das die notwendige ...