info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Mindjet GmbH |

Frankfurter Sparkasse betreibt aktives Projekt-Risikomanagement per Business Mapping

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Viertgrößte Sparkasse Deutschlands setzt auf Mindjet MindManager in Kombination mit dem Projektmanagement-Tool ibo netProject

San Francisco/Alzenau, 3. November 2009 - Die Frankfurter Sparkasse nutzt Mindjet MindManager erfolgreich für die Standardisierung ihres gesamten Projektmanagements. Ihre Projekt-Teams nutzen Business Maps für Zielanalysen und Prozessmodelle, legen Wissenssammlungen an und strukturieren ihre Meetings mit der Produktivitäts-Software.

Als viertgrößte Sparkasse Deutschlands und Teil des Konzerns der Helaba Landesbank Hessen-Thüringen ist die Frankfurter Sparkasse Marktführer im Rhein-Main-Gebiet. Zusammen mit ihren Partnern aus der Sparkassen-Finanzgruppe bietet sie sämtliche Finanzdienstleistungsprodukte für Privat- und Unternehmenskunden an. In ihrer Region verfügt die Frankfurter Sparkasse über das dichteste Netz von Filialen und Beratungscentern. Sie nutzt eine terminalbasierte IT-Infrastruktur mit Standardanwendungen des zentralen Sparkassendienstleisters Finanz Informatik GmbH & Co. KG.

"Zusätzlich zu unseren Kern-Applikationen brauchten wir ein einfaches und intuitiv zu bedienendes Tool für die Systemunterstützung in unserem Projektmanagement", erklärt Stefan Sohn, PMP® (Project Management Professional®), stellvertretender Gruppenleiter und Projektmanager bei der Frankfurter Sparkasse. "Die MindManager-Software überzeugte uns mit ihrer intuitiven Bedienbarkeit, ihrer reibungslosen Integration in die Microsoft Office Familie sowie ihre vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten, was Aufgaben- und Terminverwaltung sowie die Visualisierung von Projekt-Stati und -Ressourcen angeht. Bei der Implementierung unseres neuen Projektmanagement-Tools ibo netProject haben wir deshalb gleich in eine Anbindung an MindManager investiert. Außerdem ist MindManager das einzige Business Mapping-Tool, das sich auch unter verschiedenen Betriebssystemen einsetzen lässt."

Ihre erste Business Map erstellte die Frankfurter Sparkasse zur Überarbeitung eines Projektstrukturplans im Rahmen eines BCM-Projekts (Business Continuity Management). Neben dem Erarbeiten und Strukturieren vieler weiterer Themen stellt das Projektmanagement der Sparkasse heute den Bereich dar, in dem die MitarbeiterInnen die MindManager-Software am Intensivsten einsetzen. Die Visualisierungsfähigkeiten des Tools waren z.B. eine große Hilfe, als es um die Ausarbeitung, Einführung und Qualitätssicherung eines standardisierten und PMI®- (Project Management Institute) orientierten Projekt-Management-Prozesses für das Gesamthaus ging.

Ziel des Prozesses war es, die Grundlage für effizientere Projekte zu schaffen, Risiken transparenter darzustellen und zu minimieren sowie die interne Kundenzufriedenheit zu verbessern. Entsprechend analysierte das Projektteam zunächst seine Ziele in Form von Business Maps und setzte in der Folge weitere Maps sowohl für die Projektstrukturierung zur Ersterstellung eines Prozessmodells als auch allgemein für Wissenssammlungen und das Meeting-Management ein. Seit der zusätzlichen Einführung von ibo netProject werden die Projektstrukturpläne in MindManager erstellt, dann mittels xml-Schnittstelle in das Projektmanagementtool importiert und dort weiter verfolgt.
Auf diese Weise gelang es der Frankfurter Sparkasse, ein Vorgehensmodell einschließlich der Standardisierung des Projektmanagements und der Schaffung von Rollen zu etablieren. Auf dieser Basis hat sich ein aktives Projekt-Risikomanagement zur Verringerung von Wagnissen etabliert.

Stefan Sohn fasst zusammen: "MindManager 8 ist für uns das ideale Kreativtool zur Gedankensammlung, -sortierung und -strukturierung. Der Einstieg in komplexe Projekte bzw. Themen gelingt mit dieser Unterstützung wesentlich einfacher und schneller. Aufgrund des visuellen Charakters der Software sind die Informationen für alle Projektbeteiligte gut lesbar und leicht verständlich strukturiert. Zusammen mit ibo netProject ergibt sich auch unter Kostengesichtspunkten eine schlagkräftige Software-Suite, die von der Initiierung, über die Aufgabenstellung, bis hin zum Projekt-Controlling eine ideale Prozessunterstützung bietet. Das sorgt für nachhaltigen Projekterfolg."



Mindjet GmbH
Marion Mosler
Siemensstraße 30
63755 Alzenau
+49 (0) 6023 / 96 45 0

www.mindjet.de



Pressekontakt:
HBI GmbH
Thomas Funke
Stefan-George-Ring 2
81929
München
thomas_funke@hbi.de
089-993887-24
http://www.hbi.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Thomas Funke, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 493 Wörter, 4356 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Mindjet GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Mindjet GmbH lesen:

Mindjet GmbH | 07.04.2015

Mindjet ernennt Amy Millard zum Chief Marketing Officer

Alzenau, 7. April 2015 - Mindjet, weltweit frender Anbieter von Softwarelungen f Unternehmensinnovation und Mindmap-basiertem Projektmanagement, hat jetzt Amy Millard zum neuen Chief Marketing Officer ernannt. Millard wird f die Leitung aller strat...
Mindjet GmbH | 08.10.2014

Kongresse, Workshops und Webinare rund um MindManager

Alzenau, 08.10.2014 - Mindjet, weltweit führender Anbieter von Softwarelösungen für Unternehmensinnovation und Mindmap-basiertem Projektmanagement, bietet im Oktober PRINCE2-Anhängern, GPM-Mitgliedern und MindMapping-Fans interessante Perspektive...
Mindjet GmbH | 26.09.2014

Mindjet präsentiert sich auf 'Biggerplate unplugged'

Alzenau, 26.09.2014 - Mindjet, weltweit führender Anbieter von Softwarelösungen für Unternehmensinnovation und Mindmap-basiertem Projektmanagement, präsentiert sich und seine Lösung auf der Fachkonferenz 'Biggerplate unplugged' am 16. Oktober in...