info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Fluke Networks |

Mit einem neuen Testadapter trägt Fluke Networks den TIA-Anforderungen bezüglich der Prüfung von Patch-Kabeln Rechnung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Der DSP Patch Cord Test Adapter dient zur präzisen Prüfung von Patch? und Anschlusskabeln der Kategorie 5e/6


EVERETT, Washington – 03. Dezember 2002 – Fluke Networks, Inc. gibt die Einführung einer neuen Patch-Kabel-Prüffunktion für seine CableAnalyzer™ Serie DSP-4000 bekannt. Der gleichermaßen für Installateure und Hersteller empfehlenswerte DSP Patch Cord Test Adapter bietet eine Möglichkeit zur schnellen Zertifizierung und Dokumentierung der Übertragungseigenschaften von Patch-Kabeln gemäß der TIA/EIA-Vorschrift 568 B.

“Patch-Kabel und Anschlusskabel haben einen sehr großen Einfluss auf die Leistungsfähigkeit einer kompletten Kabelstrecke oder eines Kanals”, erläutert Mark Johnston, Strategic Alliance and Planning Manager bei Fluke Networks. “Leider jedoch werden die Patch-Kabel beim Prüfen der Kabel-Installationen in einem Gebäude häufig außer Acht gelassen. Sie werden separat gekauft und unterliegen nicht den gleichen strengen Prüfanforderungen wie die fest installierte Verkabelung. Es ist zudem keineswegs ungewöhnlich, dass ein Installateur ein Patch-Kabel erst Monate oder gar Jahre nach der Erst-Installation hinzufügt und dann nur einen Wiremap-Test durchführt. Damit ist allerdings keineswegs gewährleistet, dass das Kabel die nötige Bandbreite für Hochgeschwindigkeits-Applikationen besitzt. Insgesamt führt dies dazu, dass die Patch-Kabel nicht richtig auf das bestehende System abgestimmt sind, worunter wiederum die Qualität der gesamten Infrastruktur leidet.”


Die DSP Patch Cord-Lösung prüft schnell und präzise, ob ein Patch-Kabel die Performance-Spezifikationen der aktuellen Verkabelungs-Standards einhält. Während ein Adapter mit der Haupt-Testeinheit verbunden wird, schließt man den anderen Adapter an die entfernte Testeinheit an. Das Testpensum umfasst folgende Parameter:
– Wiremap-Prüfung, um sicherzustellen, dass die Leiterpaare korrekt verschaltet sind.
– Signallaufzeit, Länge und Laufzeit-Skew.
– Nah-Nebensprechen (unidirektional)
– Rückflussdämpfung (unidirektional)

Damit die Standards zum Prüfen von Patch-Kabeln vollständig eingehalten werden, muss außerdem die Test-Datenbank der Tester der Serie DSP-4000 durch die Patch Cord Test Datenbank ergänzt werden. Wenn der betreffende Tester der Serie DSP-4000 mit der aktuellen Betriebssystem-Version ausgestattet ist, lässt sich die Datenbank rasch herunterladen und installieren. Mit der kostenlosen LinkWare-Software von Fluke Networks dauert dies nur wenige Minuten.
Weitere Informationen über die negativen Auswirkungen von Patch-Kabeln finden Sie in dem Beitrag ‚The Unsuspected, Weakest Link in High Performance Cabling Systems‘ der unter http://www.it-pressroom.com/flukenetworks zum Download zur Verfügung steht.

Preis und Verfügbarkeit
Der DSP Patch Cord Adapter ist zum Preis von € 755,- umgehend lieferbar. Zum Lieferumfang gehören ein DSP-PCI-6M Adapter für die DSP-4000 Haupteinheit und ein DSP-PCI-6R Adapter für die entfernte DSP-4000 Einheit sowie die Patch Cord Test Datenbank und das User Manual auf CD-ROM. Die DSP-4000 Serie ist zu Preisen ab € 6465,- über die Distributions-Partner von Fluke Networks auf der ganzen Welt zu beziehen. Die kostenlose LinkWare-Software kann unter www.flukenetworks.com heruntergeladen werden.


Über Fluke Networks
Fluke Networks bietet innovative Lösungen für die Prüfung, Überwachung und Analyse von Unternehmens- und Telekommunikationsnetzwerken sowie für die Installation und Zertifizierung von Kupfer- und Glasfaserverbindungen, die die Grundlage dieser Netzwerke bilden. Die umfassende Produktreihe Network SuperVision Solutions™ von Fluke Networks bietet Netzwerkbetreibern, Netzwerkinstallationsunternehmen und Wartungstechnikern einen ausgezeichneten Überblick und ist die optimale Kombination aus Geschwindigkeit, Präzision und Bedienerfreundlichkeit für eine optimale Netzwerkleistung. Der Hauptsitz von Fluke Networks befindet sich in Everett (USA), seine Entwicklungsabteilungen in Colorado Springs, Dallas und Austin. Das Unternehmen hat weltweit ca. 400 Mitarbeiter und vertreibt seine Produkte in mehr als 50 Ländern.


Weitere Informationen:

Martin Stummer / Yael Weiner
HBI Helga Bailey GmbH
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49-89-99 38 87-34/-41
martin_stummer@hbi.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marc de Bruyn, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 452 Wörter, 3815 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Fluke Networks


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Fluke Networks lesen:

Fluke Networks | 07.07.2008

Fluke Networks kündigt neues EMEA Performance Advantage-Partnerprogramm an

Fluke Networks hat das neue Vertriebsprogramm entwickelt, um seinen Partnern zahlreiche Vorteile zu bieten. Die Vertriebskanäle haben die Gelegenheit zur Zusammenarbeit mit einer führenden, etablierten Marke, deren innovative Lösungen lückenlose,...
Fluke Networks | 04.07.2005

Echtzeit-VoIP-Diagnose mit OptiView Link Analyzer und Protocol Expert von Fluke Networks

„Voice over IP gehört zu den missionskritischsten Applikationen, die von Unternehmen auf der ganzen Welt installiert werden“, berichtet Robert Finlay, Product Manager bei Fluke Networks. „Dennoch können viele IT-Manager nicht überprüfen, ob ih...
Fluke Networks | 10.01.2005

Fluke Networks präsentiert die erste portable Single-Ended-Lösung zur Qualifikation existierender Leitungen für Breitbanddienste

Das tragbare NetDSL-System kann automatisch und in Echtzeit den Zustand der Leiterpaare analysieren. Mit einer Reihe patentierter Algorithmen und Prüftechniken wird jedes Kupfer-Leiterpaar mehr als 15 elektrischen Tests und Breitband-Prüfungen unte...