info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ESTOS GmbH |

Remote Call Control von ESTOS gewährleistet sanften Einstieg in Microsoft Unified Communications

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Webinar informiert über die parallele Nutzung von „VoIP-Softphone“ und „CTI-Funktionen“ in Microsoft Office Communications Server-Szenarios


Starnberg, 15. Oktober 2009 – ESTOS, führender Hersteller von Unified Communications-Software und Microsoft Gold Partner, informiert - gemeinsam mit Dialogic - im Rahmen eines Webinars darüber, wie die parallele Nutzung von VoIP und klassischer Telefonie möglich ist und welche Vorteile diese - insbesondere in der Migrationsphase - bietet.

Die Middleware ESTOS CallControlGateway schafft hierbei die Basis dafür, den Office Communicator Client zur Fernsteuerung bestehender Systemtelefone zu nutzen (Remote Call Control). Die Dialogic Media Gateways gewährleisten die Anbindung des Office Communications Server 2007 an das öffentliche Telefonnetz. Damit lässt sich die eingesetzte TK-Infrastruktur weiter betreiben. Die kombinierte Lösung erlaubt dem Anwender, für die Telefonie wahlweise den Office Communicator als CTI-Anwendung für das bestehende Systemtelefon oder als VoIP-Softphone zu wählen. Das Webinar erläutert, welche Funktionen Nutzer erwarten können und welche Systemvoraussetzungen vom Administrator zu beachten sind.
Mit dem Office Communications Server 2007 liefert Microsoft eine Unified Communications- Lösung für Unternehmen. In der aktuellen Version R2 bietet dieser umfangreiche Funktionen wie Präsenz-Management, Chat, Audio-, Video- und Web-Conferencing, Desktop- und Applicationsharing sowie verschiedene Varianten der Telefonie-Integration. So lässt sich der OCS als reine VoIP-Telefonanlage einsetzen, wobei dann der Office Communicator Client als VoIP-Softphone verwendet wird (Enterprise Voice-Szenario ohne Remote Call Control).

Möchte das Unternehmen seine bestehende Telefonanlage mit den dazugehörigen Endgeräten einbinden, kommt das sogenannte Remote Call Control ins Spiel. Dies ermöglicht eine Fernsteuerung des bestehenden Systemtelefons durch den Office Communicator Client als CTI-Anwendung auf Basis eines Gateways. ESTOS hat mit dem ESTOS CallControlGateway bereits im Jahr 2005 als erster europäischer Hersteller eine solche Lösung entwickelt. Diese, speziell für den OCS entwickelte Middleware ermöglicht die Integration der Microsoft UC-Lösung via SIP und CSTA mit allen 3rd-Party TAPI-fähigen Telefonie-Systemen. Steuerung und Bedienung der Telefonanlage sowie der Endgeräte erfolgen über den Office Communicator - gleichzeitig werden Telefonie-spezifische Präsenz-Informationen („beschäftigt – im Gespräch“) über den OCS abgebildet.

In einer kombinierten Lösung (Enterprise Voice mit Remote Call Control) kann der Anwender frei entscheiden, ob er für abgehende oder ankommende Anrufe sein Tischtelefon oder den Office Communicator Client als bevorzugtes Gerät verwenden möchte. Besondere Relevanz hat dieses Merkmal für all jene Anwender, die beruflich viel unterwegs sind: Für die Kommunikation im Büro bzw. am Arbeitsplatz wird die bestehende Telefoninfrastruktur inklusive Endgerät genutzt. Im Bedarfsfall können Gespräche auch über den VoIP-Client und ein USB-Headset abwickelt werden. Für die Signalisierung bei eingehenden Gesprächen werden u.a. Mechanismen wie Dual Signaling und Forking unterstützt. Im Ergebnis können Unternehmen somit den Weg einer sanften und nahtlosen Migration gehen.

Die hohe Relevanz von Unified Communications hebt Carolin Müller von Microsoft hervor: „Wir spüren die erhöhte Nachfrage deutlich. Die Entscheidungsträger wollen von modernen Leistungsmerkmalen des Office Communications Server profitieren. In vielen Fällen soll für die Telefonie die bestehende Infrastruktur weiter genutzt werden. Für dieses Szenario stellt das ESTOS CallControlGateway eine optimale Lösung dar.“


Der kostenfreie Online Workshop „Remote Call Control, Forking & Co.“ von ESTOS und Dialogic findet am 11. November 2009 um 10.00 Uhr statt.

Für die Teilnahme registrieren Sie sich bitte unter www.estos.de/webinar.html.


Über ESTOS
Seit 1997 entwickelt und vertreibt die ESTOS GmbH innovative Standard-Software und ist heute führender Hersteller von Unified Communications-Produkten. Die CTI- und SIP-basierten Lösungen werden zur Optimierung des Workflows in kommunikationsintensiven Unternehmensbereichen eingesetzt. Vom Know-how der ESTOS profitieren heute mehr als 200.000 Kunden sowie zahlreiche strategische Technologie- und Vertriebspartner in Europa. Der unabhängige Hersteller ist Microsoft Gold Certified Partner und hat seinen Firmensitz in Starnberg bei München. Weitere Informationen unter www.estos.de.

Pressekontakt
ESTOS GmbH
Hille Vogel
Petersbrunner Str. 3a
82319 Starnberg
Tel.: +49 8151 368 56 132
E-Mail: hille.vogel@estos.de


Web: http://www.estos.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Hille Vogel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 528 Wörter, 4275 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: ESTOS GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ESTOS GmbH lesen:

estos GmbH | 22.09.2016

ixi-UMS im estos Design

Starnberg, 22.09.2016 - Ab sofort ist die Version 6.40 des ixi-UMS Unified Messaging Servers verfügbar. Neben neuen TTS-Implementierungen und Lizenzbedingungen wurde vor allem das Look and Feel geändert: Die Unified Messaging Lösung steht jetzt im...
ESTOS GmbH | 30.09.2014

ESTOS verlängert Unify Advanced Technology Partnerschaft

Starnberg, 30.09.2014 - Das Technology Partner Programm von Unify gewährleistet, dass Kundenbedürfnisse durch die Einbindung von Ergänzungsprodukten über offene Schnittstellen und Standards optimal umgesetzt werden können.Hier zeichnet sich ESTO...
ESTOS GmbH | 14.08.2014

Das Contact Kit - die Kontaktdatenintegration für Microsoft Lync - ist jetzt erhältlich

Starnberg, 14.08.2014 - ESTOS, Microsoft Gold Partner mit der Kompetenz 'Application Development', stellte bereits Anfang des Jahres 2014 erstmalig das Contact Kit für Lync vor. Es bietet die Möglichkeit einer Geschäftsprozessintegration aus unte...