info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
iclear |

iclear meldet bestes Geschäftsjahr - Umsatz innerhalb eines Jahres verdreifacht

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Mannheim, 08. Januar 2010. Dreistellige Zuwachsraten meldet iclear (www.iclear.de), der treuhänderische Zahlungsanbieter im Internet, für das vergangene Jahr. Damit war 2009 das bislang beste Geschäftsjahr in der Firmengeschichte von iclear.

Innerhalb eines Jahres verzeichnete der treuhänderische Online-Zahlungsanbieter eine Verdreifachung seiner Umsätze. Vergleicht man die Zahlen vom Dezember 2009 mit denen vom Dezember 2008, ergibt sich daraus sogar eine Vervierfachung der Umsätze.

Verdoppelt hat das Unternehmen in 2009 die Zahl der Händler, die ihren Kunden die Zahlungsabwicklung über den Treuhänder anbieten. Im Dezember 2009 meldeten sich sogar dreimal so viele Händler bei iclear an als im Dezember des Vorjahres. Entsprechend hoch ist der Zuwachs an Kunden, die bei iclear angemeldet sind und das System zumindest gelegentlich bei ihren Online-Einkäufen nutzen.

iclear-Geschäftsführer Roman Eiber: "Auffallend ist, dass immer mehr Händler, die hochpreisige Güter wie Uhren, Schmuck, elektronische Geräte oder Bekleidung anbieten, auf unsere treuhänderische Zahlungsabwicklung vertrauen. Außerdem entnehmen wir sowohl unseren Zahlen als auch den Rückmeldungen von Händlern und Kunden, dass das Treuhand-Prinzip im Online-Zahlungsverkehr zunehmend verstanden und positiv beurteilt wird."

Zu den Pluspunkten von iclear zählt nach Einschätzung von Roman Eiber zum einen die schnelle und hoch sichere Abwicklung von Zahlungen per Kreditkarte und Online-Überweisung wie etwa giropay. Zum anderen gewinne die treuhänderische Abwicklung gegenüber der nur technisch angelegten Zahlungssicherung an Bedeutung. "Wenn wir nur technische Sicherheit bieten - und die ist natürlich auch bei uns Standard - dann bekommt, überspitzt gesagt, auch der Händler sein Geld sicher, der in betrügerischer Absicht handelt oder unsauber arbeitet. Um genau dies zu vermeiden, fügt das Treuhand-Prinzip dem technischen Aspekt die kaufmännische Sicherheit hinzu: Das Geld des Kunden geht erst an den Händler, wenn der Kunde die Lieferung akzeptiert, der Händler profitiert im Gegenzug von unserer Zahlungsgarantie für jeden iclear-Kunden. Das baut Vertrauen auf und schafft tatsächliche Sicherheit. Deshalb ist iclear für Händler wie Käufer das einzig wirklich sichere System, das beide Seiten effektiv vor unliebsamen Überraschungen schützt."

Zunehmend wichtig werde auch die Datensicherheit, so Roman Eiber: "Wer sich bei iclear anmeldet, muss seine Bankdaten nicht übers Internet schicken. Er kann beispielsweise die Rechnungssumme für seinen Erstkauf per traditioneller Überweisung an iclear übermitteln, und wir übernehmen seine Bankdaten in unser System." Bei jedem Folgekauf muss der Kunde lediglich seine iclear-Kennung eingeben - eine Eingabe von persönlichen oder Bankdaten ist nicht erforderlich. "Das ist für viele Kunden ein wesentlicher Sicherheitsaspekt."

iclear sichert neben allen banküblichen Bezahlwegen auch die Zahlungsabwicklung über Visa/Master Card und Online-Überweisungen wie giropay ab. Der Online-Zahlungsanbieter arbeitet seit Mitte 2008 mit der WestLB zusammen.



iclear
Michael Sittek
M2, 17
68161 Mannheim
0621 / 1234 69-60
0621 / 1234 69-69
www.iclear.de



Pressekontakt:
digit media
Herbert Grab
Schulberg 5
72124
Pliezhausen
herbert.grab@digitmedia-online.de
07127 57 07 10
http://www.digitmedia-online.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herbert Grab, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 394 Wörter, 3173 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: iclear


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von iclear lesen:

iclear | 20.07.2010

Schnäppchen-Angebote müssen ohne Zusatzkosten bezahlt werden können

Mannheim, 20. Juli 2010. Urlaubszeit - Reisezeit. Zunehmend werden Reisen via Internet gebucht. Das geht schnell, einfach und ist häufig auch noch preisgünstig. Doch bisweilen haben die Online-Buchungen ihre Tücken. So gibt es immer wieder Versuch...
iclear | 06.05.2010

Bildschirmgröße muss in Zentimetern angegeben sein - Falsche Einheiten verstoßen gegen Wettbewerbsrecht

Seit dem 1. Januar 2010 gelten in Deutschland das Einheiten- und Zeitgesetz (EinhZeitG), beziehungsweise die Einheitenverordnung (EinhV). Die allerdings sind offenbar nur wenigen Online-Händlern bekannt. Nach Maßgabe dieser Normen müssen unter and...
iclear | 01.03.2010

iclear unterstützt Shop Usability Award - damit sich Qualität und Nutzerfreundlichkeit durchsetzen

Noch bis zum 21. März können sich Online-Shops anmelden und als potenzielle Gewinner des Shop Usability Award durch besonders hohe Qualität und Nutzerfreundlichkeit punkten. Der Shop Usability Award hat sich innerhalb weniger Jahre als die Auszeic...