info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
PR-Akademie Rhein-Main |

Hessen: Auszeichnung der besten IHK-Absolventen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Teilnehmerin der PR-Akademie Rhein-Main Landes Beste

Wiesbaden, 15.12.2009 - Von 56 landesbesten Prüfungsteilnehmern der Industrie- und Handelskammern (IHK) in Hessen kommt auch eine aus Schleswig-Holstein. Nicole Knudsen (46) hatte das Fernstudium des communication-college und darauf aufbauend den Ausbildungskurs der PR Akademie Rhein-Main absolviert.
Am Ende der Ausbildung standen gleich zwei Titel: PR Beraterin und Fachwirtin für Public Relations (IHK). Mehr als 4000 leistungsstarke Berufstätige absolvieren in diesem Jahr eine IHK Weiterbildungsprüfung in Hessen. ,Die Basis der bis zu zwei Jahre dauernden Weiterqualifizierung ist eine Berufsausbildung mit Berufspraxis. Im EU-Vergleich sind die berufsbegleitenden Abschlüsse gleichwertig mit den Bachelor-Abschlüssen", so die IHK Frankfurt am Main. ,Ich kann die Weiterbildung nur empfehlen", sagt die Friesin, die die Unternehmenskommunikation der Stiftung Gemeinsames Rücknahmesystem Batterien (GRS Batterien) in Hamburg verantwortet. ,Das Ausbildungsprogramm hat mich darauf vorbereitet, jetzt ein weiterführendes Masterstudium in Integrierter Kommunikation in Heidelberg zu absolvieren", so Knudsen.
Die 46-jährige Absolventin der PR-Akademie Rhein-Main war eine von 56 Frauen und Männer, die als Landesbeste bei Weiterbildungsprüfungen der IHK im Jahr 2008 / 2009 ausgezeichnet wurden. Am vergangenen Freitag nahmen sie die Ehrung aus den Händen des Staatssekretärs im Hessischen Wirtschaftsministerium, Steffen Saebisch, und Dr. Mathias Müller, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft hessischer IHKs und Präsident der IHK Frankfurt am Main, im Wiesbadener Kurhaus entgegen.
Jeder der Landesbesten gibt bei der Übergabe der Leistungsurkunde auch ein Statement ab, ein Dank. Nicole Knudsen verkürzte ihr Statement und präzisierte in Schriftform: ,Öffentlichkeitsarbeit und insbesondere eine kompetente Unternehmenskommunikation wird immer wichtiger, denn die Wirtschaftskrise geht für viele Unternehmen einher mit einer Kommunikationskrise. Dabei darf Krise nicht sprachlos machen. Die Krise ist zwischenzeitlich bei den Medien angekommen. Rigide Sparprogramme gehen zu Lasten der Qualität. Wir alle konnten in den letzten Monaten eine Entwicklung verfolgen, die unseren Umgang mit Medien verändern wird. Oft beklagt wird, dass Journalisten oder Redakteure kaum noch Zeit zur eigenen Recherche haben, Quellen nicht mehr sauber überprüft und PR-Meldungen unbeleuchtet übernommen werden. Verschiedene Studien ergeben, dass z.B. im Wirtschaftsteil der Stuttgarter Zeitung Zweidrittel aller Meldungen PR-initiiert waren. Solche Zahlen finden sich in allen Medien bestätigt, es ist also kein Phänomen der Boulevardblätter oder des Feuilleton. Damit hat sich ein wesentlicher anderer Aspekt für die Unternehmenskommunikation ergeben: Sie ist mit einem Mal Initiator der öffentlichen Meinung und gleichzeitig ihr Hüter. Mit einem Mal sind es Pressesprecher, die für Themenfindung verantwortlich sind und die Funktion des Gatekeepers übernehmen. Das macht es erstens wichtig, sowohl bewusst als auch verantwortungsvoll mit dieser ethischen Relevanz umzugehen und zweitens unabdingbar, den Umgang mit allen Medien unternehmensseitig zu professionalisieren.
Das lernt man nicht im Schweinsgalopp. Dafür braucht man vernünftiges Rüstzeug. Ich freue mich darüber, dieses Rüstzeug vom communication-college und der Rhein-Main-Akademie erhalten zu haben."

Die PR Akademie Rhein-Main bietet innerhalb des communication-college network (ccn) PR-Ausbildung, die auf die privatwirtschaftliche Prüfung zum ,Certified-PR-Officer (CPRO®)" vorbereiten. Darüber hinaus haben die Teilnehmer die Möglichkeit, einen weiteren Abschluss zu erlangen: den staatlichen Fachwirt Public Relations (IHK) / Bachelor Professional of Public Relations (CCI). Dieser Abschluss zählt zu den höchsten außeruniversitären Abschlüssen in Public Relations. Die Zulassung zu dieser Prüfung regeln IHK Prüfungsordnungen. Die PR Akademie Rhein-Main ist Teil des ccn und setzt den staatlich geprüften und zugelassenen Fernkurs des communication-college (cc) in Präsenzkurse in Frankfurt um. Das cc ist auch von der Weiterbildung Hessen als vorbildlicher PR-Ausbildungsanbieter mit einer Urkunde des hessischen Wirtschaftsministers zertifiziert. Der nächste Präsenzkurs findet in Frankfurt am Main im Frühjahr 2010 statt. Weitere Informationen: www.pr-akademie-rheinmain.de, www.communication-college.org

Presse:
Nadja Merl-Stephan
Im Schloss 4 -
35321 Laubach
T. 0 64 05-95 00 72
mobil 0174. 31 72 401
presse@pr-akademie-rheinmain.de
www.pr-akademie-rheinmain.de
www.communication-college.org


PR-Akademie Rhein-Main
nadja merl-stephan
im schloss 4
35321
Laubach
info@pr-akademie-rheinmain.de
06405-950075
http://www.pr-akademie-rheinmain.de


Web: http://www.pr-akademie-rheinmain.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, nadja merl-stephan, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 573 Wörter, 4792 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: PR-Akademie Rhein-Main


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von PR-Akademie Rhein-Main lesen:

PR-Akademie Rhein-Main | 18.01.2011

PR-Akademie Rhein-Main bereitet auf die PR-Fachwirt-Prüfung vor

Frankfurt, 18.1.2011. Seit vier Jahren bildet die PR-Akademie Rhein-Main Kommunikationsschaffende aus. Der Kurs bereitet die Teilnehmer vor, die IHK-Prüfung zum PR-Fachwirt absolvieren zu können. Die IHK Köln ist derzeit die einzige IHK, die d...
PR-Akademie Rhein-MAin | 05.01.2011

PR-Akademie Rhein-Main: noch Plätze frei für Januar-Kurs

Im September 2011 wieder Prüfung zum PR-Fachwirt in Köln Frankfurt, 5.1.2011. Und wieder haben Teilnehmer des Präsenzkurses der PR-Akademie Rhein-Main die Möglichkeit, zwei PR-Abschlüsse zu absolvieren: zum „PR-Fachwirt (IHK)“ und/ode...
PR-Akademie Rhein-Main | 10.11.2010

PR-Berater werden beim communication college

Im Trend: Präsenzausbildung in Frankfurt Frankfurt am Main - Der PR-Weiterbildungsanbieter communication-college.org (cc) schließt offiziell seine Kurse mit dem Abschluss PR-Berater, resp. PR-Referent (engl. PR Consultant) ab. Dem cc-Antrag wu...