info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Assentis Technologies AG |

IBM und Assentis integrieren ihre Lösungen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Output-Management-System trifft auf Archivierungslösung

Rotkreuz, 24.11.2009. IBM Schweiz und Assentis wollen ihre Zusammenarbeit stärken und haben jetzt die Lösungen IBM Content Manager OnDemand (CMOD) und Assentis:DocFamily in einem Testszenario integriert. Damit zielen die Unternehmen darauf ab, die Prozesse rund um die Dokumentenerstellung und -Kommunikation zu optimieren. Mit der Output-Management-Lösung von Assentis, Rotkreuz, werden personalisierte und individualisierte Dokumente erstellt. Die Nutzer können sogar online auf das System zugreifen und schnell und einfach Briefe, Rechnungen oder Verträge aufsetzen. Der IBM Content Manager ist für die Archivierung sämtlicher Geschäftsdokumente wie Rechnungen und Berichte zuständig. Über eine automatische Verschlagwortung können die Benutzer die benötigten Dokumente im System suchen und jederzeit via Web abrufen. Erste Tests nach der Integration zeigen, dass Dokumente durch den gemeinsamen Einsatz der Lösungen noch schneller und leichter erstellt, archiviert und verschickt werden können. Die Anbindung erfolgt über eine Standardschnittstelle. Bei mehreren Schweizer Banken werden die beiden Lösungen bereits produktiv in Kombination eingesetzt.

Sowohl auf der inhaltlichen, als auch auf der technischen Ebene passen die beiden Lösungen ideal zusammen. Aus technischer Sicht ergibt sich ein großer Vorteil aus der Tatsache, dass sich der CMOD wie ein Archivdrucker verhält. So wird dieser von der Software-Suite DocFamily wie ein Drucker oder eine Druckerstraße angesteuert. Anschließend werden die Daten vom Content Manager OnDemand verschlagwortet segmentiert und komprimiert, um einen kleinstmöglichen Speicherplatz zu erzielen. Die Datenpakete werden dann im System archiviert. Die Indexierung und die Segmentierung erfolgen über die standardisierte und weitverbreitete Schnittstelle ACIF (AFP Conversion and Indexing Facility). Für die Benutzer ergeben sich daraus mehrere Vorteile: Die Anbindung der Output-Management-Lösung an das Archivierungssystem erfolgt schnell und einfach. Die Dokumente lassen sich dadurch effizient und dauerhaft speichern und sind darüber hinaus aufgrund der automatisch vergebenen Schlagworte leicht wieder auffindbar. Außerdem minimiert sich der Speicherbedarf durch die Komprimierung beträchtlich, sodass ein hohes Datenvolumen archiviert werden kann. Gleichzeitig lassen sich die Dokumente durch die intelligente Segmentierung extrem schnell anzeigen. Durch die standardisierte Schnittstelle zwischen Output-Management-System und Archiv können IBM und Assentis eine zuverlässige, leistungsfähige und auf die Bedürfnisse von Druckdokumenten abgestimmte Lösung anbieten.

„Die Kombination beider Lösungen ist insbesondere für Unternehmen mit einem sehr hohen Datenvolumen interessant, wie beispielsweise Banken oder Versicherungen. Sowohl das Archiv von IBM als auch unser Output-Management-System sind auf große Datenströme vorbereitet. Die Tests haben uns gezeigt, dass unsere Lösungen sehr produktiv zusammenarbeiten“, erklärt Urs Tanner, CEO der Assentis Technologies AG.

Über Assentis Technologies AG:
Assentis Technologies AG ist ein Softwarehaus und innovativer Partner für die Optimierung der Kommunikation mit Dokumenten. Es eröffnet seinen Kunden neue Wege zur Zusammenarbeit mit Kunden, Partnern und Lieferanten. Mit seinen bewährten Softwarelösungen wird die Komplexität der Geschäftskommunikation effizient bewältigt und ein hoher Grad an Individualität für die Anwender gewahrt.

Assentis ist in Belgien, den Niederlanden, Luxemburg, Deutschland, Frankreich, Italien, Österreich, Kanada und den USA durch Partnerunternehmen oder Niederlassungen vertreten.

Das Unternehmen zählt namhafte Großbanken in Deutschland, Schweiz, Österreich und den USA zu seinen Kunden ebenso wie führende Anbieter im Bereich Telekommunikation, Versicherungen, Handel und Produktion.

Kontaktadresse:
Assentis Technologies AG
Blegistraße 1
CH - 6343 Rotkreuz
Tel.: 0041 / 41 / 790 91 92
Fax: 0041 / 41 / 790 91 93
eMail: info@assentis.com
Internet: http://www.assentis.com

PR-Agentur:
Walter Visuelle PR GmbH
Herr Markus Walter
Rheinstraße 99
65185 Wiesbaden
Tel.: 06 11 / 2 38 78 - 0
Fax: 06 11 / 2 38 78 - 23
eMail: M.Walter@pressearbeit.de
Internet: http://www.pressearbeit.de

Web: http://www.presselounge.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Walter Visuelle PR, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 525 Wörter, 4307 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Assentis Technologies AG lesen:

Assentis Technologies AG | 30.06.2011

Assentis DocFamily: Neuerungen in Release 5.2 machen kundenindividuelle Kommunikation noch effizienter

Rotkreuz, 29.06.2011. Die Business-Communication-Platform DocFamily wurde jetzt im neuen Release 5.2 um zahlreiche Funktionalitäten erweitert. Die Lösung der Assentis AG richtet sich vor allem an den Finanzsektor und bietet für Banken und Versiche...
Assentis Technologies AG | 25.05.2011

Neukundengewinnung und Vertragsabschluss im Finanzmarkt effizient und individuell umgesetzt mit DocFamily von Assentis

Rotkreuz, 25.05.2011. Eine individuelle Kundenkommunikation und optimierte Prozesse stehen heutzutage im Vordergrund einer innovativen und effizienten Geschäftskorrespondenz. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, zeigen sich besonders in den Bereichen Ne...
Assentis Technologies AG | 06.04.2011

Mit Client-Reporting 3.0 Anleger binden und Neugeschäft für Finanzinstitute forcieren

Rotkreuz / Saarbrücken, 06.04.2011. Ein zukunfts- und kundenorientiertes Client-Reporting in der Vermögensverwaltung ermöglicht jetzt die Assentis Technologies AG. Das Unternehmen hat eine Lösung entwickelt, mit denen sich Finanzinstitute und Ver...