info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Infinera Corporation |

Infinera optimiert Effektivität von Metro-Netzwerken

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Neue ATN-Plattform schafft weitere Vorteile für die Infinera-Netzwerkarchitektur "Digital Optical Networks"

Das ATN wurde entwickelt, um eine nahtlose Integration mit einem DTN Netzwerk von Infinera und einem allgemeinen Netzwerk-Management-System zu ermöglichen und somit eine Versorgung und Sichtbarkeit von End-to-End-Services zu bieten. Durch die Beseitigung von Back-to-Back-Transpondern eines Netzwerkknotens liefert ein ATN/DTN-Netzwerk Kostenersparnisse, während es die Operationen zum Metro-Edge erweitert. Ein ATN-Netzwerk kann in der Kombination mit einem DTN-Netzwerk ein End-to-End-integriertes Bandbreiten-Management für optische Transportnetze anbieten und das integrierte digitale Breitband-Management von Infinera effizient einsetzen. Das ATN stellt außerdem eine Plattform mit hoher Dichte für Standalone-Metro-C/DWDM-Anwendungen wie Rechenzentrumkonnektivität, kommerzielle Service-Erweiterungen und Breitband-Backhaul bereit. Die einfache Benutzung und die leistungsfähige Management-Software stellen robuste Netzwerk-Management-Optionen für Netzwerke jeder Größe zur Verfügung und verringern darüber hinaus die Betriebskosten.

Das Infinera ATN ist eine kompakte optische Transport-Plattform für Metro-Netzwerke, das 40 DWDM- oder 8 CWDM-Wellenlängen auf einem einzigen Glasfaserpaar ermöglicht. Das ATM bietet zudem flexible Konfigurationen für einen einfachen und schnellen Ausbau eines Netzwerkes, in dem es flexible Service Interface Modules (SIMs) mit allen netzseitig und kundenseitig üblichen Schnittstellen implementiert. Das ATN wurde entwickelt, um hohe Dichte und niedrigen Stromverbrauch in einem kleinen Formfaktor ermöglichen zu können. Es unterstützt alle Metro-Transport-Services wie Ethernet, SAN, SONET/SDH, OTN und Video-Services.

Netzwerk-Effizienz
Die digitale Architektur von Infinera bringt essentielle Vorteile bei der Effizienz optischer Core-Netzwerke: Bandwidth Virtualization? stellt sicher, dass Bandbreitenressourcen im Core-Netzwerk bereitgestellt und verfügbare Services zwischen verschiedenen Knoten im Netzwerk transportiert werden können, da Netzflexibilität und Kapazitätauslastung steigen und überschüssige Bandbreiten minimiert werden. Durch die Kopplung von ATN- und DTN-Netzwerken erzielt das ATN deutliche Vorteile bei Effizienz und Flexibilität für das Metro-Edge.

Infinera konnte bislang sechs Neukunden für die neue ATN-Plattform gewinnen. Diese ATN-Kunden stehen für eine Vielzahl von Betreibern optischer Netzwerke wie Telekom-Carrier, Kabelbetreiber und Internet Provider. Deltacom, ein führender Anbieter von integrierten Kommunikationsdiensten hat die ATN-Plattform auf mehreren seiner Metro-Installationen aufgestellt. Deltacom betreibt bereits ein Long-Haul-DTN-Netzwerk im Südosten der Vereinigten Staaten. Deltacom wählte die ATN-Plattform von Infinera wegen ihrer kompakten Größe und Leistungseffizienz, ihrer Palette an unterstützten Services und Performance eines gekoppelten ATN/DTN-Netzwerks. "Wir konnten die ATN-Plattform mit ihren schnellen und flexiblen Bandbreiten-Management erfolgreich in unserem Metro-Netzwerk integrieren. Damit konnten wir auch schnell auf Bedürfnisse unserer Kunden reagieren und unsere Reichweite über die Märkte im Südosten ausbreiten", sagt Jim O'Brien, Executive Vice President of Operations von Deltacom.

Nach Angaben der unabhängigen Ovum-Analysten erreichte der Markt für Metro-DWDM im Jahr 2008 3,6 Milliarden US-Dollar. Für die nächsten sechs Jahre erwartet Ovum ein durchschnittliches Wachstum von insgesamt 13 Prozent. Mit der Einführung der ATN-Plattform kann Infinera ab sofort den gesamten Metro-Markt adressieren. "Die ATN-Plattform für Metro-Netzwerke verdoppelt den adressierten Markt von Infinera", sagt Dana Cooperson, Vice-President for Network Infrastructure von Ovum. "Die intern entwickelte Plattform verspricht Rentabilität bei Kosten und Aufwand durch die enge Kopplung des ATN- und DTN-Netzwerks in kritischen Bereichen wie Service- oder Netzwerkmanagement sowie die Anbindung auf physikalischer Ebene; die Plattform an sich bleibt dabei autark.

"Unsere Kunden haben die Schlichtheit, Leistungsfähigkeit und Geschwindigkeit unsere Netzwerkarchitektur Digital Optical Network erkannt", sagt Jagdeep Singh, CEO bei Infinera. "Auf Anfrage unserer Kunden haben wir mit der neuen ATN-Plattform nun ein neues Produkt, das die weiteren Vorteile in ihre Metro-Netzwerke bringt und ein End-to-End- bzw. integriertes Netzwerk ermöglicht."




Infinera Corporation
Jeff Ferry
169 Java Drive
CA 9408 Sunnyvale
+1 (408) 572-5213
+1 (408) 572-5454
www.infinera.com



Pressekontakt:
Trademark PR GmbH
Berk Kutsal
Goethestr. 66
80336
München
infinera@trademarkpr.eu
+49 89 444 467-461
http://www.trademarkpr.eu


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Berk Kutsal, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 537 Wörter, 4715 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Infinera Corporation


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Infinera Corporation lesen:

Infinera Corporation | 09.08.2011

Rekord! Erstmals Daten mit 500 Gbit/s in einem Glasfasernetzwerk übertragen

Sunnyvale, CA / München - 09. August 2011 - Zum ersten Mal gelang es SEACOM, einem afrikanischen Telekommunikationsanbieter, mit der Unterstützung von Infinera fünf optische kohärente 100 Gbit/s Signale über eine Distanz von 1.732 km zu übertra...
Infinera Corporation | 05.07.2011

Nach dem Erdbeben in Japan: Infinera repariert in Rekordzeit größtes asiatisches Netzwerk von Pacnet

Sunnyvale, CA / München - 05. Juli 2011 - Nach dem verheerendem Erdbeben und der Tsunami-Flutwelle, die den Nordosten Japans verwüsteten, hat Infinera sich an der schnellen Wiederherstellung der beschädigten Unterwasser- und terrestrischen Netzwer...
Infinera Corporation | 08.06.2011

Ex-Cisco-Michael Capuano neuer Vice President of Corporate Marketing bei Infinera

Sunnyvale, CA / München - 08. Juni 2011 - Ab sofort verstärkt Michael Capuano als Vice President of Corporate Marketing das Team von Infinera. Mit der Bestellung von Michael Capuano möchte das Unternehmen die Markenbekanntheit ausbauen, seine Netz...