info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik IML |

Mit dem Gabelstapler in die WMS Datenbank

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Team warehouse logistics begrüßt die Jungheinrich AG als 93. Mitglied


Das Team warehouse logistics wurde im Februar 2000 vom Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik und der IPL Consultants b.v. ins Leben gerufen. Mit warehouse-logsitics.com bietet das Team eine neutrale Plattform, auf der sich WMS-Anwender über die teilnehmenden Warehouse Management Systeme informieren können. WMS-Anbieter haben ihrerseits die Möglichkeit, sich und ihr System vorzustellen.

„Oft wird die Jungheinrich AG als reiner Gabelstaplerhersteller betrachtet, in der Tat verkaufen sie aber auch ein Warehouse Management System“, hebt Oliver Wolf, Leiter von warehouse logistics am Fraunhofer IML, hervor, „ihr System können sie nun, genau wie jeder andere WMS-Anbieter, in unserer Datenbank vorstellen.“

Die Jungheinrich AG ist einer der größten Anbieter von Flurförder-, Lager- und Materialflusstechnik weltweit. Das seit 1953 bestehende Unternehmen bietet u.a. Hubwagen, Stapler und diverse Lagersysteme, darunter auch Hochregallager, an. Neben den Standardangeboten kann der Kunde auch maßgeschneiderte Allround-Lösungen erwerben.

Der Hersteller von Hubwagen und Staplern ist bisher der einzige Datenbankteilnehmer seiner Art. „Wir sehen es als Ansporn für andere Hersteller von Gabelstaplern, auch an unserer Datenbank teilzunehmen und so den Kundenkreis des WMS zu erweitern“, unterstreicht Wolf.

Weitere Informationen unter: www.warehouse-logsitics.com

Ansprechpartner:

Fraunhofer-Institut für
Materialfluss und Logistik IML
Joseph-von-Fraunhofer-Str. 2-4
44227 Dortmund

Oliver Wolf
Tel.: +49 (0) 2 31/ 97 43 214
oliver.wolf@iml.fraunhofer.de

Pressekontakt:

Ralf F. Neuhaus
Telefon +49 (0) 2 31 / 97 43-2 74
Telefax +49 (0) 2 31 / 97 43-2 15
Email: ralf.neuhaus@iml.fraunhofer.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Britta Scherer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 213 Wörter, 1764 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik IML lesen:

Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik IML | 14.04.2010

Cloud Computing Umfrage

Die Logistics Mall ist ein virtueller Marktplatz auf dem Logistik-Software »as-a-Service« angeboten werden soll. Die Software selbst wird dabei nicht, wie üblich, auf dem Server des Kunden installiert, sondern über die Mall zur Verfügung gestell...
Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik IML | 24.02.2010

Experten für Intralogistik und –IT Planung

Als Fachmänner einer unabhängigen Forschungseinrichtung bieten die Spezialisten für Intralogistik und IT-Planung nicht nur Expertenwissen, sondern auch umfassende Praxiserfahrung. Zu ihren Leistungen zählen unter anderem die Lagerplanung vom Konz...
Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik IML | 07.01.2010

Logistics Mall - Cloud Computing für die Logistik

Die Logistics Mall ist vereinfacht dargestellt, ein virtuelles Einkaufszentrum, in dem Logistik-Software und -Dienstleistungen angeboten werden. Die Besonderheit ist, dass nicht mehr ganze Pakete eines Softwareherstellers gekauft werden müssen, sond...