info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Narus |

Narus macht "Wi-Fi Hot Spots" und konvergente Mobilfunk-Dienste von Carriern zu Geld

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Erweiterung aller Mobilfunknetze auf Wi-Fi zur Umsatzsteigerung durch Services und gleichzeitig Verhinderung von Missbrauch


München, 18. Dezember 2002 – Narus, führender Anbieter konvergenter OSS-Mediation-Lösungen (Operation Support System) für Telekommunikations-Anbieter, gab heute bekannt, dass seine MobileSight- und Prepaid-Data-Mediation-Produkte, die extrem fein abgestufte Verbrauchsinformationen in unverkabelten Datennetzwerken erfassen, jetzt auch die "Wi-Fi"-Technologie (Wireless Fidelity) unterstützen. Mit diesem Leistungsmerkmal lassen sich die neuen Wi-Fi-basierten Services in Umsätze verwandeln, aber auch Mobilfunknetze ausbauen und die Betriebskosten senken. In einer Wi-Fi-Umgebung ermöglichen die Produkte von Narus wertbasierte Services und verhindern in Echtzeit den Missbrauch des Service. Narus ist der erste Mediation-Anbieter mit diesem Leistungsmerkmal, das in Zusammenarbeit mit weltweit führenden Mobilfunkbetreibern entwickelt wurde. Das Wi-Fi-Leistungsmerkmal ist in allen Mediation-Produkten von Narus enthalten.
Carrier und ihre Kunden setzen seit kurzer Zeit auf die Bereitstellung eines mobilen Highspeed-Datenzugriffs von Laptop-Computern und anderen Wireless-Geräten mit der Wi-Fi Wireless-Technologie (definiert durch Standard-Protokolle wie 802.11 a, b und andere Varianten). Mit einer Wi-Fi-Karte im Laptop-Computer lassen sich Wi-Fi-Netzwerke automatisch aufspüren. Der Anwender loggt sich mit seinem User-Namen und Passwort einfach ein und erhält einen Internet-Zugang mit Geschwindigkeiten bis 50 Mbps, was einem verkabelten Breitband-Anschluss zu Hause oder im lokalen Netzwerk (LAN) im Büro entspricht. Mit Wi-Fi können die Carrier dazu beitragen, dass Unternehmen so genannte "Hot Spots" an Standorten wie Kaufhäusern, Flughäfen und Hotels einrichten und ihren Kunden in diesem Umfeld zu einem Breitband-Zugang ins Internet verhelfen.
Ohne die Möglichkeit jedoch, die Inanspruchnahme des Netzwerkes detailliert aufzuzeichnen und zu berechnen, ließen sich die Gebühren für den Wi-Fi-Zugang lediglich auf Basis von Volumen-Pauschalen erheben, beispielsweise nach den übertragenen Megabyte, und nicht nach dem Wert des Service für den Teilnehmer, wodurch den Betreibern in vielen Fällen beträchtliche Umsatzmöglichkeiten entgehen. Zudem müssen die Carrier die Gewähr geben, dass keine unberechtigten User diese "Hot Spots" nutzen, ohne die beanspruchten Leistungen zu bezahlen.
Mit Narus MobileSight verhelfen die Carrier ihren Kunden zu der Möglichkeit, den Teilnehmern die genutzten Leistungen zu berechnen, beispielsweise die angeforderten Inhalte oder besuchten Websites. Die Mediation-Produkte von Narus bieten die Möglichkeit, den entsprechenden Wert voll zu erfassen und jede Art von Gebührenplan zu realisieren, der auf Minuten, Bytes, Zielpunkt, Applikation oder dem Zugriff auf bestimmte Inhalte basieren kann. So können Buchhandlungen und Coffee Shops ihren Kunden den Besuch fremder Websites berechnen, während sie Visits auf ihre eigenen Sites kostenlos und unbegrenzt zulassen. Fluggesellschaften können ihren Fluggästen, die in den Lounges warten, statt des Volumens jede gesendete oder empfangene E-Mail berechnen.
Mit dem Narus Prepaid Data Mediation-Produkt können die Carrier Umsatzausfälle verhindern, indem sie unberechtigte Nutzer eines Service erkennen und einen Zugang zur Einschränkung des Missbrauch in Echtzeit verweigern. Narus ermöglicht auch den Zugriff auf Wi-Fi Services auf einer "Pay-as-you-go" Basis. Weiterhin bietet Narus den Teilnehmern ein "Soft Landing", indem sie zu einer Website umgeleitet werden, wo sie ihr Prepaid-Konto wieder aufladen und zum Internet zurückkehren können, statt die Session abrupt abzubrechen, was zum Verlust des Kunden und seines potenziellen Umsatzes führen kann.
Die Mediation-Produkte von Narus erfassen detaillierte Verbrauchs-Informationen aus Wireless- und IP-Netzwerken (Internet Protocol) und übertragen sie an ihre Billing und Operations Support Systems (OSS). Dadurch ermöglichen sie den Unternehmen personalisierte Services für die angestrebten Teilnehmersegmente. Da MobileSight die Netzwerk-Aktivitäten auf Service- oder Teilnehmer-Ebene erkennt, kann ein Unternehmen bestimmten Teilnehmern attraktivere Preise und Leistungspakete anbieten. Sie können:
► nach Teilnehmertyp personalisieren: Eine Fluggesellschaft mit einem Wi-Fi "Hot Spot" in ihrer Lounge kann für alle Passagiere einen kostenlosen Zugang zu ihrer Kundenbetreuungs-Website herstellen, besonderen Vielfliegern jedoch auch einen kostenlosen Zugang zu allen Internet-Sites anbieten und damit ihre Treueprogramme ausbauen.
► nach Ausgabesumme personalisieren oder nach Standort berechnen: Bei häufiger Nutzung könnte ein Wi-Fi Service rabattiert werden, während jenen Kunden, die ihn nur gelegentlich nutzen, höhere Tarife berechnet werden. Der Wi-Fi Service ließe sich auch für bestimmte Teilnehmer an bestimmten Standorten personalisieren, z.B. mit Sonderpaketen für Messebesucher oder Reisende auf bestimmten Strecken.
► Cross-Marketing Möglichkeiten schaffen, um die Umsätze zu steigern: Eine Buchhandlung könnte ihren Kunden bei jedem Kauf einen Monat lang einen kostenlosen Zugang zu ihrem "Hot Spot" geben (und damit auch Menschen anziehen, die im Internet surfen, und dann im Laden stöbern und Bücher kaufen). Hotels könnten ihren Stammgästen in den Zimmern, der Halle und den Lounges einen kostenlosen oder verbilligten Wi-Fi-Zugang anbieten.
► abgestufte Tarife für unterschiedliche Arten von Service schaffen: Da die Wi-Fi Hot Spots in ihrer Bandbreite begrenzt sind, könnten die Services auf der in Anspruch genommenen Bandbreite als Indikator der Service-Qualität basieren.
"Unsere Mediation-Produkte sind bei den größten Tier-1-Carriern der Welt im produzierenden Betrieb. Dadurch verhelfen wir den Anbietern von drahtlosen und Breitband-Services zu Umsätzen mit neuen Services, die sich schneller und profitabler umsetzen lassen", erläutert Peter Green, President und CEO von Narus. "Während Wi-Fi durch seine Bandbreite zu einer ausgezeichneten Access-Technologie wird, die sich schnell verbreitet, ist es für Narus nur ein weiteres Netzwerk, das perfekt zu unseren konvergenten Leistungsmerkmalen passt. Die gleichen Merkmale und Werte, die wir bereits andernorts realisiert haben, können wir nun auf Wi-Fi übertragen."

Über NARUS
NARUS ist der weltweit führende Anbieter von Business-Infrastruktur-Systemen und –Software, der gleichzeitig die höchste Anzahl an Echtzeit-Installationen zur Steigerung der Profitabilität vorweisen kann. Die Lösungen von NARUS ermöglichen Kommunikations-Service-Providern, differenzierte Mehrwertdienste zu erstellen, einzusetzen und profitabel zu operieren. Die Technologie Internet Business Infrastruktur (IBI) bringt Transparenz in sämtliche Internet Applikationen und wurde speziell für Kommunikations-Service-Anbieter in den Bereichen Breitband, Hosting Transport und mobiles Internet entwickelt.
Kunden des Unternehmens sind unter anderem AT&T Broadband (NYSE: T), iBasis (NASDAQ: IBAS), Road Runner, BT Ignite, GlobalCenter, Cable & Wireless (NYSE:CWP), Williams Communications (NYSE:WCG), Yipes Communications Inc. sowie weitere Service Provider.
NARUS ist Gründungsmitglied der Internet Protocol Detail Record (IPDR) Initiative und führend bei der Entwicklung offener Standards für den aufstrebenden IBI-Markt. NARUS Inc. ist in Privatbesitz und verfügt über einen Hauptsitz in Palo Alto, Californien, sowie eine europäische Niederlassung in Brüssel, Belgien. Weitere Informationen finden Sie unter www.narus.com.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Arno Glompner, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 933 Wörter, 7567 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Narus lesen:

Narus | 01.07.2003

Narus gewinnt den Prestigious Award für die

Bereits die 5. Auszeichnung in diesem Jahr auf der Billing World 2003 1. Juli 2003, Palo Alto, CA / München – Narus kündigte heute an, dass das Unternehmen auf der Messe TeleStrategies Billing World 2003 mit dem Billing World Excellence Award f...
Narus | 15.05.2003

KPN Mobile setzt für Prepaid und Postpaid Services Narus-Produkte ein

15. Mai 2003, Billing Systems Conference, London / München – Narus, führender Anbieter konvergenter OSS-Mediation-Lösungen (Operation Support System) für Telekommunikationsanbieter gab heute bekannt, dass KPN Mobile, marktführender Mobilfunkanb...
Narus | 08.05.2003

NARUS unter den TOP 10 der nicht börsen-notierten Unternehmen

8. Mai 2003, Palo Alto, CA / München – Narus, führender Anbieter konvergenter OSS-Mediation-Lösungen (Operation Support System) für Telekommunikationsanbieter, wurde von Boardwatch in die Liste der 10 besten privat geführten Telekommunikationsu...