info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Bizerba |

Die neuesten Trends in der Lebensmittelverarbeitung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Bizerba auf der CFIA 2010 in Rennes/Frankreich


Die neuesten Trends in der Lebensmittelverarbeitung - Bizerba auf der CFIA 2010 in Rennes/Frankreich


Balingen, 02. Februar 2010 - Die Messe CFIA 2010 im französischen Rennes gilt als wichtiger Branchentreff der Lebensmittelindustrie. Internationale Aussteller zeigen vom 9. bis 11. März die neuesten Materialien, Maschinen und Anwendungsbereiche der Lebensmittelverarbeitung und –Verpackung. Der baden-württembergische Technologiehersteller Bizerba präsentiert unter anderem die Warenwirtschaftssoftware _statistics.BRAIN, die neuen Durchlaufwaagen CWL Eco, das Etikettiersystem GLM-B sowie den vollautomatischen Preisauszeichner GLM-I (Halle 5, Stand D50/E47).

Am Wareneingang kann der Anwender mit Hilfe des Präzisionslastaufnehmers HR 5100 und des Terminals ST Stichproben nach ISO 2859 durchführen. „Das Unternehmen kann maximal drei Lastaufnehmer an das System anschließen. Über ein Switch-Modul ist das Terminal ST am Wareneingang mit dem PC in der Produktionsleitung verbunden. Dort werden mit Hilfe der Software _Statistics.BRAIN Lieferungen mit Bestelldaten miteinander abgeglichen, so dass das Personal vor Ort fehlgewichtige und unvollständige Sendungen direkt abweisen kann“, erklärt Dieter Conzelmann, Director Industry Solutions bei Bizerba.




Mit der Durchlaufwaage CWL Eco ermöglicht Bizerba die dynamische Gewichtserfassung, kombiniert mit der Steuerung von Waren- und Materialflüssen. „Der CWL Eco kann in der Produktion bei der Füllmengen- oder Stückgewichtskontrolle unterstützen und lässt sich problemlos in bereits bestehende Produktionslinien integrieren. Er arbeitet mit einer störsicheren Saitentechnologie und misst als einziges Wägeprinzip Masse und nicht Gewicht“, sagt Conzelmann. Die Durchlaufwaage erreicht eine Durchsatzleistung von bis zu zwei Metern pro Sekunde und verfügt über verschiedene Programm-Module wie Zählen, Toleranzkontrolle, Seriefehlererkennung und Summieren. Die jeweilige Produkterkennung erfolge, so Conzelmann, über Sensoren wie einen Barcode-Leser. Der CWL Eco ist kompatibel mit Bizerba Drucksystemen, etwa dem GLM-B

Mit dem GLM-B erweitert Bizerba ihr Angebot an Etikettier- und Kennzeichnungssystemen für die Produktions-, Lager- und Distributionslogistik. Kartons und Boxen unterschiedlichster Materialien, Größen und Formen können etikettiert werden. Der GLM-B kommt dabei als Fremdbandetikettierer im Stand-Alone Betrieb oder direkt von einem übergeordneten EDV-System angesteuert zum Einsatz. Durch das Systemkonzept kann der GLM-B auch als Summerdrucker für Preisauszeichnungs- und Kontrollwaagenlinien mit einem hohen Maß an Eigenintelligenz zum Einsatz kommen. Funktionen wie Artikel-, Text- und Layoutspeicher, Nummeratoren sind integriert. Zudem kann der Anwender für Prüf- und Aktivierungsaufgaben Scanner anschließen. „Der GLM-B ist bestens dazu geeignet, Etiketten mit festen und variablen Werten von bis zu 120 mal 150 Millimetern Größe zu applizieren, kontaktlos und produktschonend per Blas- oder Stempelapplikator“, erklärt Conzelmann. Die passenden Schmuck- und Funktionsetiketten liefert das Bizerba Werk Labels and Consumables in Bochum.


Auf der CFIA 2010 präsentiert Bizerba zudem den A4ID-Design Award Winner 2003: den Auszeichnungsvollautomaten GLM-I. Er wurde speziell für die Kisten-, Karton und Großgebinde-Etikettierung konzipiert, als Auszeichnungssystem für alle Anwendungen im gewichtsabhängigen und –unabhängigen Bereich sowie in der FPV-Auszeichnung. Auf kleinstem Raum arbeiten mehrere Etikettierapplikationen mit Thermotransfer- oder Thermodirektdrucktechnik, wahlweise in Blas-, Stempel- oder Rotativausführung. Es können Etiketten bis zu 168 Millimeter Druckbreite gedruckt werden. Je nach Anforderung lassen sich geschlossene oder geteilte Bänder einsetzen. Der modulare Aufbau erlaubt individuelle Konfigurationen und die Zusammenfassung von mehreren Bandeinheiten.

Besuchen Sie Bizerba auf der CFIA 2010:

Datum: 9.-11. März 2010
Ort: Parc Expo Rennes Aeroport, La Haie Gautrais – CS 27211, 35172 Rennes, Frankreich
Stand: Halle 5, Stand D50/E47


Über Bizerba:

Bizerba ist ein weltweit operierendes, in vielen Bereichen marktführendes Technologieunternehmen für professionelle Systemlösungen der Wäge-, Etikettier-, Informations- und Food-Servicetechnik in den Segmenten Retail, Food-Industrie, produzierendes Gewerbe und Logistik. Branchenspezifische Hard- und Software, leistungsstarke netzwerkfähige Managementsysteme sowie ein breites Angebot von Labels, Consumables und Business Services sorgen für die transparente Steuerung integrierter Geschäftsprozesse und die hohe Verfügbarkeit der Bizerba spezifischen Leistungsmerkmale.

Weltweit ist Bizerba in über 120 Ländern präsent – mit 41 Beteiligungen in 23 Ländern und 56 Landesvertretungen. Der Umsatz im Konzern belief sich 2008 auf rund 433 Mio. EUR. Hauptsitz des Unternehmens, das rund 3.100 Mitarbeiter beschäftigt, ist Balingen; weitere Fertigungsstätten befinden sich in Meßkirch, Bochum, Wien (Österreich), Pfäffikon (Schweiz), Mailand (Italien), Shanghai (China), Forest Hill (USA) und San Louis Potosi (Mexiko).


Für Rückfragen:

Bizerba GmbH & Co. KG
Claudia Gross
Director Global Marketing & Communication
Wilhelm-Kraut-Straße 64
D-72336 Balingen
Telefon +49 7433 12-33 00
Telefax +49 7433 12-5 33 00
email: claudia.gross@bizerba.com

nic.pr
network integrated communication
Patrick Schroeder
Coburger Straße 3
53113 Bonn
Telefon +49 228 620 43 84
Telefax +49 228 620 44 75
email: patrick.schroeder@nic-pr.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, nic.pr, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 675 Wörter, 5636 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Bizerba lesen:

Bizerba | 11.02.2010

Intelligente Wäge-, Daten- und Kommunikationstechnik vernetzt alle betrieblichen Funktionsbereiche miteinander

Balingen, 11. Februar 2010 - Vom Wareneingang, über die Weiterverarbeitung bis hin zur Kennzeichnung von Verpackungseinheiten: In fleischverarbeitenden Betrieben ist das Gewicht eine zentrale operative Größe und ein wesentlicher Bestandteil der Ve...
Bizerba | 11.02.2010

Bizerba Software revolutioniert den Schneidemaschinen – Markt

Balingen, 10. Februar 2010 - Der Technologiehersteller Bizerba präsentiert auf der internationalen Leitmesse der Fleischwirtschaft, der Iffa 2010 in Frankfurt, vom 08. bis 13. Mai die erste intelligente Schneidemaschine: die A 510 (Halle 6.0, Stand ...
Bizerba | 11.02.2010

Wechsel an der Spitze des Bizerba Aufsichtsrats

Balingen, 04. Februar 2010 - Neuer Vorsitzender des Bizerba Aufsichtsrates ist Prof. Michael Ungethüm. Sein Vorgänger, Hans Dieter Pötsch, Mitglied des Vorstandes der Volkswagen AG, übergab ihm die Führung des Gremiums am 01. Januar 2010. „Wir ...