info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Sterling Commerce GmbH |

Sterling Commerce eröffnet dem Mittelstand die AS2-Kommunikation

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Sterling Integrator AS2 Edition integriert kleinere Liefe-ranten in elektronische Handelsgemeinschaften


Minutenschnelle Implementierung und niedrige Kosten

Düsseldorf, 28.05.2003 – Mit der Sterling Integrator AS2 Edition bietet Sterling Commerce nun eine Integrationslösung speziell für kleine und mittlere Unternehmen. Sie beruht bei deut-lich reduzierter Funktionalität auf der Geschäftsprozess- und Integrationsplattform Sterling Integrator. Die Anwender können mit der skalierbaren und flexiblen AS2-Lösung kritische Ge-schäftsdaten in Echtzeit und sicher über das Internet austau-schen. Dies fordern immer mehr Großfirmen von ihren Lieferan-ten, um sie in eine kostengünstige elektronische Kommunikation einzubeziehen. Die Sterling Integrator AS2 Edition wurde gezielt für Unter-nehmen entwickelt, die für ihr Geschäft den Einsatz der AS2-Kommunikationsprotokolle benötigen, aber aufgrund begrenzter Ressourcen und Investitionsmittel eine kostengünstige Lösung mit kurzer Implementierungszeit suchen. Neben dem Zugang zu AS2-Kommunikationskomponenten verfügt sie über ein breites Spektrum weiterer Funktionalitäten, die für eine vollständige Kontrolle und Transparenz der Kommunikation erforderlich sind. Das technische Konzept gewährleistet, dass sich zukünftig entstehende Branchenstandards einfach übernehmen lassen. Anwender erhalten somit eine skalierbare Lösung, durch die kleine Unternehmen entsprechend ihrer individuellen Budgets und Zeitpläne strategische Investitionen tätigen können.Der Bedarf an AS2-Lösungen im Bereich des Einzelhandels und der Konsumgüter-Industrie wurde zuletzt aus Kosten- und Effizienzgründen durch weltweit agierende Großunternehmen aus-gelöst. Hintergrund ist, dass AS2 preisgünstige Internetverbin-dungen für den Datenaustausch öffnet und eine bessere Ausnutzung bestehender EDI-Investitionen ermöglicht, ohne dabei Kompromisse bei der Sicherheit oder Leistungsfähigkeit einge-hen zu müssen.Aufgrund der langjährigen Erfahrung von Sterling Commerce in diesen Branchen hat sich kürzlich auch der Einzelhandelsgigant Wal-Mart für Contingency-Mailbox- und Integrations-Services von Sterling Commerce entschieden, um eine Nutzung des In-ternets innerhalb seiner weltweiten Zulieferer-Community zu forcieren. Als ersten Anwender der Sterling Integrator AS2 Edi-tion konnte Sterling Commerce den Wal-Markt-Zulieferer Con-venient Multi Media, Hersteller von Multimedia-Peripherie-Geräten und -Produkten, gewinnen.„Wir haben uns für die Zusammenarbeit mit Sterling Commerce entschieden, da es der einzige Anbieter war, der uns zum jetzigen Zeitpunkt ein Produkt entsprechend unseren Anforderungen und begrenzten Budgets liefern konnte“, begründet Klaus Meier, IT-Berater bei Convenient Multi Media, die Entscheidung. „Die Sterling Integrator AS2 Edition verfügt zusätzlich über eine kla-re und verständliche Lizenzstruktur, weshalb für uns die zukünftigen Kosten von Anfang an vollständig transparent waren. Au-ßerdem konnten wir das System in nur zwei Stunden selbststän-dig implementieren. Dies war auch notwendig, um unsere Ge-schäftsbeziehungen zu Wal-Mart zu erhalten und nicht aus der Handels-Community eines unserer größten Kunden ausge-schlossen zu werden.“„Weltweit suchen Unternehmen nach einer effizienteren Nutzung des Internets für ihre Kommunikation mit Kunden und Zu-lieferern“, fügte Michael Leuschner, Sales Manager Central Eu-rope Region bei Sterling Commerce, hinzu. „Mit der Sterling Integrator AS2 Edition bieten wir eine sichere Kommunikati-onsumgebung, in der kritische Geschäftsdaten zuverlässig über das Internet versandt und empfangen werden können.“Dieses Angebot ist Teil einer Vielzahl branchenorientierter Lösungen von Sterling Commerce, die gezielt auf die Anforderungen des Marktes zugeschnitten sind. „Die Sterling Integrator AS2 Edition ermöglicht durch Einsatz vordefinierter Prozesse eine sofortige Anbindung an Handelspartner und kann innerhalb weniger Stunden implementiert werden. Dabei bietet Sterling Commerce ein vollständiges Paket an AS2-Lösungen einschließlich Software, VAN Gateways und Managed Services, um alle Anforderungen unserer Kunden abdecken zu können“, erläutert Leuschner.Die Sterling Integrator AS2 Edition wurde von der Drummond Group (www.drummondgroup.com) und eBusinessReady (www.ebusinessready.org) erfolgreich auf Kompatibilität mit anderen Lösungen getestet. Beide Organisationen sind weltweit aktiv und arbeiten darauf hin, die Verbreitung von Standards zu fördern und die Kompatibilität innerhalb der IT-Branche zu erhöhen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jörg Wassink, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 524 Wörter, 4457 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Sterling Commerce GmbH lesen:

Sterling Commerce GmbH | 13.04.2011

IBM präsentiert Smarter Commerce Software und Service-Optionen

Las Vegas/Düsseldorf, 13. April 2011 -- IBM (NYSE: IBM http://www.ibm.com/investors/) hat neue Softwarelösungen und Service-Optionen vorgestellt, mit denen Unternehmen in den durch elektronische Transaktionsverarbeitung bestimmten B2B- und B2C-Umge...
Sterling Commerce GmbH | 31.03.2011

Sofidel automatisiert mit Sterling Commerce Geschäftsprozesse

Düsseldorf – 31. März 2011 – Sterling Commerce, ein Unternehmen von IBM (NYSE:IBM), hat bekannt gegeben, dass die Sofidel Group, ein multinationaler Papierkonzern und der zweitgrößte Hersteller von Consumer-Papierprodukten in Europa, die Softwa...
Sterling Commerce GmbH | 04.11.2010

Komplexe IT-Infrastrukturen verursachen bei Banken hohe Kosten für den Datenaustausch

Amsterdam – 25. Oktober 2010 – Sterling Commerce, ein Unternehmen von IBM (NYSE:IBM), hat auf der Fachmesse Sibos die Ergebnisse einer globalen Studie zum Thema Datenaustausch im Bankensektor vorgestellt. Die Umfrage ergab, dass die Kosten für Fin...