info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Juniper Networks |

Juniper Networks präsentiert neue Lösungen zur Optimierung des mobilen Datenverkehrs und für einen nahtlosen Übergang zu 4G- und LTE-Netzwerken

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


"Project Falcon" baut auf 3D-Routern der MX-Serie und Junos-Software auf, eine grundlegende Neudefinition der Wirtschaftlichkeit und Qualität mobiler Kommunikation

Barcelona, 15. Februar 2010 - Juniper Networks, Inc. (NASDAQ: JNPR), führendes Unternehmen im Bereich der Hochleistungsnetzwerke, stellte heute drei neue Mobilitätslösungen vor, die Mobilfunkbetreiber bei der Optimierung des Datenverkehrs und der Reduzierung der Komplexität von Netzwerken unterstützen. Diese Lösungen ermöglichen eine nahtlose Migration von 3G- zu 4G- und LTE-Netzwerken. Die bereits im Oktober 2009 angekündigten neuen Produkte, Teil der Juniper-Initiative "Project Falcon", basieren auf der Junos®-Software-Plattform und den Universal-Edge-Routern der MX-3D-Serie auf. Dadurch wird eine bahnbrechende 3D-Skalierung zur dynamischen Skalierung von Netzwerken für gleichzeitig mehr Bandbreite, Anwender und Dienste ermöglicht.

Die erste der drei Lösungen, Juniper Traffic Direct, dient der Verbesserung der Benutzererfahrung. Sie verringert die Kosten, die durch das exponentielle Wachstum mobilen Datenverkehrs durch Smartphones, Netbooks und Notebooks entstehen. Durch Kombinierung intelligenter Anwender- und Applikationsrichtlinien mit der Skalierung der MX-3D-Serie optimiert Juniper Traffic Direct den mobilen Datenverkehr, sodass große Datenmengen direkt in das Internet ausgeleitet werden können. Dadurch wird der mobile Komfort erhöht. Traffic Direct soll ab dem 2. Quartal 2010 erhältlich sein. Provider können damit die Belastung des Netzwerks und der mobilen Infrastruktur minimieren und ihre Gesamtbetriebskosten (TCO) reduzieren.

Juniper Media Flow, die zweite der drei Lösungen, verbessert die Bereitstellung von Videos und Rich Media in Bezug auf Schnelligkeit und Effizienz. So fühlen sich Anwender eines Smartphones oder anderer mobiler Geräte wie zu Hause vor dem TV-Gerät, während Mobilfunkbetreiber ihre TCO weiter senken. Media Flow nutzt modernste Software des Juniper-Partners Ankeena Networks für ein reibungsloses, adaptives Bit-Streaming, das für unterbrechungsfreie Videoübertragungen sorgt. Media Flow soll ab dem 2. Quartal 2010 erhältlich sein. Das Produkt erzielt mit einer Content Delivery Engine der VXA-Serie von Juniper und mit Ankeena-Software einen Videodatendurchsatz von bis zu 10 Gbit/s pro Engine. Laut IDC fn hat eine Studie ergeben, dass Mobilfunkbetreiber mit dem kombinierten Einsatz von Traffic Direct und Media Flow ihre TCO um bis zu 70 Prozent reduzieren können.

Das dritte Produkt, Juniper Mobile Core Evolution, ist eine offene und mobile paketbasierte Core-Lösung, die in einem Netzwerk sowohl 3G- als auch 4G-Dienste anbietet. Testversionen für ausgewählte Kunden sollen ab dem 4. Quartal 2010 verfügbar sein. Mobile Core Evolution nutzt 3D-Router der MX-Serie und Junos-Software, um 3G- und 4G-Gatewayfunktionen zur Verfügung zu stellen. Mit höchster Skalierbarkeit hinsichtlich Bandbreite, Anwendern und Services werden Innovation und Entwicklung beschleunigt. Mobile Core Evolution unterstützt neue Services auf der Basis von Junos SDK und schützt die Anwender mit leistungsstarken integrierten Sicherheitsfunktionen. Die Lösung transformiert die Grundlagen des Mobile Packet Core, um Kosten zu senken, Umsatzmöglichkeiten zu erweitern und den Benutzerkomfort in einem einheitlichen Netzwerk zu verbessern.

"Mobilfunkbetreiber stehen vor der schwierigen Aufgabe, die mobile Benutzererfahrung zu verbessern,neue Dienste anzubieten, und gleichzeitig die Bereitstellungskosten zu reduzieren", erklärt Stefan Dyckerhoff, Executive Vice President und General Manager der Infrastructure Products Group bei Juniper. "Mit den heute vorgestellten Produkten treibt Juniper die mobile Breitbandentwicklung mit bahnbrechender Technologie und einem offenen Ecosystem voran, das den Weg für eine kosteneffiziente Umstellung auf 4G-Technologien ebnet. Juniper ist der erste Anbieter, der eine sofortige Reduzierung der TCO ermöglicht und gleichzeitig eine unvergleichbare 3D-Skalierung, eingebettete Sicherheit und offene Plattformen für die Bereitstellung neuer Dienste bietet."

"Der starke Anstieg des mobilen Datenverkehrs macht es für die Netzwerkbranche zwingend erforderlich, die Kosten für den Netzwerkbetrieb zu reduzieren und gleichzeitig die Benutzererfahrung zu verbessern", erklärt Rajan Raghavan, CEO und Mitbegründer von Ankeena Networks. "Juniper ist branchenweit der erste Anbieter einer neuen Lösung zur Optimierung des Datenverkehrs, die durch das Abladen und Zwischenspeichern von Daten eine effizientere Datenbereitstellung direkt für mobile Anwender ermöglicht."

Mit Mobile Core Evolution von Juniper können Mobilfunkbetreiber Benutzer verbinden und ihre TCO reduzieren. Zusätzlich stehen ihnen noch weitere Optimierungsmöglichkeiten für den Datenverkehr im Internet zur Verfügung. Mithilfe einer weiteren Softwarelizenz unterstützt Junipers Lösung für bestehende Kunden der MX-Serie die Migration von Diensten von 3G- auf 4G-Netzwerke. Das Produkt umfasst Junipers Router der MX-Serie, die mit einem Umsatz von mehr als 1 Milliarde US-Dollar die meist verkauften Carrier-Ethernet-Router sind. Mit der 3D-Skalierungstechnologie können 3D-Router der MX-Serie von Juniper bedeutende Vorteile für Mobilfunkbetreiber anbieten: bis zu einer doppelten Anzahl von Anwendersitzungen und bis zu einer zwanzigfachen Kapazität gegenüber mobilen paketbasierten Core-Produkten anderer Anbieter.

"Mobile Core Evolution von Juniper unterstützt Betreiber beim Aufbau einer stärkeren, vertrauensvolleren Beziehung zu ihren Kunden, indem die Privatsphäre der Benutzer geschützt wird und gleichzeitig neue Umsatzmöglichkeiten, wie personalisierte Werbung, geboten werden", teilt Godfrey Chua mit, Forschungsleiter im Bereich Wireless and Mobile Infrastructure bei IDC. "Durch Junipers Unterstützung, den Benutzerkomfort zu erhöhen und die Produktionskosten zu senken, können Mobilfunkbetreiber das Vertrauen der Anwender gewinnen und gleichzeitig die Wirtschaftlichkeit von Netzwerken mit neuen, weiterentwickelten, skalierbaren Diensten fördern."

Preise und Verfügbarkeit:
Juniper Traffic Direct und Juniper Media Flow sollen im 2. Quartal 2010 allgemein verfügbar sein. Juniper Mobile Core Evolution soll als Testversion für ausgewählte Kunden ab dem 4. Quartal 2010 zur Verfügung stehen. Jede Lösung enthält enthält die Komponenten Hardware, Software und Servicedienstleistungen. Die Preise werden bekannt gegeben, sobald die Lösungen allgemein verfügbar sind.

Weitere Informationen zu dieser Produkteinführung finden Sie in den folgenden Ressourcen:
- Juniper auf dem Mobile World Congress - www.juniper.net/mwcpressroom
- The Network Ahead blog - www.juniper.net/networkahead
- Juniper.Net Community - www.juniper.net/community
- Juniper"s Social Channels - www.juniper.net/social


Über Juniper Networks:
Juniper Networks, Inc. ist das führende Unternehmen auf dem Gebiet der Hochleistungs-Netzwerke. Von Einzelgeräten bis hin zu Rechenzentren, vom Endverbraucher bis hin zur Cloud - Juniper Networks steht für innovative Software, Hardware und Systeme, die den Benutzerkomfort und die Wirtschaftlichkeit von Netzwerken grundlegend verändert. Das Unternehmen hat über 30.000 Kunden und Partner weltweit. Weitere Informationen finden Sie unter www.juniper.net.

Juniper Networks und Junos sind registrierte Markenzeichen von Juniper Networks, Inc. in den USA und anderen Ländern. Die Logos von Juniper Networks und Junos sind Markenzeichen von Juniper Networks, Inc. Alle anderen Markenzeichen, Service-Marken, registrierte Markenzeichen und registrierte Service-Marken sind im Besitz ihrer jeweiligen Inhaber.

- Pressekontakt:
Sven Kersten-Reichherzer
HBI Helga Bailey GmbH
Tel: +49 89 99 38 87 33
E-Mail: kersten-reichherzer@hbi.de
Web: www.hbi.de





Juniper Networks
Charlotte Schnitzenbaumer
Oskar-Schlemmer-Straße 15
80807 München
089 / 20301200

http://www.juniper.net



Pressekontakt:
HBI Helga Bailey GmbH
Sven Kersten-Reichherzer
Stefan-George-Ring 2
81929
München
kersten-reichherzer@hbi.de
089 / 99 38 87 26
http://www.hbi.de


Web: http://www.juniper.net


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sven Kersten-Reichherzer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 969 Wörter, 8051 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Juniper Networks lesen:

Juniper Networks | 28.07.2011

Juniper Networks Reports Preliminary Second Quarter 2011 Financial Results

SUNNYVALE, Calif., July 27, 2011 - Juniper Networks (NYSE: JNPR) today reported preliminary financial results for the three and six months ended June 30, 2011, and provided its outlook for the three months ending September 30, 2011. Net revenues f...
Juniper Networks | 14.07.2011

Juniper Networks besetzt wichtige Positionen im Operation Team

München, 14. Juli 2011 - Juniper Networks (NYSE: JNPR) gibt heute die Einstellung von zwei neuen Mitarbeitern in Schlüsselpositionen bekannt. Bask Iyer wurde zum Senior Vice President sowie Chief Information Officer (CIO) und Martin J. Garvin zum S...
Juniper Networks | 24.06.2011

JUNIPER NETWORKS AND ONLIVE PARTNER TO DELIVER INSTANT ACCESS TO ANY APPLICATION, ANYWHERE, ON ANY DEVICE

SUNNYVALE & PALO ALTO, Calif. - June 24, 2011 - Juniper Networks (NYSE: JNPR) and OnLive, Inc., the pioneer of on-demand, instant-play video games and applications, today announced they are entering into a strategic partnership under which Juniper wi...