info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Diapharm |

Diapharm-Entwicklungspartner Idifarma eröffnet Produktionsstätte für Zytostatika

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Zusätzliche Kapazitäten für besondere Fertigungstechnologien und kostenoptimierte Herstellverfahren geschaffen

Münster (Deutschland), Noáin Navarra (Spanien), 27. November 2009. Der Lohnentwickler Idifarma (www.idifarma.com) hat bei Pamplona (Spanien) eine neue Fertigungsstätte für hochaktive Produkte in Betrieb genommen. Das Unternehmen entwickelt und produziert dort Testchargen und Prüfarzneimittel, etwa Onkologika oder Hormone in festen Darreichungsformen. In Deutschland ist Idifarma durch eine Kooperation mit dem Pharma-Dienstleister Diapharm (www.diapharm.de) vertreten: "Durch diese Kooperation profitieren die Kunden der Diapharm von zusätzlichen Entwicklungskapazitäten etwa im Bereich besonderer Fertigungstechnologien, aber auch für kostenoptimierte Herstellverfahren 'klassischer' Darreichungsformen", erläutert Dr. Annemarie Jasper, Managerin Business Development Services bei Diapharm.

Bereits im Jahr 2008 hatte Idifarma mehr als 7 Mio. Euro in eine neue, 3.500 m2 große Produktionsstätte bei Pamplona investiert. Mit der nun zusätzlich eröffneten GMP-konformen Fertigungsstätte für hochaktive Produkte komplettiert das Unternehmen seine Angebotspalette. Das Unternehmen hat sich auf drei Bereiche spezialisiert: Die Entwicklung von Herstellungsverfahren, die Methodenentwicklung und -validierung sowie die Produktion kleiner Chargen von Arzneimitteln und Prüfarzneimitteln. Damit sei Idifarma für Diapharm ein optimaler Partner bei Arzneimittelentwicklungen im Kundenauftrag, erklärt Dr. Annemarie Jasper die Entscheidung für die Kooperation: "Da Idifarma Großserien nicht selbst produziert, bleibt dem Endkunden die Wahl des späteren Herstellers freigestellt." Diapharm unterstützt pharmazeutische Unternehmen in allen Fragen rund um Regulatory Affairs, Medizin und klinische Entwicklung, Qualität und Business Development.

(ca. 1.680 Zeichen)


Diapharm
Nicole Sibbing
Hafenweg 18-20
48155 Münster
+49 (0)251 60935-0

www.diapharm.de



Pressekontakt:
co-operate Wegener & Rieke GmbH - Werbung & Öffentlichkeitsarbeit
Christian Rieke
Zumsandestraße 32
48145
Münster
wort@co-operate.net
+49 (0)251 3222611
http://www.co-operate.net


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christian Rieke, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 225 Wörter, 2102 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Diapharm lesen:

Diapharm | 14.04.2010

Dr. Thomas Baierl ist neuer Teamleiter Regulatory Affairs beim Pharma-Dienstleister Diapharm

Münster, 14. April 2010. Mit Dr. Thomas Baierl hat der Pharma-Dienstleister Diapharm (www.diapharm.de) zum 1. April 2010 seinen Mitarbeiterstab am Standort Münster erweitert und zugleich den Beratungsbereich rezeptpflichtige Arzneimittel verstärkt...
Diapharm | 12.02.2010

Diapharm: Axel Turowski ergänzt das Beratungsteam für Health Food

Münster, 12. Februar 2010. Der Diplom-Oecotrophologe Axel Turowski verstärkt seit Anfang Februar den Bereich Health Food beim Pharma-Dienstleister Diapharm (www.diapharm.de). Als Manager Regulatory Affairs Non-Pharma berät der 44-Jährige von Mün...
Diapharm | 05.10.2009

Diapharm verstärkt das Team Qualität um Dr. Angelika von Döllen

Dr. Angelika von Döllen ist neue GMP-Beraterin bei Diapharm ( www.diapharm.de ) am Standort Münster. Die promovierte Chemikerin berät im Serviceteam der Diapharm Arzneimittelhersteller in Fragen zum Aufbau und Weiterentwicklung von Qualitätsmanag...