info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Northern Business School |

Bedarf an Fachkräften: Northern Business School bildet Immobilienmanager aus

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Hamburg, 10. Dezember 2009– Die Hamburger Northern Business School (NBS) bietet zum kommenden Sommersemester den berufsbegleitenden Studiengang „Immobilienmanagement“ an. Das Studium führt in sieben Semestern zum national und international anerkannten Abschluss „Bachelor of Arts (B.A.)“ und ist eine Reaktion auf den Bedarf an Fachkräften in der deutschen Immobilienbranche. Die Bundesrepublik nimmt laut einer Studie von PricewaterhouseCoopers und dem Urban Land Institute die europaweite Spitzenposition auf dem Immobilienmarkt ein. Während die Nachfrageentwicklung deutscher Immobilieninvestoren mit der Note 4,15 (beste Note ist 9) als vergleichsweise robust eingeschätzt wird, fallen die Bewertungen für Frankreich (3,74), das Vereinigte Königreich (3,27) und insbesondere Spanien (2,59) deutlich pessimistischer aus.

Künftig benötigen die Beschäftigten in der Immobilienbranche neben dem Wissen aus der Immobilienfachlehre auch verstärkt betriebswirtschaftlichen Sachverstand mit internationalem Bezug. Die Ausbildung an der Northern Business School ist darauf ausgerichtet und bereitet die Studierenden umfassend auf die Übernahme von Verantwortung im mittleren und gehobenen Management vor. Gelehrt werden beispielsweise Grundlagen der Immobilienökonomie, Immobilienmanagement sowie industrielle Aspekte der Immobilienwirtschaft. Ein Fremdsprachenkurs Wirtschaftsenglisch bereitet die Studierenden auf internationale Branchenkontakte vor. Das Studienkonzept ist mit dem Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen abgestimmt.

Anmeldungen für den kommenden Studienbeginn am 15. Februar 2010 sind noch möglich. Bei den regelmäßigen Informationsveranstaltungen besteht in der Northern Business School die Möglichkeit, mehr über das Studium neben dem Beruf zu erfahren und Fragen zum genauen Verlauf der Ausbildung zu stellen. Weitere Informationen bekommen Interessenten zudem im Internet unter www.nbs.de oder in einem persönlichen Beratungsgespräch, das sie unter der Nummer 040-35700340 vereinbaren können.

Über die Northern Business School:
Die NBS Northern Business School ist eine gemeinnützige Bildungsinstitution mit Sitz in Hamburg und bietet berufsbegleitende, wirtschaftswissenschaftliche und Ingenieurstudiengänge an. Sie wurde von norddeutschen Unternehmen und Verbänden gegründet, um möglichst vielen Mitarbeitern in der Metropolregion Hamburg ein Studium parallel zum Beruf zu ermöglichen. Die Präsenzvorlesungen und -seminare finden freitagabends und samstags statt. So stehen die Studierenden wie gewohnt tagsüber ihrem Unternehmen zur Verfügung. Mit ihrem bewährten Hochschulkonzept vernetzt die Northern Business School verschiedene Studiengänge und passt diese gezielt an die Bedürfnisse von Berufstätigen an. Die hohen akademischen Qualitätsstandards sind gewährleistet - alle Studiengänge an der NBS führen zu einem staatlich anerkannten Hochschulabschluss. Damit vereint die NBS das Beste aus zwei Welten: Die Qualität und Sicherheit der staatlich anerkannten, akademischen Ausbildung und die Service- und Beratungsqualität eines privaten Dienstleistungsunternehmens.
Weitere Informationen finden Sie unter www.nbs.de , Kontakt: info@nbs.de

Faktenkontor GmbH
Roland Heintze
Normannenweg 30
20537 Hamburg

Tel.: +49 (40) 22703 7160
Fax: +49 (40) 22703 3160
E-Mail: roland.heintze@faktenkontor.de
www.faktenkontor.de

Web: http://www.nbs.de/


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Bettina Jäger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 412 Wörter, 3483 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Northern Business School lesen:

Northern Business School | 20.01.2012

Flexibles Studium: Fachkräftemangel stellt Bildungssektor vor neue Herausforderungen

Die kontinuierlich steigende Zahl an Studierenden und die parallel wachsende Fachkräftelücke, insbesondere im MINT-Sektor (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik), stellen Bildungseinrichtungen und Unternehmen vor neue Herausford...
Northern Business School | 17.11.2011

Master-Studienplätze: Numerus Clausus droht Karrieren zu verhageln

Für Studenten, die ihren Bachelor nicht mit einem Einser-Schnitt abgeschlossen haben, gestaltet sich der Zugang zu einem Masterstudiengang schwierig: Entweder studieren sie an einem privaten Institut, das einen niedrigeren N.C. ansetzt, jedoch nicht...
Northern Business School | 18.10.2011

NBS steigert Studienerfolge durch intensive Betreuung

Die Erfolgsquote ist hoch. Rund 80 Prozent der Studenten an der Northern Business School (NBS) schaffen dort ihren Abschluss. An den regulären deutschen Hochschulen liegt dieser Anteil im Durchschnitt nur bei 74 Prozent – so die jüngsten Daten de...