info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Sputnik Engineering AG |

40 Megawatt für Tschechien

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Nobility Solar Projects a.s. will nächstes Jahr PV-Anlagen mit einer Gesamtleistung von 40 Megawatt realisieren. Das tschechische Unternehmen setzt in seinen Anlagen ausschließlich SolarMax-Wechselrichter des Schweizer Herstellers Sputnik Engineering AG ein.

Biel, 25. November 2009. Das Unternehmen Nobility Solar Projects will die von ihm bereits installierte PV-Leistung bis Ende 2010 mehr als verdoppeln. „Seit 2008 haben wir in Tschechien Solarstromanlagen mit einer Gesamtleistung von 18 Megawatt gebaut“, sagt Roman Kočí, Kaufmännischer Leiter bei Nobility Solar Projects und ergänzt: „2010 werden es 40 Megawatt sein. Wir denken, dass sich der Markt im nächsten Jahr sehr schnell entwickeln wird, wenn die Einspeisetarife wie geplant nur um fünf Prozentpunkte sinken.“

In sämtlichen Projekten will Kočí SolarMax-Wechselrichter einsetzen. „Nur so können wir unseren guten Service sicherstellen. Sputnik Engineering hat einen sehr guten Ruf und fertigt ausschließlich Schweizer Qualitätsprodukte, die wir auch an unsere Partner weiterempfehlen.“ Zu Nobilitys aktuellen Projekten zählen zahlreiche Großanlagen, so auch zwei 3,2-Megawatt-Systeme, die das Unternehmen im Juni und im November bei Brno rund 200 Kilometer südöstlich von Prag in Betrieb nahm. In beiden Anlagen wurden je neun Zentralwechselrichter vom Typ SolarMax 300 C eingesetzt. Der Anlagenbetreiber erhält 20 Jahre lang den erhöhten Einspeisetarif in Höhe von 12,79 tschechischen Kronen (ca. 0,50 Euro) für jede Kilowattstunde Sonnenstrom, die er produziert. Roman Koči geht davon aus, dass sich die Anlagen nach weniger als zehn Jahren amortisieren.

„Tschechien ist für uns ein sehr wichtiger Markt“, sagt Sputniks Vertriebsleiter Daniel Freudiger. „Ich freue mich auf weitere, spannende Projekte. Mit Nobility haben wir einen kompetenten Partner gefunden, der zu den führenden Systemintegratoren Osteuropas zählt.“


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Mariam Städing, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 229 Wörter, 1686 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Sputnik Engineering AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Sputnik Engineering AG lesen:

Sputnik Engineering AG | 16.12.2011

SolarMax Wechselrichter erfüllen Nieder- und Mittelspannungsrichtlinie

Biel, 15.12.2011: Um die Photovoltaik in Deutschland weiterhin sicher auszubauen, spielt die Netzintegration von Solarstrom eine erhebliche Rolle. Aktuell speisen etwa 80 % aller deutschen Solaranlagen ihren Strom in das Niederspannungsnetz, d. h. au...
Sputnik Engineering AG | 02.11.2011

MaxMonitoring – Die SolarMax App zur Darstellung der Anlagenleistung

Biel, 02.11.2011: MaxMonitoring für iPhone und iPad sowie ab Ende des Jahres auch für Android-Smartphones erhältlich, kann Daten von insgesamt 15 Anlagen mit jeweils bis zu zehn SolarMax Wechselrichtern verwalten. Die Leistungsdaten sind übersich...
Sputnik Engineering AG | 18.08.2011

SolarMax 330TS-SV erhält BDEW-Einheitenzertifikat

Biel, 18.08.2011: Netzgekoppelte Wechselrichter, die über eine direkte Mittelspannungsanbindung verfügen und in Deutschland neu in Betrieb genommen werden, müssen über ein Einheitenzertifikat nachweisen, dass sie mit der Richtlinie „Erzeugungsan...