info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
convergence-solutions GmbH |

Qualitätssicherung mit RFID: Überwachung von Probentransportbehältern

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Das Unternehmen convergence-solutions GmbH aus Essen hat ein Projekt zur Überwachung von Probentransport-behältern mit Hilfe von RFID-Transpondern für das rheinländische Großlabor Dr. Stein + Kollegen erfolgreich abgeschlossen.

Die Anforderungen des Großlabors Dr. Stein + Kollegen aus Mönchengladbach sind komplex und anspruchsvoll: Bis zu 600 Probentransportbehälter sind täglich zwischen dem Labor an seinen drei Standorten sowie zusätzlichen Verteilerstellen in NRW und den mehr als achtzig Krankenhäusern sowie circa 2000 Arztpraxen unterwegs. In ihnen werden jeden Tag bis zu 30.000 Blut- und Gewebeproben transportiert.

Durch die sichere Identifikation eines jeden einzelnen Behälters können Verluste oder Fehllieferungen unmittelbar erkannt werden. Der Einsatz eines RFID-Systems bietet eine verbesserte Prozesskontrolle und vereinfacht bestehende Prozesse. Die lückenlose Verfolgung und Dokumentation der Transportwege und der Transportbedingungen eines jeden einzelnen Probentransportbehälters ermöglicht eine zuverlässige Qualitätssicherung für das Medizinische Versorgungszentrum.

Die Grundlage für die Integration des RFID-Systems bei dem größten akkreditierten medizinischen Labor in NRW war eine Analyse der bestehenden Arbeitsprozesse und ein Entwurf der künftig zum Einsatz kommenden Prozesse. Aus dieser Analyse konnte die notwendige Infrastruktur und Software abgeleitet werden. Diese Aufgabe hat das Essener Unternehmen convergence-solutions GmbH für das niederrheinische Großlabor übernommen.

Seitdem die von der convergence-solutions hersteller- und systemneutral konzipierte Lösung beim Medizinischen Versorgungszentrum Dr. Stein + Kollegen im Einsatz ist, wurden aber nicht nur die Fehlerquellen ausgeschaltet, auch der Arbeitszeitaufwand des gesamten Logistikprozesses wurde erheblich reduziert. Somit trägt sie zusätzlich zu Einsparungen und daher zur Verbesserung des wirtschaftlichen Ergebnisses des Großlabors bei.


2036 Zeichen. Eine Langfassung des Beitrags sowie Fotos kann bei dem Unternehmen erfragt werden.

Kontakt für die Presse:
convergence-solutions GmbH
Michael Rogall, Geschäftsführer
Alte Hauptstraße 102b, 45289 Essen
Telefon: 0201 / 847 388 – 0, Mobil: 0179 / 506 73 23
E-Mail: mrogall@conversol.de
Web: www.conversol.de


Info:
Die convergence-solutions GmbH aus Essen wurde Ende 2004 gegründet und ist ein Beratungsunternehmen, das sich auf die Integration aller Kommunikationsebenen in Unternehmens-strukturen spezialisiert hat. Mit ganzheitlichen Lösungen für die Bereiche Telekommunikation, Informationstechnologie und Medizintechnik optimiert convergence-solutions Prozessabläufe.




Web: http://www.conversol.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Birgit Schultz, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 280 Wörter, 2467 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema