info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
HID Global |

Intelligenter Torwächter: HID on the Desktop ergänzt physische Zugangskontrolle um logische Dimension

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Kostengünstige Lösung unterstützt Authentifizierung für den Zugang zum PC

Irvine, 24. September 2009 - HID Global, Anbieter von Lösungen zur sicheren Identitätsprüfung, hat "HID on the Desktop" auf den deutschen Markt gebracht. Mit der Lösung können Unternehmen ihre bestehende Infrastruktur erweitern und der physischen Zutrittskontrolle eine logische hinzufügen. HID on the Desktop ist benutzerfreundlich und bietet ein verbessertes Risiko-Management sowie mehr Sicherheit beim Einloggen in Windows. Für den Zugang zum Gebäude und zur IT-Infrastruktur benötigen Mitarbeiter somit nur noch eine einzige Karte. HID on the Desktop wurde bereits in zahlreichen Ländern erfolgreich eingeführt, unter anderem in Skandinavien, Frankreich und Großbritannien. In Deutschland hat HID Global bereits ein Zertifizierungsprogramm für Partner gestartet.

Nur noch ein "Schlüssel" für alles
HID on the Desktop geht weit über bestehende Konzepte zur Identitätssicherung hinaus: Die Lösung bietet ein ausgewogenes Verhältnis von Benutzerfreundlichkeit, Kosten und verschiedenen Sicherheitsanforderungen. Unternehmen können ihre existierenden HID-Karten für die physische Kontrolle weiterhin nutzen - unabhängig vom vorhandenen Zugangskontrollsystem oder der IT-Infrastruktur. Die Karte wird lediglich um Funktionen für die logische Zugangskontrolle erweitert. Da für die physische und logische Zugangskontrolle nur noch ein einziger Berechtigungsnachweis erforderlich ist, vereinfacht HID on the Desktop den Authentifizierungsprozess - sowohl für Anwender als auch Administratoren.

HID on the Desktop besteht aus drei Komponenten: der HID-Karte, einem OMNIKEY-Kartenleser und der Software naviGO. Das System gibt den Unternehmen die nötige Flexibilität, um die Authentifizierungs-Methode an das jeweilige Risiko anzupassen. So lassen sich je nach Funktion oder Rolle eines Angestellten verschiedene Methoden für das Einloggen verwenden, die alle eine doppelte Authentifizierung - auf Basis der Karte und einer PIN - unterstützen.

Eine Schlüsselkomponente der HID on the Desktop-Lösung ist die Software naviGO. Mit ihr lassen sich auch die berührungslosen Zugangskarten von HID, PROX und iCLASS, für die Windows-Authentifizierung nützen. So können Anwender ihren vorhandenen HID-Werksausweis dazu verwenden, um sich bei Windows einzuloggen.

Anwender können die Karte mit einem Setup-Assistenten bequem selbst einrichten. Hat der Nutzer seine Karte verloren oder nicht zur Hand, ermöglicht naviGO als Notanmeldung eine wissensbasierte Authentifizierung. Auch Verschlüsselungen sind möglich: So unterstützt naviGO den Einsatz von Berechtigungsnachweisen auf Basis einer PKI (Private Key Infrastructure)-Kryptographie, etwa digitalen Zertifikaten auf HID Crescendo Smart Cards.

"Im Vergleich zu anderen komplexen Authentifizierungsmethoden bietet HID on the Desktop Unternehmen deutliche Vorteile", erklärt Volker Kunz, Business Development Director Deutschland, und verantwortlich für Identity & Access Management in der Region EMEA. "Hier sind insbesondere die Kostenoptimierung, die schnelle Inbetriebnahme und die einfache Nutzung hervorzuheben. Noch nie war die Verbindung von Bequemlichkeit und Sicherheit auf dem Desktop so einfach."

Weitere Informationen über HID on the Desktop finden Sie unter http://www.hidglobal.com/documents/hotd_broch_de.pdf. Unter www.whitepaper.hidglobal.com können Interessierte auch ein Whitepaper zum Thema herunterladen.

Bildmaterial in höherer Auflösung können wir Ihnen gerne zuschicken.



HID Global
Anna Weingraber
Phoenix Road
CB9 7AE Haverhill
+44 (0) 1440 711836
+44 (0) 1440 714840
www.hidglobal.com



Pressekontakt:
HWP Communications
Gabriele Lutz
Theresienhöhe 13, Haus D
80339
München
g.lutz@hwp.de
+49 (0) 89 3220809-450
http://www.hwp.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Gabriele Lutz, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 462 Wörter, 3807 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von HID Global lesen:

HID Global | 08.07.2014

HID Global und ASSA ABLOY sichern die Fußball WM 2014

Walluf, 08.07.2014 -Die Produkte der beiden Unternehmen werden derzeit in sechs der insgesamt 12 Stadien für die FIFA Fußballweltmeistarschaft in Brasilien eingesetzt - sowie in zwei weiteren Stadien.Zwei dieser WM-Stadien sind für Olympia 2016 al...