info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Dell |

Dell stellt neue Notebooks ab 1.000 Euro vor: Inspiron 1100 und Inspiron 5100

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Langen, 5. März 2003 - Wer Dells neue Notebooks einsetzt, kann getrost auf einen Desktop verzichten: Taktraten bis zu 2,8 GHz, eine schnelle Grafikkarte, USB-Highspeed-Schnittstellen und große Displays machen aus dem Inspiron 1100 und dem Inspiron 5100 einen vollwertigen Desktop-Ersatz. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist dabei, wie immer bei Dell, erstklassig.

Die ersten Mitglieder der neuen Notebookgeneration von Dell heißen Inspiron 1100 und Inspiron 5100. Dell hat die attraktiven Notebooks im silber-blauen Design wie üblich mit den aktuellsten Technologien ausgestattet: Das Dell Inspiron 1100 wird angetrieben von einem Intel Celeron-Prozessor mit 2 GHz und arbeitet mit integrierter Grafik. Damit eignet es sich optimal für Internet-Surfen, E-Mailen, Online-Chatten und alle Standard-Anwendungen des täglichen Office-Lebens.

Das Dell Inspiron 5100 richtet sich an anspruchsvolle Notebook-Kunden, die statt eines Desktop-PCs lieber ein tragbares Gerät haben wollen. Für Höchstleistungen sorgen der Intel Pentium 4-Prozessor mit bis zu 2,8 GHz und die schnelle ATI Radeon 7500-Grafikkarte, die über einen eigenen Speicher von 16 oder 32 MB verfügt.

Die neuen Inspiron-Notebooks sind äußerst anschlussfreudig: Sie besitzen standardmäßig zwei USB 2.0-Anschlüsse, TV-Ausgang, Modem und Netzwerk - alles andere lässt sich frei konfigurieren. So können Anwender zwischen brillanten 14- oder 15-Zoll-Displays wählen und verschiedene optische Laufwerke und Festplatten aussuchen. Zudem sind User in der Lage, die Notebooks mit drahtlosen Netzwerkkarten auszustatten und so kabellos im Internet zu surfen.

Und damit Anwender mit dem Inspiron 1100 und Inspiron 5100 lange arbeiten können, hat Dell sie mit den stärksten Akkus ausgestattet, die jemals in Dell-Notebooks eingebaut wurden. Gemeinsam mit speziellen Stromsparmechanismen erreichen die Notebooks Akku-Laufzeiten von über drei Stunden und ein besonders kräftiges Netzteil sorgt für ein schnelles Laden des 12-Zellen Akkus.

Das Inspiron 1100 ist ab 1.043 Euro inklusive Mehrwertsteuer erhältlich. Im Preis enthalten sind: ein Intel Celeron-Prozessor, 128 MB Single Channel DDR-SDRAM mit 266 MHz, eine 20 GB-Festplatte, ein 14,1-Zoll-XGA-Display (1024 x 768), Intel Extreme-Grafik mit bis zu 64 MB, ein 24fach CD-ROM-Laufwerk, ein Modem und 10/100 Netzwerkanschluss, DSL bereit, zweimal USB 2.0, TV-Out, Touchpad, ein Litium Ionen Akku mit 94 Wh, Quick-Charge, Windows XP Home Edition (OEM), Recovery CD, Works 7.0 (OEM) sowie Norton Antivirus.

Das Inspiron 5100 gibt es mit 2,4 GHz-Prozessor schon ab 1.275 Euro inklusive Mehrwertsteuer. Zur weiteren Ausstattung zählen: 128 MB Single Channel DDR-SDRAM mit 266 MHz, eine 20 GB-Festplatte, ein 14,1-Zoll XGA-Display (1024 x 768), eine 16 MB ATi Mobility Radeon 7500-Grafikkarte, ein 24fach CD-ROM-Laufwerk, ein Modem und 10/100 Netzwerkanschluss, DSL bereit, zweimal USB 2.0, TV-Out, Firewire, Touchpad, ein Litium Ionen-Akku mit 94 Wh, Quick-Charge, Windows XP Home Edition (OEM), Recovery CD, Works 7.0 (OEM) sowie Norton Antivirus.

Wie alle anderen Produkte auch, liefert Dell das Inspiron 1100 und Inspiron 5100 mit im Preis inbegriffenen Serviceleistungen aus. Dazu zählen unter anderem: der rund um die Uhr verfügbare technische Online- und Telefon-Support und ein Jahr europaweiter Abhol- und Reparatur-Service. Erreichbar ist der Online-Service unter ww.dell.de/support.

Nähere Informationen zum Dell Inspiron 1100 beziehungsweise zum Dell Inspiron 5100 sind unter www.dell.de erhältlich.

Diese Presseinformation sowie Bildmaterial kann unter www.pr-com.de abgerufen werden.

Dell ist einer der weltweit führenden Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für den Aufbau einer komplexen internen IT- und Internet-Infrastruktur. Der Umsatz von Dell in den letzten vier Quartalen belief sich auf 35,4 Milliarden US-Dollar. Auf der Basis seines direkten Geschäftsmodells entwickelt, produziert und konfiguriert Dell seine Produkte und Services nach individuellen Kundenanforderungen und bietet eine umfassende Auswahl an Software und Peripheriegeräten. Informationen zu Dell und seinen Produkten können im Internet unter www.dell.de abgerufen werden.

Weitere Informationen:

Dell Computer GmbH
Nerses Chopurian
Public Relations Manager
Central Europe
Tel. +49-6103-766-3271
Fax +49-6103-766-9655
Nerses_Chopurian@Dell.com
www.dell.de

PR-COM GmbH
Michaela Gossmann
PR-Beraterin
Tel. +49-89-59997-801
Fax +49-89-59997-999
michaela.gossmann@pr-com.de
www.pr-com.de

Kontakt für Leseranfragen:

Tel. +49-800-9193355
Fax +49-180-5224401











Web: http://www.dell.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrike Glogger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 531 Wörter, 4302 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Dell lesen:

Dell | 29.10.2009

Energie-Pionier juwi setzt auf Dell-Lösungen

juwi wurde 1996 von Fred Jung und Matthias Willenbacher gegründet. Die Energie-Pioniere wollten nicht nur einfach Projekte realisieren, sondern verfolgten von Beginn an ein großes Ziel: die Energieversorgung zu 100 Prozent auf erneuerbare Ressource...
Dell | 28.10.2009

Dell Latitude XT2 XFR: Multitouch-Tablet-PC für den Einsatz unter Extrembedingungen

Der Latitude XT2 XFR ist die ideale Lösung für den Außeneinsatz unter extremen Umgebungsbedingungen, zum Beispiel bei der Polizei, der Feuerwehr, Rettungskräften oder dem Militär. Auch für Außendienstmitarbeiter oder Servicetechniker, die auf ...
Dell | 28.10.2009

Dell vereinbart Kooperation mit Juniper Networks

Dell wird ausgewählte Produkte des Netzwerkausrüsters Juniper künftig unter dem eigenen PowerConnect-Brand vertreiben: Das betrifft die MX Series Services Router, EX Series Ethernet Switches und SRX Series Services Gateways sowie die JUNOS-Softwar...