info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Europäische Fernhochschule Hamburg |

Mentoring-Programm an der Euro-FH für Studienpreis DistancE-Learning 2010 nominiert

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Hamburg. Die Euro-FH bietet ihren Studierenden einen einzigartigen Service: Im Rahmen eines Mentoring-Programms unterstützen jetzt zusätzlich erfahrene Studenten und Absolventen die Studienanfänger. Dieses an deutschen Fernhochschulen einmalige Programm ist für den Studienpreis DistancE-Learning 2010 nominiert.

Zu Beginn eines Fernstudiums stehen Studenten oft vor der Frage: "Wie schaffe ich das?". Sie müssen nicht nur die Abläufe und Inhalte des Studiums kennenlernen, sondern dieses auch in ihren Alltag und in das Berufsleben integrieren. Um den Studierenden den Einstieg in ihr Fernstudium zu erleichtern, stellt die Europäische Fernhochschule Hamburg (www.Euro-FH.de) jedem Studierenden einen ganz persönlichen Studienbetreuer zur Seite, der ihn schon zum Studienbeginn anruft. Zusätzlich wurde nun ein Mentoring-Programm eingeführt, in dem erfahrene Studenten und Absolventen die Studienanfänger an der Euro-FH unterstützen. Dieses außergewöhnliche Programm wurde jetzt für den Studienpreis DistancE-Learning 2010 in der Kategorie "Service des Jahres" nominiert, mit dem der Fachverband Forum DistancE-Learning jährlich herausragende Serviceleistungen von Distance-Learning-Anbietern auszeichnet.

Im Rahmen des Mentoring-Programms stellen sich Studenten und Absolventen auf dem Online-Campus der Euro-FH als Mentoren zur Verfügung, indem sie ein Profil mit Informationen zu ihrer Person und ihrer Fernstudienerfahrung hinterlegen. Studierende, die eine zusätzliche Unterstützung von erfahrenen Kommilitonen wünschen, wählen unter den Profilen im Mentoren-Pool ihren Wunsch-Mentor aus und bewerben sich bei diesem als "Mentee". Nachdem beide Seiten geprüft haben, ob sie zueinander passen, entsteht ein Mentorship. "Auf diese Weise erhalten Studienanfänger neben ihrem persönlichen Studienbetreuer und den Tutoren der Euro-FH einen Ansprechpartner aus den eigenen Reihen, der bei Fragen zum Studienablauf zur Verfügung steht, bei der Integration des Studiums in den Alltag hilft und im persönlichen Austausch motiviert", erklärt der Präsident der Euro-FH, Prof. Dr. Jens-Mogens Holm. "Der Mentor greift dabei auf die Erfahrungen zurück, die er selbst zu Beginn seines Studiums gesammelt hat. Dadurch erhält der Mentee einen Ansprechpartner auf Augenhöhe, der sich sehr gut in seine Situation hineinversetzen kann und dem er ohne Hemmschwellen Fragen zu Problemen im Studienalltag stellen kann."

Doch nicht nur der Mentee profitiert von dem Mentorship. Der Mentor erhält durch das Programm die Gelegenheit, seine eigene methodische und fachliche Arbeitsweise zu überprüfen und Beratungs- und Coaching-Kompetenzen zu entwickeln, die ihm im Berufsleben nützlich sind. Rita Stör, die an der Euro-FH den Bachelor-Abschluss im Studiengang "Europäische Betriebswirtschaftslehre" erlangt hat und nun zwei Mentees betreut, erzählt: "Im Rahmen des Mentoring-Programms reflektiert man als Mentor automatisch sein eigenes Studium. Dabei wird einem bewusst, wie viel man selbst mittlerweile erreicht und welche Hürden man überwunden hat. Außerdem lassen sich Arbeitsweisen für den Berufsalltag ableiten."

Zu den Vorteilen eines Mentorships gehört auch der Auf- und Ausbau eines beruflichen Netzwerkes. Denn die berufstätigen Fernstudenten pflegen einen regen Austausch untereinander. So entsteht ein Netzwerk aus den Beziehungen zwischen Mentoren und Mentees, aber auch zwischen den Mentoren untereinander. Durch die Mentorships entwickeln sich persönliche Kontakte und Freundschaften unter den Studenten, weshalb der an deutschen Fernhochschulen einzigartige Service bei den Studenten der Euro-FH großen Anklang findet: Seit der Einführung des Mentoring-Programms im Februar 2009 sind bereits über 200 Mentorships entstanden.

Für Informationen zum Studium an der Euro-FH oder ein individuelles Beratungsgespräch steht die Studienberatung der Euro-FH unter Tel.: 0800 / 33 44 377 (gebührenfrei) zur Verfügung. Ausführliche Informationen zum Studium gibt es außerdem unter www.Euro-FH.de.



Europäische Fernhochschule Hamburg
Jens Heickmann
Kedenburgstraße 44
22145 Hamburg
040/656972-21
040/656972-50
http://www.Euro-FH.de



Pressekontakt:
Pressestelle der Euro-FH c/o Laub & Partner
Jens Heickmann
Kedenburgstraße 44
22041
Hamburg
jens.heickmann@laub-pr.com
040/656972-21
http://www.laub-pr.com


Web: http://www.Euro-FH.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jens Heickmann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 498 Wörter, 4071 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Europäische Fernhochschule Hamburg


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Europäische Fernhochschule Hamburg lesen:

Europäische Fernhochschule Hamburg | 24.08.2011

Fit für die Logistik!

Hamburg. Die Logistikwirtschaft boomt und ist in Deutschland bereits seit mehreren Jahren der drittstärkste Wirtschaftsbereich. Der Fernkurs "Logistische Funktionsbereiche: Beschaffung, Produktion, Distribution und Entsorgung" der Euro-FH vermittelt...
Europäische Fernhochschule Hamburg | 05.07.2011

Psychologie für Personalmanager: Der neue Fernkurs der Euro-FH

Hamburg. Ab sofort ist die Anmeldung für den neuen Hochschulzertifikatskurs "Psychologie für Personalmanager" an der Europäischen Fernhochschule Hamburg (www.Euro-FH.de) jederzeit möglich. In acht Monaten werden hier auf Hochschulniveau fundierte...
Europäische Fernhochschule Hamburg | 08.06.2011

Rundes Jubiläum: 1.000ste Absolventin der Euro-FH

Hamburg. Mit einem Bachelor-Abschluss in "Europäischer Betriebswirtschaftslehre" zählt Britta Heffels (25) aus Erkelenz bei Mönchengladbach nun - wie bereits 999 ihrer Kommilitonen vor ihr - zu den erfolgreichen Absolventen eines Fernstudiums an d...