info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
FREYLER Industriebau GmbH |

Industrie- und Gewerbebau als Spiegel der Unternehmensidentität

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Das Ergebnis gelungener Kommunikation:


Zunehmend begreifen mittelständische Unternehmen die Macht der Marke als Erfolgskonzept. Erfüllten sie zunächst die klassischen Marken-Anforderungen im Hinblick auf Produkt- und Servicequalität, Verfügbarkeit und einheitlich gestalteten Auftritt, so entdecken sie jetzt auch die Architektur als unverzichtbaren Bestandteil der Unternehmens-Identität und damit des eigentlichen Markenkerns.

Die Ansprüche an Industrie- und Gewerbebauten, die der Unternehmens-Identität dienen, sind hoch. Denn sie umfassen nicht nur die unverwechselbare, einprägsame Architektur, sondern gleichermaßen die ausgefeilte Struktur der Arbeitsprozesse im Gebäude, moderne Arbeitsplätze, die die Mitarbeiter zufrieden stellen, und günstigere Betriebskosten, die die Wirtschaftlichkeit verbessern. „Wenn alle diese Aspekte erfüllt werden, wird Bauen zu einer großen Chance für mittelständische Unternehmen, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu steigern“, bestätigt Markus Dosch, Geschäftsführer der FREYLER Industriebau, Kenzingen/Riesa, ein Unternehmen, das sich auf individuelles Bauen spezialisiert hat.

„Individuelle Architektur ist kein Privileg der Industrie-Giganten, sondern in seinem Denken und Wesen auch dem Mittelstand zugänglich“, sagt Markus Dosch. Der aber brauchte nach den Zerstörungen des zweiten Weltkriegs erst einmal ein Dach über dem Kopf, um überhaupt die Produktion wieder aufzunehmen. So entstanden in der Nachkriegszeit überall in Deutschland jene hässlichen Gewerbegebiete, die schon bald als „Schuhschachtel-Architektur“ beschimpft wurden. Auch als der Mittelstand sich längst zum unbestrittenen Rückgrat der deutschen Wirtschaft entwickelt hatte, aus intelligenten Nischen erfolgreich in den Export ging und aus dem „Made in Germany“ anerkannte Marken geschaffen hatte, dominiert beim Bauen immer noch das Nützlichkeitsprinzip. Falsche Bescheidenheit, Angst vor zu hohen Kosten, geringe Baukenntnisse und viel Unsicherheit verhinderten unternehmensgerechte Gebäude. Siegfried Freyler, Gründer der Siegfried FREYLER Metallbau, erkannte das Problem und sah die Lösung. 1980 gründete er die FREYLER Industriebau GmbH und begann ein System zu entwickeln, das speziell für den Mittelstand Vertrauen aufbaute. Mit Erfolg: Heute plant und realisiert die FREYLER Gruppe rund 100 Industrie-, Gewerbe- und Freizeitbauten im Jahr – zunehmend auch im Ausland.

Im Mittelpunkt der FREYLER Philosophie steht immer die Kommunikation mit dem Bauherren und seinen Mitarbeitern. Die bedarfsgerechte Grundlagenermittlung ist dabei wichtiger Bestandteil der FREYLER Baukonzepte. In Gesprächen und Workshops wird geklärt, was das neue Gebäude leisten soll. Für welche Unternehmens-Charakteristika soll es stehen, wie laufen die Arbeitsprozesse ab, welcher Platz wird benötigt, wie wichtig sind ökologische Aspekte, welches Budget muss reichen, wie viel Zeit steht zur Verfügung und mit welchem Wachstum ist in Zukunft zu rechnen. Diese offene und ehrliche Bestandsaufnahme ist die Basis für jedes gelungene Gebäude. „Und deshalb können unsere Spezialisten vor allem eines: Sie hören zu“, betont Markus Dosch. Aus diesen Erkenntnissen folgen fast logisch die Architektur, die technische Ausstattung, die Materialwahl und die Farbgestaltung. So entstehen Gebäude, mit denen sich Mitarbeiter und Management, Kunden, die Gemeinde und die Region identifizieren können.

Auch mit den berechtigten Ängsten der Firmeninhaber, die beim Bauen in der Regel auf keinen Erfahrungsschatz zurückgreifen können, hat FREYLER sich konsequent auseinandergesetzt. Ob Standortsuche oder Finanzierungsberatung, ob zuverlässige Kalkulation oder termingerechte Fertigstellung – der Bauherr kann sich auf FREYLER verlassen. Normen werden geklärt, alternative Lösungen gezeigt und diskutiert. Über den ganzen Prozess von der Planung bis zur Übergabe hat der Bauherr einen festen Ansprechpartner, während die Spezialisten der FREYLER Gruppe, zu der auch die FREYLER Stahlbau und die FREYLER Metallbau gehören, im Hintergrund multidisziplinär arbeiten. Ihnen stehen alle modernen Möglichkeiten für Planung und Realisierung zur Verfügung: CAD- und AVA-Programme, Computer-Simulationen, CNC-gesteuerte Stahlproduktion sowie ein umfassendes EDV-Projektmanagement. Der Bauherr aber hat in seinem Projektbegleiter den Übersetzer, der ihm Vorteile, Kosten und Einschränkungen der verschiedenen Lösungen so erklärt, dass er mitentscheiden kann und sich dabei wohlfühlt.
Die Mischung aus Kommunikation, Kreativität und Sicherheit, die das FREYLER System kennzeichnet, macht auch dem Mittelstand den Weg frei zu Gebäuden, die den Geist des Unternehmens sichtbar, fühlbar und erlebbar machen. Solche Gebäude steigern den Markenwert und die Wettbewerbsfähigkeit. Diesen Anspruch sollten auch kleine und mittlere Unternehmen stellen: Die Familie, die Mitarbeiter, die Stadt und der Standort Deutschland sind es wert.

Einen raschen Überblick über die FREYLER Unternehmensgruppe erhalten Sie auch auf www.freyler.de.


Web: http://www.freyler.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nadine Kiefer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 589 Wörter, 4653 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: FREYLER Industriebau GmbH

Repräsentative Bürogebäude, flexible Produktionshallen, maßgeschneiderte Industriebauten - dafür steht die FREYLER Unternehmensgruppe. Mit jahrzehntelanger Erfahrung im Gewerbebau, im Hallenbau, Stahlbau und Metallbau sind wir Ihr starker Partner bei der Planung und Errichtung Ihrer Immobilie. Effiziente und wirtschaftliche Lösungen für Bürogebäude, Produktions- und Lagerhallen sind unsere Stärken im Industriebau. In den Bereichen Stahl- und Metallbau überzeugen wir mit funktionalen Stahlkonstruktionen und hochwertigen Fassaden aus Aluminium und Glas. Durch die Zusammenarbeit mit FREYLER vertrauen Sie auf einen erfahrenen Baupartner, der die gesamte Realisation Ihres geplanten Gebäudes - einschließlich wirtschaftlicher Gebäudekonzeptionen und sämtlicher technischer Detailklärungen - verantwortlich übernimmt.

Bitte zögern Sie nicht, bei weiteren Fragen mit uns Kontakt aufzunehmen.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von FREYLER Industriebau GmbH lesen:

Freyler Industriebau GmbH | 03.08.2011

Erfolgreiche Gewerbe- und Industrieansiedlung im Bodenseeland

(Bodman-Ludwigshafen, 03.08.2011) Die Region als Wirtschaftsraum, der See als bindendes Element und die Gemeinsamkeiten in den vier Anrainerstaaten (Deutschland, Schweiz, Liechtenstein und Vorarlberg) sollen intensiviert und nach außen getragen wer...
FREYLER Industriebau GmbH | 20.11.2009

Ein Neubau mit Vision für die Zukunft

Dank neuer Ideen konnte Volz expandieren, seine Mitarbeiterzahl und den Umsatz innerhalb weniger Jahre verdoppeln. Mit neuen Repräsentationsbüros in der Türkei, China und Australien erschließt Volz heute auch internationale Märkte. Flexibel, s...
FREYLER Industriebau GmbH | 16.11.2009

Das Ziel heißt Prozessoptimierung und höhere Wertschöpfung

Hält der Erfolg jedoch an, dann frisst er die Arbeitskraft auf allen verantwortlichen Ebenen. Weil zum Bauen einfach die Zeit fehlt, wird zu Notlösungen gegriffen: Mal wird ein Lager angemietet, mal eine Werkstatt ausgegliedert oder ganze Prozesse ...