info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
MSC.Software |

Symphony Technology Group schließt die Übernahme von MSC.Software ab

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


MSC.Software wird in privat geführtes Unternehmen überführt und stellt neuen CEO und CFO ein

Die Symphony Technology Group (STG), eine Private-Equity-Gesellschaft mit strategischem Fokus auf Software und Dienstleistungen, gab heute den erfolgreichen Abschluss der Übernahme von MSC.Software Corporation (Nasdaq: MSCS) bekannt. MSC.Software ist ein Unternehmen, das im Bereich Analyse und Simulation weltweit führend ist. Mithilfe verschiedener Anwendungen und Dienstleistungen werden Innovationen durch beschleunigte Produktentwicklung, verbesserte Qualität und verringerte Entwicklungskosten vorangebracht.

Im Rahmen der Übernahme hat Maximus Holdings Inc., ein Anlageinstrument von STG und Co-Investor Elliott Management Corporation, alle ausgegebenen MSC-Aktien für 8,40 US-Dollar pro Aktie in bar gekauft, was einem Gesamttransaktionsumfang von ca. 390 Millionen US-Dollar entspricht. Mit sofortiger Wirkung ist Dominic Gallello neuer CEO von MSC. Gallello war zuvor CEO bei Graphisoft, einem CAD-Unternehmen mit Sitz in Budapest. Darüber hinaus wird Jim Johnson neuer CFO von MSC. Johnson war zuvor CFO bei VG Holdings, einem Hersteller von Videospielen, der 2007 von Electronic Arts aufgekauft wurde.

"Ziel von STG ist es, als treibende Kraft und Partner beim Aufbau erfolgreicher Unternehmen behilflich zu sein, um Kunden eine maximale Wertschöpfung anbieten zu können, Wachstum durch Innovationen zu fördern und die besten Talente an uns zu binden", so Dr. Romesh Wadhwani, Gründer, Chairman und CEO von STG. "Unter der Führung von Dominic, Jim und Mitgliedern des existierenden Managements werden wir das Unternehmen MSC.Software stärken und ihm einen positiven Schub geben. Wir werden die seit langem bestehenden Kundenbeziehungen pflegen und die weltweit führende Technologie und ein talentiertes Team noch weiter voranbringen."

"Die Übernahme von MSC durch STG ist der Höhepunkt der Bemühungen von Elliott, den Unternehmenswert durch die Suche nach dem richtigen Partner für MSC zu maximieren", sagte Jesse A. Cohn, Portfoliomanager bei Elliott. "STG arbeitet seit langem erfolgreich mit Unternehmen zusammen, um interne Prozesse zu verbessern und Innovationen zu fördern. Das wird dazu beitragen, dass MSC als weltweit führender Anbieter von Simulationssoftware für industriegefertigte Produkte auf der ganzen Linie erfolgreich sein wird."

"Ein Investor wie STG wird aktiver Partner für das MSC-Team sein", so Ashfaq A. Munshi, Interims-CEO und President von MSC. "MSC hat im letzten Jahr wichtige Fortschritte gemacht, und STG wird diesen Fortschritt noch beschleunigen. STG hat seine Portfoliogesellschaften konsequent dabei unterstützt, mit dem Schwerpunkt auf maximaler Wertschöpfung für Kunden die beste Leistung zu erzielen. Zwar scheide ich jetzt als Interims-CEO aus, doch werde ich mit großem Interesse die Zukunft von MSC verfolgen."

Neue Führungskräfte:

Dominic Gallello, der neue CEO von MSC, ist eine etablierte Führungskraft und besitzt viel Kompetenz im Bereich Software. Zu Beginn seiner Karriere arbeitete er 11 Jahre bei Intergraph und leitete die Geschäfte des Unternehmens in China und Japan. Nach seinem Engagement bei Intergraph war Gallello 10 Jahre bei Autodesk tätig, wo er als Executive Vice President (EVP) für den asiatisch-pazifischen Raum eine Mechanical Division mit starkem Wachstum aufbaute bzw. leitete und später EVP für alle Design- und Konstruktionsprodukte war. Im Laufe seiner Karriere war Gallello besonders in der Produktentwicklung sehr erfolgreich, hat die Geschäfte immer am Kunden orientiert und globale Marken etabliert. Gallello hat einen BA- und MBA-Abschluss der Monmouth University.

Der neue CFO Jim Johnson verfügt über umfassende Erfahrungen im Bereich Finanzen sowohl in Hardware- wie auch Softwareunternehmen. Vor seiner Tätigkeit als CFO bei VG Holdings war Johnson Vice President for Finance bei Veritas. Vor seiner Zeit bei Veritas war Johnson mehr als 15 Jahre für Sun Microsystems tätig. Während seiner Karriere bei Sun war Johnson Vice President for Finance bei ?Worldwide Operations" sowie ?Worldwide Sales". Johnson hat einen BA-Abschluss der University of Minnesota und einen MBA-Abschluss der University of Chicago.

Informationen über Symphony Technology Group:

Die Symphony Technology Group (STG) ist eine strategisch orientierte Private-Equity-Gesellschaft, die in große Software- und Dienstleistungsunternehmen investiert und diese aufbaut. Neben dem Kapital bringt STG auch das notwendige Know-how für die Umstrukturierung ein, um seinen Tochtergesellschaften die maximale Wertschöpfung für ihre Kunden zu ermöglichen, die besten Talente an sich zu binden und eine exzellente Leistung zu erzielen. Das derzeitige Portfolio von STG umfasst 10 weltweit agierende Unternehmen.

Informationen über Elliott:

Die beiden Fonds von Elliott, Elliott Associates L.P. und Elliott International L.P., haben zusammen ein verwaltetes Vermögen von mehr als 15 Milliarden US-Dollar. Zu den Fondsinvestoren gehören Institutionen, Stiftungen, Pensionskassen, Privatpersonen mit hohem Nettofinanzvermögen (High Net Worth Individuals - HNWI) und Family Offices. Die 32 Jahre alte Handelsgesellschaft gehört zu den ältesten ihrer Art unter kontinuierlicher Verwaltung.


MSC.Software
Syllvett Pommer
Am Moosfeld 13
81829
München
syllvett.pommer@mscsoftware.com
089 431987-0
http://www.mscsoftware.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Syllvett Pommer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 698 Wörter, 5365 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von MSC.Software lesen:

MSC.Software | 12.09.2011

MSC Software übernimmt Spezialist für Akustiksimulationen Free Field Technologies (FFT)

MSC Software Corporation, Anbieter von Simulationssoftware und Dienstleistungen, gab heute die Übernahme von Free Field Technologies (FFT) bekannt. FFT ist ein global agierendes Unternehmen mit Hauptsitz in Belgien und mit der Softwarefamilie Actran...
MSC.Software | 22.08.2011

MSC Software als eines der zehn traditionsreichsten Softwareunternehmen ausgezeichnet

MSC Software Corporation, Anbieter von Simulationssoftware und Dienstleistungen, gab heute bekannt, als eine der "10 Original Software Companies" ausgezeichnet worden zu sein. In einem von MaximumPC veröffentlichten Artikel wurde das Unternehmen neb...
MSC.Software | 15.06.2011

MSC Software erobert mit XFlow Computational Fluid Dynamics (CFD)-Markt

MSC Software Corporation, Anbieter von Simulationssoftware und Dienstleistungen, gab heute den Abschluss einer Partnerschaft zur strategischen Marktentwicklung mit Next Limit Technologies für XFlow bekannt. Bei XFlow handelt es sich um eine innovati...