info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
piTop Software Processing GmbH & Co. KG |

Transparentes Configuration Management für SAP-Anwender

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Inkonsistenzen und unzureichende Transparenz gehören zu den häufigsten Problemen im Configuration Management


(Öhringen, 09.11.2009) Das Softwarehaus piTop ergänzt mit dem neuen Produkt Configuration Guard das Change und Configuration Management im SAP-Umfeld. Diese Lösung zielt darauf ab, die Änderungsprozesse jederzeit nachvollziehbar zu steuern, so dass die typischen Probleme im Konfigurationsmanagement beseitigt werden. Dazu gehören nach einer aktuellen Studie von piTop vor allem das häufige Übersehen von Inkonsistenzen und eine geringe Transparenz bei den Änderungsprozessen. Als schlank konzipiertes Tool unterstützt Configuration Guard die Tätigkeit des Configuration Managers ohne großen Bedienungs- und Implementierungsaufwand. Sein hauptsächlicher Nutzen besteht darin, die Fehlerquote in der Produktionsumgebung zu senken und damit den manuellen Nachbearbeitungsaufwand zu reduzieren. Zu diesem Zweck bringt das Tool eine klare Übersicht in die Softwareentwicklung und sorgt für effektive Kontrolle der Aufgaben im Konfigurationsmanagement.

Zu den zentralen Funktionen von Configuration Guard für SAP-Umgebungen gehört einerseits die Erstellung von Inhaltsverzeichnissen für die Transportaufträge. Das Programm analysiert dabei die offenen Transportaufträge (TA) und generiert ein Inhaltsverzeichnis der Objekte, die in den verschiedenen Transporten enthalten sind. Dieses Inhaltsverzeichnis wird zusammen mit dem jeweiligen Status der Transportaufträge („freigegeben“ oder „in Bearbeitung“) in einer SQL-Datenbank hinterlegt.

Dem Configuration Manager wird mit Hilfe dieser SQL-Datenbank eine Checkliste zur Verfügung gestellt, in der protokolliert ist, ob für ein Objekt weitere offene Transportaufträge bestehen und wo er möglicherweise Änderungen nachpflegen muss. Ebenfalls erfährt er durch diese Checkliste, ob ein zu transportierendes Objekt in anderen Umgebungen existiert, wo es ebenfalls angepasst werden muss. Erstellt wird diese Checkliste vollautomatisch durch die Nutzung der standardmäßig vorhandenen User-Exits bei der Freigabe eines Transportauftrags. Zudem steht dem Configuration Manager ein systematischer Dialog für eigene Abfragen zur Verfügung.

Ein zweites Kernelement des Tools Configuration Guard von piTop betrifft die Generierung von Verwendungsnachweisen aus ABAP-Sourcen. Über dieses Funktionsmodul wird eine Datei mit aufgerufenen ABAPs und Customizing-Einträgen erstellt. Die daraus generierte Checkliste gibt Auskunft darüber, welche abhängigen Objekte (Subobjekte die durch einen anderen Transport in die entsprechende Umgebung gekommen sind) es gibt. Darüber hinaus bekommt der Anwender eine Rückmeldung, ob dynamische Aufrufe in der Source enthalten sind.

Agentur Denkfabrik
Wilfried Heinrich
Pastoratstraße 6, D-50354 Hürth
Tel.: +49 (0) 22 33 – 61 17-72
Fax: +49 (0) 22 33 – 61 17-71
heinrich.denkfabrik@meetbiz.de
www.agentur-denkfabrik.de

Web: http://www.software-processing.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Bernhard Dühr , verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 343 Wörter, 2848 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von piTop Software Processing GmbH & Co. KG lesen:

piTop Software Processing GmbH & Co. KG | 30.11.2009

Einfache rechtssichere Archivierung komplexer Geschäftsdaten

(Öhringen, 30.11.2009) Das Softwarehaus piTop hat eine Lösung zur rechtskonformen Speicherung hochvolumiger Geschäftsdaten entwickelt. „piTop Archiving“ ist vor allem für Banken und andere Finanzunternehmen interessant, da sie regelmäßig eine...
piTop Software Processing GmbH & Co. KG | 10.03.2009

piTop modularisiert sein Tool für das Software Processing

(Öhringen, 10.03.2009) Die Software-Company piTop hat ihr gleichnamiges Software Processing-Tool in eigenständige Module getrennt, damit Unternehmen bei spezifischem Bedarf in der Entwicklung, Einführung und Integration nicht jeweils die gesamte L...
piTop Software Processing GmbH & Co. KG | 07.01.2009

piTop mit Praxishilfe für neue Ansätze im Konfigurationsmanagement

(Öhringen, 07.01.2009) Schwierigkeiten gehören zum Alltag der Softwareentwicklung. Sie resultieren vielfach aus häufigen Änderungen von Elementen der Applikationen oder aus einer fehlenden Transparenz, ob Fehler bereits tatsächlich behoben worde...