info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Eutelsat Communications |

Mediengruppe RTL Deutschland und Eutelsat starten Angebot VISEO+ in der DVB-T-Region Stuttgart

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Deutschlandpremiere für MPEG-4 komprimierte DVB-T Programmverbreitung - Geräte von DGStation und Topfield ab dieser Woche erhältlich


Stuttgart, 14. Oktober 2009 – Der Startschuss für die erstmalige Verbreitung von DVB-T Programmen im effizienten MPEG-4 Standard in Deutschland fällt am 15. Oktober in der Region Stuttgart. An diesem Tag beginnt die offizielle Vermarktung von VISEO+. Mit VISEO+ können künftig über DVB-T neben dem bestehenden Angebot nun auch sechs Sender der Mediengruppe RTL Deutschland empfangen werden. Dabei handelt es sich um die vier Free-TV-Sender RTL, VOX, RTL II und SUPER RTL sowie mit dem Paket VISEO+ EXTRA um die beiden Pay-TV Sender RTL Crime und Passion. Die Signale werden in der Region Stuttgart bereits von MEDIA BROADCAST über den Sender Frauenkopf verbreitet. Für den Empfang dieses innovativen Programmangebots benötigen Zuschauer einen MPEG 4-tauglichen DVB-T-Receiver, der das Verschlüsselungssystem Conax verarbeiten kann. Entsprechende Geräte der Hersteller DGStation und Topfield sind ab dieser Woche im Verbreitungsgebiet über Flächenmärkte und angeschlossene Fachhändler der Großhandelskooperationen EP, Euronics und Telering ab 99 EURO erhältlich. Durch VISEO+ erhöht sich die Zahl der DVB-T Programme von 13 auf 19. Die technische Reichweite in der Region liegt bei 1,6 Millionen Haushalten. Im Dezember wird VISEO+ auch in der DVB-T-Region Halle/Leipzig starten. Dies gaben heute die Mediengruppe RTL Deutschland und Eutelsat im Rahmen eines Pressegesprächs der Landesanstalt für Kommunikation (LFK) in Stuttgart bekannt.
Eutelsat übernimmt die professionelle Vermarktung der Produkte, die Endkundenverwaltung, die Freischaltung der verschlüsselten Angebote auf den Receivern bzw. Smartcards der Zuschauer sowie die Endkundenbetreuung. Dabei setzt Eutelsat auf sein eigenentwickeltes und seit langem bewährtes Kundenmanagement-System.
Zum Empfang der Free-TV-Sender RTL, VOX, RTL II und SUPER RTL wird lediglich ein VISEO+ geeignetes Empfangsgerät benötigt. Zudem ist im Rahmen der Einführung das Paket VISEO+ EXTRA mit den beiden Pay-TV Sendern RTL Crime und Passion für den Zuschauer ab der Inbetriebnahme seines Empfangsgerätes für ein Jahr lang gratis. Mit den DVB-T Receivern ZENEGA 300 GER-T von DGStation und TF 7700 HTCO von Topfield können Zuschauer auch die bereits existierenden DVB-T Programmangebote im MPEG 2-Standard empfangen. Im Receiverpreis ab 99 EURO ist eine einmalige Pauschale für die Bereitstellung aller technischen Dienstleistungen durch Eutelsat enthalten. Das Unternehmen befindet sich darüber hinaus in intensiven Gesprächen mit weiteren Herstellern diverser Empfangsgeräte.
Mit dem Einsatz des Komprimierungsverfahrens MPEG-4 lassen sich verfügbare DVB-T-Frequenzen wesentlich effizienter und wirtschaftlicher nutzen. Dies ist eine zentrale Forderung vieler Marktteilnehmer. MPEG-4 benötigt im Vergleich zum derzeit eingesetzten MPEG-2-Standard weniger Bandbreite. Dadurch lassen sich deutlich mehr Programme im vorhandenen Frequenzspektrum übertragen. Der Zuschauer profitiert damit von einer größeren Programmvielfalt.
Martina Rutenbeck, Geschäftsführerin der Eutelsat visAvision GmbH, zum Vermarktungsstart: „Die Programmanbieter in Deutschland haben einen sehr hohen Bedarf für die wirtschaftliche Nutzung der vorhandenen DVB-T Frequenzen. Die Zuschauer wünschen sich zudem mehr Programmvielfalt via DVB-T. Wir bieten den Programmanbietern Lösungen bei der Vermarktung ihrer innovativen Angebote ohne dabei die Wünsche der Endkunden aus den Augen zu lassen.“
Andre Prahl, Mitglied der Geschäftsleitung CBC und verantwortlich für die Programmverbreitung der Mediengruppe RTL Deutschland: "Die effizientere Nutzung von terrestrischen Rundfunkressourcen und die Einführung adressierbarer Plattformen zur Entwicklung von neuen Geschäftsmodellen in der digitalen Welt, sind wichtige Ziele der Mediengruppe RTL. Beides ist nun zum ersten Mal in einem DVB-T-Projekt in Deutschland verwirklicht. Wir gehen mit sechs attraktiven Programmen an den Start und bringen damit mehr Vielfalt in eine DVB-T-Region, in der es bisher keine private Beteiligung gab."

Pressekontakte:
Eutelsat

Eutelsat Communications
Vanessa O’Connor
70 rue Ballard
F-75502 Paris Cedex 15
Tel: + 33 1 53 98 3888
email: voconnor@eutelsat.fr

fuchs media consult GmbH
Thomas Fuchs
Hindenburgstraße 20
D-51643 Gummersbach
Tel: + 49 (0) 2261 994 2395
email: tfuchs@fuchsmc.com

Mediengruppe RTL Deutschland
Bettina Klauser
Tel: + 49 221 456-4306
email: Bettina.Klauser@mediengruppe-rtl.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Holger Crump, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 567 Wörter, 4485 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Eutelsat Communications


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Eutelsat Communications lesen:

Eutelsat Communications | 28.10.2016

Eutelsat bringt afrikanisches Breitbandprogramm durch Kapazitätsabkommen mit Yahsat wieder in die Spur

Abu Dhabi, Paris, Köln, 28. Oktober 2016 - Eutelsat Communications (NYSE Euronext Paris: ETL) und der in Abu Dhabi beheimatete internationale Satellitenbetreiber Yahsat haben jetzt ein mehrjähriges Kapazitätsabkommen geschlossen. Damit erhält die...
Eutelsat Communications | 28.09.2016

Vier deutsche Sender im Finale der Eutelsat TV Awards 2016

Paris, Köln, 27. September 2016 - Deutsche Themensender sind international hoch angesehen. Dies zeigen in eindrucksvoller Weise die Eutelsat TV Awards, mit denen jedes Jahr die weltweit kreativsten, mutigsten und innovativsten über Satellit verbrei...
Eutelsat Communications | 15.09.2016

EUSANET und Eutelsat Broadband kombinieren erstmals satellitengestützte Breitbandlösung mit FTTH-Glasfasernetz

- Download-Geschwindigkeiten für Unternehmen von bis zu 50 Mbit/s - Ausbau in Richtung Telefonie und TV-Dienste geplant Köln, Bischberg, 15. September 2016 - Ein weiterer Meilenstein für eine zukunftsorientierte Breitbandversorgung von Kommune...