info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Bizerba |

Bizerba Software revolutioniert den Schneidemaschinen – Markt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Die erste intelligente Schneidemaschine – schneidet, wiegt, reguliert und spart


Balingen, 10. Februar 2010 - Der Technologiehersteller Bizerba präsentiert auf der internationalen Leitmesse der Fleischwirtschaft, der Iffa 2010 in Frankfurt, vom 08. bis 13. Mai die erste intelligente Schneidemaschine: die A 510 (Halle 6.0, Stand C60). Ihre integrierte Wägefunktion ist weltweit einzigartig: Fleisch, Wurst, Käse werden entsprechend des vorgegebenen Gewichts portionsgenau gewogen und geschnitten. Die Bizerba-Software vergleicht dabei kontinuierlich das geschnittene Gewicht mit dem Zielgewicht und reguliert die Scheibendicke während des Schneideprozesses, so dass das Zielgewicht genau erreicht wird. Selbst naturgewachsene Produkte wie Schinken lassen sich exakt auf das Fixgewicht zuschneiden. Damit können die Anforderungen verschiedener Kunden nach Fixgewichtsverpackungen auch bei unkalibrierter Ware bei minimalem Give-Away erfüllt werden.

„Durch den sehr kurzen Regelkreis von Schneiden und Wiegen wird der Give Away deutlich reduziert und der Anwender kann teils enorme Einsparungen verzeichnen. Bei unkalibrierten Produkten rechnet man durchschnittlich mit 10 Prozent Verschnitt, der zusätzlich und kostenfrei mit verpackt wird. Durch den Einsatz der Wägefunktion direkt beim Schneiden fällt dieser Give Away weg, wie Andreas Gmelin, Director Food Processing bei Bizerba erklärt: „Bei Produkten mit einem Kilopreis von 11 Euro und einem Umsatz von 10 Tonnen pro Monat, spart der Anwender monatlich bis zu 11.000 Euro. Aufs Jahr hochgerechnet ergeben sich ca. 130.000 Euro Ersparnis, die sich direkt auf den Gewinn durchschlagen.“

Wie aus der Computerwelt bekannt, liefert Bizerba die intelligente Wäge-Software zunächst als kostenlose Demoversion mit der Schneidemaschine. Wenn sich der Anwender nach dieser Probezeit für die Software entscheidet, kann er diese gegen eine Lizenzgebühr weiter nutzen.

Die Integration des Wiegens in den Schneide- und Portionierprozess beschleunigt den Arbeitsablauf erheblich. „Die A 510 ist dank der Kombination von Schneiden und Wiegen und des daraus resultierenden Zeitgewinns besonders für größere Betriebe des Fleisch-, Wurstwaren- und Käsehandwerks interessant. Industriebetriebe können die Maschine als attraktive Alternative zur Bearbeitung von Anlaufserien oder kleinen Chargen einsetzen. Der Produktwechsel dauert deutlich unter einer Minute“, so Gmelin.
Die Art des Schneidguts, die Anzahl der Scheiben, die Zahl der Portionen, Schnittstärke, Fächerabstand, Ablageform und vieles mehr lassen sich variabel definieren und vorab im Menü festlegen.

„Wir bei Bizerba haben auch großen Wert darauf gelegt, dass sich die A 510 leicht bedienen, reinigen und warten lässt“ erklärt Gmelin. Das farbige Touchscreen mit LCD-Anzeige ist übersichtlich und selbsterklärend. Die Ergonomie der Maschine macht das Benutzen äußerst angenehm: denn ein niedriger Schacht und eine gute Höhe des Auslaufbandes erleichtern die Arbeit. Das Messer der A 510 kann ohne Abmontieren direkt auf der Maschine geschliffen werden. Außerdem lässt sich die Schneidemaschine ohne Kraftaufwand mit nur wenigen Handgriffen säubern. Beim Reinigen muss das Messer nicht abgenommen werden, was den Reinigungsvorgang nicht nur wesentlich vereinfacht, sondern auch deutlich sicherer macht.

Zur Abrundung des Leistungsspektrums bietet die Bizerba Leasing eine maßgeschneiderte Finanzierung. Der Bizerba Service empfiehlt einen Wartungsvertrag für die Schneidemaschinen, die Service-Intervalle werden im Display angezeigt. Bizerba bietet weitere Produkte an, die mit der A 510 kombiniert werden können: vom praktischen Reinigungsschaum bis zum kompakten GLM-E Etikettierer zur flexiblen und gewichtsvariablen Preis- und Warenauszeichnung.


Über Bizerba:

Bizerba ist ein weltweit operierendes, in vielen Bereichen marktführendes Technologieunternehmen für professionelle Systemlösungen der Wäge-, Etikettier-, Informations- und Food-Servicetechnik in den Segmenten Retail, Food-Industrie, produzierendes Gewerbe und Logistik. Branchenspezifische Hard- und Software, leistungsstarke netzwerkfähige Managementsysteme sowie ein breites Angebot von Labels, Consumables und Business Services sorgen für die transparente Steuerung integrierter Geschäftsprozesse und die hohe Verfügbarkeit der Bizerba spezifischen Leistungsmerkmale.

Mit über 3.100 Mitarbeitern, Beteiligungen an insgesamt 29 Gesellschaften in 20 Ländern und 60 Ländervertretungen weltweit setzte die Bizerba GmbH & Co. KG 2007 im Konzern 430 Mio. EUR um. Der Hauptsitz des Unternehmens ist Balingen, weitere Fertigungsstätten befinden sich in Meßkirch, Bochum, Wien (Österreich), Pfäffikon (Schweiz), Mailand (Italien), Shanghai (China), Mumbay (Indien), Forest Hill (USA) und San Louis Potosi (Mexiko).



Für Rückfragen:

Bizerba GmbH & Co. KG
Claudia Gross
Leiterin Unternehmenskommunikation
Wilhelm-Kraut-Straße 64
D-72336 Balingen
Telefon +49 7433 12-33 00
Telefax +49 7433 12-5 33 00
email: claudia.gross@bizerba.com

nic.pr
network integrated communication
Sabine Sohn
Coburger Straße 3
53113 Bonn
Telefon +49 228 620 43 83
Telefax +49 228 620 44 75
email: sabine.sohn@nic-pr.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, nic.pr, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 653 Wörter, 5210 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Bizerba lesen:

Bizerba | 11.02.2010

Intelligente Wäge-, Daten- und Kommunikationstechnik vernetzt alle betrieblichen Funktionsbereiche miteinander

Balingen, 11. Februar 2010 - Vom Wareneingang, über die Weiterverarbeitung bis hin zur Kennzeichnung von Verpackungseinheiten: In fleischverarbeitenden Betrieben ist das Gewicht eine zentrale operative Größe und ein wesentlicher Bestandteil der Ve...
Bizerba | 11.02.2010

Die neuesten Trends in der Lebensmittelverarbeitung

Die neuesten Trends in der Lebensmittelverarbeitung - Bizerba auf der CFIA 2010 in Rennes/Frankreich Balingen, 02. Februar 2010 - Die Messe CFIA 2010 im französischen Rennes gilt als wichtiger Branchentreff der Lebensmittelindustrie. Internatio...
Bizerba | 11.02.2010

Wechsel an der Spitze des Bizerba Aufsichtsrats

Balingen, 04. Februar 2010 - Neuer Vorsitzender des Bizerba Aufsichtsrates ist Prof. Michael Ungethüm. Sein Vorgänger, Hans Dieter Pötsch, Mitglied des Vorstandes der Volkswagen AG, übergab ihm die Führung des Gremiums am 01. Januar 2010. „Wir ...