info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Sterling Commerce GmbH |

EDI-INT von Sterling Commerce schafft eine Brücke zwischen EDI und Internet

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Lösung basiert auf den Internet-Sicherheitsprotokollen AS1 und AS2


(Düsseldorf, 27.01.2003) – Sterling Commerce hat seine Integrationsprodukte Sterling Integrator und Sterling Information Broker durch die auf den Sicherheitsprotokollen AS1 und AS2 basierte EDI-INT-Lösung erweitert. Damit wird eine Konnektivität bereitgestellt, die EDI- und Internet-Communities zusammenführt und die Flexibilität beim Austausch von Geschäftsin-formationen erweitert. Die mittels EDI-INT erweiterten Integrationslösungen ermöglichen es dem Anwender, Daten sicher und zuverlässig zu übertragen, zu prüfen und zu beantworten. Als bisher einziger Anbieter stellt der Integrationsspezialist Sterling Commerce mit EDI-INT-Gateway auch einen Hosting-Service als Alternative zur Verfügung, sodass die Anwender von gehosteten Lösungen in die Lage versetzt werden, die derzeit bestehenden Systeme weiter zu nutzen und gleichzeitig die Vorteile von EDI-INT auszuschöpfen. Nutzer der Gentran-Produkte von Sterling Commerce können AS2 über eine Schnittstelle mit dem Sterling Integrator nutzen.

„Die ersten Anwender unserer Technologie nutzen EDI-INT sowohl mit ihren Zulieferern und Kunden, als auch als Zugang zu den Sterling Information Broker-Services, die ihnen reduzierte Komplexität, geringere Infrastrukturkosten sowie ein erweitertes Tracking und Management in einer einzigen Lösung bieten“, erläuterte Michael Leuschner, Sales Manager Central Europe bei Sterling Commerce. „Für Anwender des Sterling Information Broker bieten sich durch diese Brücke zwischen EDI und Internet neue Möglichkeiten. Sofern sie auf direkte Verbindungen setzen und gleichzeitig bestehende EDI-Anbindungen einbeziehen wollen, wird die Integration deutlich vereinfacht.

“Die EDI-INT-AS2-Angebote von Sterling Commerce wurden kürzlich von der Drummond Group, einer Anbieter-neutralen Organisation für Standardentwicklung, getestet. Sie unterzog die Lösungen einer intensiven technischen Überprüfung hinsichtlich einer Vielzahl von Leistungsmerkmalen wie beispielsweise Kompatibilität, Datendurchsatz und Datenformat und kam zu dem Ergebnis, dass die Konformität zu diesem Sicherheitsstandard sichergestellt ist.

Die Hosting-Alternative EDI-INT-Gateway kann zusätzlich als Backup-Möglichkeit betrachtet werden. „Sterling Commerce dient hier als zusätzliche Sicherung. Denn die grundsätzlich risikobehaftete Instabilität des Internets kann durch unsere Lösun-gen für stabile und sichere Connectivity kompensiert werden“, erläutert Michael Leuschner. Denn dieses Gateway befähigt die Backend-Systeme der Handelspartner eines Unternehmens dazu, direkt mit ihm zu kommunizieren. Gleichzeitig werden die Daten auch im richtigen Format empfangen, sofern Systeme bei einem Partner versagen und dieser auf eine traditionelle EDI-Verbindung wechseln muss. „Falls das Internet unter einer Denial-of-Service-Attacke oder einer außergewöhnlichen Störung leidet, kann Sterling Commerce als Backup-Kommunikations-infrastruktur fungieren, was eine ganz neue Sichtweise eines höherwertigen Netzwerks darstellt“, so Michael Leuschner weiter.


Über Sterling Commerce:

Sterling Commerce, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von SBC Communications, Inc. (NYSE:SBC), ist ein weltweit führender Anbieter von Business-to-Business-Lösungen für die Global 5000-Unternehmen und ihre Kunden, Lieferanten und Partner. Dazu bietet das Unternehmen eine große Bandbreite an Integrationssoftware und Online-Services an, die benötigt werden, um den elektronischen Austausch von Informationen sowohl innerhalb des Unternehmens als auch mit externen Partnern zu vereinfachen, zu managen und zu unterstützen. Mit mehr als 25 Jahren Erfahrung und mehreren zehntausend Kunden in einer Vielzahl von Branchen, ist Sterling Commerce – dank seiner jahrelangen Erfahrung im Bereich EDI – ein anerkannter Pionier im E-Commerce. Heute, wo mehr und mehr Kunden neue Wege entdecken, ihre Geschäftsfelder durch das Internet zu erweitern, ist Sterling Commerce ein verlässlicher Partner, der durch seine innovative Software und herausragenden Services ein sicheres Fundament für den fortschreitenden weltweiten Ausbau des E-Commerce bietet. Dabei hilft Sterling Commerce seinen Kunden und deren Partnern, bestehende Geschäftsprozesse und Technologien zu optimieren und dadurch Profite zu maximieren. Für mehr Informationen besuchen Sie uns bitte im Internet: www.sterlingcommerce.de

Weitere Informationen:

Sterling Commerce GmbH
Martina Held
Uerdinger Str. 90,
40474 Düsseldorf
Tel. 0211 / 43848-521
Fax 0211 / 43848-111
eMail: Martina_Held@stercomm.com
Internet: www.sterlingcommerce.de

Agentur Denkfabrik GmbH
Jörg Wassink
Pastoratstr. 6,
50354 Hürth
Tel. 02233 / 6117-75
Fax 02233 / 6117-71
eMail:wassink.denkfabrik@meetbiz.de
Internet: www.agentur-denkfabrik.de


Web: http://www.sterlingcommerce.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jörg Wassink, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 554 Wörter, 4823 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Sterling Commerce GmbH lesen:

Sterling Commerce GmbH | 13.04.2011

IBM präsentiert Smarter Commerce Software und Service-Optionen

Las Vegas/Düsseldorf, 13. April 2011 -- IBM (NYSE: IBM http://www.ibm.com/investors/) hat neue Softwarelösungen und Service-Optionen vorgestellt, mit denen Unternehmen in den durch elektronische Transaktionsverarbeitung bestimmten B2B- und B2C-Umge...
Sterling Commerce GmbH | 31.03.2011

Sofidel automatisiert mit Sterling Commerce Geschäftsprozesse

Düsseldorf – 31. März 2011 – Sterling Commerce, ein Unternehmen von IBM (NYSE:IBM), hat bekannt gegeben, dass die Sofidel Group, ein multinationaler Papierkonzern und der zweitgrößte Hersteller von Consumer-Papierprodukten in Europa, die Softwa...
Sterling Commerce GmbH | 04.11.2010

Komplexe IT-Infrastrukturen verursachen bei Banken hohe Kosten für den Datenaustausch

Amsterdam – 25. Oktober 2010 – Sterling Commerce, ein Unternehmen von IBM (NYSE:IBM), hat auf der Fachmesse Sibos die Ergebnisse einer globalen Studie zum Thema Datenaustausch im Bankensektor vorgestellt. Die Umfrage ergab, dass die Kosten für Fin...