info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Echelon Corporation |

Echelon bringt das Energiemanagement in Unternehmen in Schwung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


San Jose, Kalifornien (USA) – 12. November 2009 – Die Echelon Corporation (NASDAQ: ELON) hat heute die umfassende Unterstützung von Lösungen für das Energiemanagement in Unternehmen (EMU) angekündigt, die auf Echelons Technologie beruhen. EMU umfasst standortübergreifende Energiemanagementlösungen zur Kostensenkung und Prozessoptimierung in Schnellrestaurants, Schulen, Banken, Einzelhandelsimmobilien sowie Rechenzentren und anderen gewerblichen Immobilien. EMU-Lösungen auf Basis der LonWorks®-Technologie von Echelon mit dem neuen i.LON® SmartServer 2.0 werden von marktführenden Unternehmen wie Philips Lighting, EnerNOC, Invensys, SMA Solar Technology, Osaki Computer Engineering und Anderen weltweit eingesetzt, um den Energieverbrauch und die Betriebskosten erheblich zu senken.

Echelons i.LON® SmartServer 2.0 ist ein wichtiger Bestandteil der EMU-Lösungen, die es Unternehmen ermöglichen, die Betriebseffizienz zu steigern und Energiekosten zu senken, indem Energie-Fernmonitoring und -management mit lokaler Steuerung kombiniert werden. Er fungiert als intelligenter Energiemanager, der Systeme lokal oder remote mit Unternehmenssoftwareanwendungen, Energiedienstleistern und dem intelligenten Stromnetz über jede beliebige IP-Verbindung verbindet, wobei er deren Standardschnittstelle für Netzwerkdienste verwendet.
Ein SmartServer kann der erste Schritt zur Implementierung einer langfristigen EMU-Strategie über mehrere Standorte sein, indem er vorhandene Ausrüstungen administrierbar macht und sich reibungslos mit einem intelligenten Steuernetzwerk auf LonWorks-Basis integrieren lässt.
Energiemanagementlösungen auf Basis der LonWorks-Technologie von Echelon werden von Unternehmen rund um die Welt in zahlreichen Märkten und Anwendungen eingesetzt, wie zum Beispiel:

Rechenzentren
„Wir setzen LonWorks-Technologie in Rechenzentren ein, die wir bauen, betreiben und warten. Die LonWorks-Technologie und speziell der i.LON SmartServer bilden die Grundlage für unsere Green-IT- und Energiesparstrategie“, sagte Kenzo Takeda, Deputy President und Representative Director bei Osaki Computer Engineering. „Mit der LonWorks-Technologie erzielen wir in Rechenzentren Energieeinsparungen von bis zu 50 Prozent, und die Kosten für das System haben wir im Durchschnitt in 3 Jahren wieder hereingeholt. Darüber hinaus wird die Lebensdauer der Geräte aufgrund der effektiven und effizienten Steuerung des Kühlsystems um rund 40 Prozent verlängert.“

Lastmanagement
„Die Verbesserungen am neuen SmartServer ermöglichen es uns, eine zuverlässige und sichere Verbindung mit den Geräten des Kunden kostengünstig herzustellen sowie lokalisierte Software-Anwendungen für das intelligente Stromnetz zu entwickeln und zu implementieren“, sagte Terry Sick, Vice President für Produktentwicklung und -technik bei EnerNOC. „EnerNOC managt über 3.250 Megawatt Lastmanagement-Kapazität, und der SmartServer ist ein wichtiger Teil unserer Lösung. Mit ihm können wir unser Netz schnell skalieren und Lasten in Echtzeit verteilen, um auf wechselnde Verhältnisse im Stromnetz zu reagieren.“

Fernüberwachte Straßenbeleuchtung
„Philips unterstreicht die erheblichen Energieeinsparungen sowie die deutliche Senkung des CO2-Ausstoßes, die durch eine neue Generation innovativer Beleuchtungstechno¬logien erzielt werden können. Diese Technologien gehen einige der grundlegenden Probleme an, mit denen wir heute konfrontiert sind – wie zum Beispiel den Energieverbrauch, den globalen Klimawandel und die Notwendigkeit, die Wettbewerbsfähigkeit Europas zu steigern. Heute wird energieeffiziente Beleuchtung in allen Bereichen gefordert, darunter auch für Straßenlaternen in der Stadt, und unser Starsense-System entspricht dieser Anforderung“, sagte Gil Soto Tolosa, Global Product Marketing Manager für Straßenbeleuchtung bei Philips Lightning. „Wir bauen unser Starsense-System auf Echelons Plattform auf, weil Echelon erwiesene Erfahrung darin hat, innovative, zuverlässige Produkte zu liefern, die es uns erlauben, marktführende Funktionen in unsere Systeme einzubauen. Wir glauben, dass wir durch die Zusammenarbeit mit Echelon eine zukunftssichere Lösung geschaffen haben, die eine bedeutende Verbesserung der Funktionalität bietet und deren Installation und Wartung gleichzeitig weniger kostet.“

„Echelons i.LON SmartServer ermöglicht schnellere und einfachere Implementierungen überwachter Straßenbeleuchtungssysteme, bei denen die Installationskosten im Vergleich zu anderen Lösungen um fast 50 Prozent niedriger liegen und die zugleich mehr Funktionen bieten“, sagte Christophe Orceau, Chief Executive Officer bei Streetlight.Vision. „Der SmartServer kann als vollständige Lösung für das Netzwerkmanagement fungieren, um Straßenbeleuchtungsnetzwerke über die Stromleitung schnell und zuverlässig zu installieren, zu konfigurieren und zu verwalten. In Verbindung mit unserer Streetlight.Vision-Design-Software können Städte und Straßenbeleuchtungswartungsunternehmen Netzwerke aus Tausenden von Geräten zur Straßenbeleuchtung verschiedener Hersteller mittels einer leistungsfähigen und benutzerfreundlichen Weboberfläche in Rekordzeit implementieren. Dank dieser Weboberfläche ist kein Installationsprogramm erforderlich, das Funktionen zur Netzwerkintegration bereitstellt. So kann das System problemlos von Technikern installiert werden; Ingenieure sind dafür nicht erforderlich. Durch die einfache Installation und die Zuverlässigkeit des Systems können die Kosten erheblich gesenkt werden, besonders, wenn man die gesamte Lebensdauer des Systems betrachtet, die bis zu 25 Jahre betragen kann.“

Tiefstrahler-Beleuchtungssysteme
„Wir sind mit den Ergebnissen unserer neuen energieeffizienten Tiefstrahler-Lösung sehr zufrieden“, sagte Gordon Peters, President von Kelly Western Services. „Erst nachdem uns ein unabhängiger Berater die Lichtstärke bestätigt hatte, glaubten wir, dass diese Ergebnisse tatsächlich richtig sein können. Denn mit der auf LonWorks basierenden Lösung von ROMlight und in Verbindung mit den Preisnachlässen unseres Versorgers konnten wir in nur neun Monaten eine Investitionsrendite erzielen.“ Wir sind mit der Leistung des Systems wirklich mehr als zufrieden.“

Geschäftsgebäude/Facility Mangament:
„Unsere Partner im Hardwarebereich bieten Produkte, die eng in Software von Wonderware integriert sind, um die Systemleistung zu verbessern und die Wartungs- und Instandhaltungskosten zu senken. Diese Produkte werden ausgewählt, weil es die hochwertigsten Produkte dieser Art in der jeweiligen Branche sind“, sagte John Bishop, Industry Manager im Bereich Gebäudemanagementlösungen bei Invensys. „Der i.LON SmartServer von Echelon ist ein bewährtes, verlässliches Produkt, das weltweit in Energiemanagementlösungen zum Einsatz kommt. Bedenkt man dann noch, wie sehr sich das Unternehmen für offene Märkte und Systeme einsetzt, wird klar, warum wir Echelon als Partner gewählt haben.“

Schulen
„Mit dem intelligenten Stromnetz in Sichtweite und ferngehosteten Energiedienstleistungen wie automatischem Lastmanagement und Echtzeit-Preisfindung in greifbarer Nähe dient der SmartServer als wichtige Verbindung zur ‚Cloud’“, sagte Terry Reynolds, PE bei Control Technologies, dem Facilities-Management-Systemintegrator für den New York City School District.

Sonnen- und erneuerbare Energie
„Die Technologie von Echelon bietet ein hohes Maß an Zuverlässigkeit und Flexibilität, und genau das war uns sehr wichtig, damit wir unseren Kunden eine effizientere und vielseitigere Lösung anbieten können“, sagte Jeffrey Philpott, Director of Marketing bei SMA America. „Da es sich bei der LonWorks-Plattform um eine offene Technologie handelt, lässt sie sich in die meisten Subsysteme unserer Kunden problemlos integrieren. Dadurch sind die Daten viel leichter zugänglich und die Gesamtsystemkosten können reduziert werden.“

Für weitere Informationen über Echelons i.LON SmartServer besuchen Sie bitte http://www.echelon.com/ilon.

Über die Echelon Corporation
Die Echelon Corporation (NASDAQ: ELON) ist ein führendes Unternehmen bei der weltweiten Umgestaltung des Stromnetzes zu einem intelligenten, kommunizierenden Energienetzwerk, das Versorgungsunternehmen mit ihren Kunden verbindet, die Vernetzung von Geräten des täglichen Gebrauchs ermöglicht und die Wohn- und Arbeitsstätten der Kunden so gestaltet, dass sie auf die jeweiligen Auslastungsbedingungen im Stromnetz reagieren.
Das Messsystem Networked Energy Services (NES) von Echelon – das Rückgrat des intelligenten Stromnetzes – wird von Versorgungsunternehmen verwendet, um damit herkömmliche Stromzähler zu ersetzen und so eine offene, kostengünstige, verlässliche und bewährte Netzwerkinfrastruktur zu errichten. Mit dem NES-System können Versorgungsunternehmen effektiver konkurrieren, ihre Betriebskosten senken, ihr Leistungsangebot erweitern und den Energieverbrauchern dabei helfen, ihren Energieverbrauch zu verwalten und ihren Gesamtbedarf zu senken. Die LonWorks® Infrastruktur-Produkte von Echelon erweitern das intelligente Netz, indem sie Millionen Elektrogeräte von Tausenden von Herstellern über das Stromnetz miteinander, und mit dem Internet verbinden. LonWorks-basierte Produkte kommunizieren miteinander, um den Energieverbrauch zu überwachen und zu senken. Sie reduzieren dadurch die Kosten und steigern Produktivität, Service, Qualität, Sicherheit und Benutzerkomfort. Und dies in Netzwerken von Versorgungsunternehmen, städtischen Einrichtungen, Gebäuden, in der Industrie, im Transportbereich und auch bei Heimnetzwerken.
Weitere Informationen zu Echelon finden Sie unter www.echelon.de.


Pressekontakte:
Julia O’Shaughnessy
Echelon Corporation
+1 (408) 938-5357
julia@echelon.com

Ulrike Meinhardt / Simone Gier
OnPR GmbH
Grasserstraße 10
80339 München
+49 89 3090 51610
ulrikem@onpr.com / simoneg@onpr.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Darina Gugleva, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1077 Wörter, 9236 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Echelon Corporation lesen:

Echelon Corporation | 07.05.2010

Echelon Mitglied der Handelsdelegation von US-Handelsminister Gary Locke in Indonesien

„Indonesien steht stellvertretend für die Länder, die eine massive Industrialisierung erleben, wobei es zu einem enormen Ungleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage im Energiesektor kommt. Dadurch bietet Indonesien ein gewaltiges Marktpotenzial...
Echelon Corporation | 10.03.2010

2 Millionen Zähler des Echelon-Systems für intelligente Stromnetze verkauft

„Dänemark ist dafür bekannt, stark auf Technologien zur Förderung der Energieeffizienz zu setzen. Dänemark ist der weltweit führende Produzent von Windenergie, und nun bauen wir ein wirklich intelligentes Stromnetz auf, um Energie besser nutzen...
Echelon Corporation | 25.01.2010

Echelons neues Solutions Partner Program unterstützt Energieeffizienz

Das neue Solutions Partner Program bietet Marketing-Unterstützung, Schulung und Verkaufsanreize, um Teilnehmern dabei zu helfen, ihre Präsenz im schnell wachsenden Energieeffizienz- und -steuerungsmarkt auszubauen. Es nutzt Echelons Expertise bei d...