info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML |

Logistics Mall bewegt die Branche

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Fraunhofer IML stellt auf der LogiMAT 2010 ein zukunftsweisendes Projekt vor


Unter dem Motto «Die Branche bewegen – Chancen nutzen» findet vom 2.-4. März auf der neuen Landesmesse am Stuttgarter Flughafen die LogiMAT 2010 statt. Im Fokus stehen innovative Produkte, Lösungen und Systeme für die Beschaffungs-, Lager-, Produktions- und Distributionslogistik. Getreu dem Motto präsentiert das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML sein neues Forschungsprojekt «Logistics Mall – Cloud Computing for Logistics» und bewegt damit die Branche.

Die Logistics Mall ist im Grunde ein virtuelles Einkaufszentrum, in dem Software-Anbieter und -Anwender sowie Logistik-Dienstleister zusammenkommen. In der Logistics Mall bieten Softwarehersteller nicht mehr komplette Module, sondern einzelne kleine Programmbausteine, die zum Teil nur wenige Funktionen umfassen. Damit hat der Anwender mehr Auswahlmöglichkeiten. Um seine Prozesse optimal zu unterstützen, kann er beispielsweise die Funktionen des Wareneingangs von einem Anbieter mit den Funktionen des Warenausgangs eines anderen Anbieters kombinieren. Statt eine vollständige Software mit Lizenz zu erwerben, kann der Anwender nun gezielt die Funktionen «mieten», die er tatsächlich benötigt, denn Anwender zahlen nur die Nutzung der Software oder abonnieren das Nutzungsrecht solange sie möchten.

«Das Projekt wird in der Branche eine große Veränderung hervorrufen», verspricht Oliver Wolf, Projektleiter am Fraunhofer IML. «Wer sich für das Projekt interessiert, ist herzlich eingeladen, uns an unserem Stand zu besuchen.» Der Stand des Fraunhofer IML (Nr. 262) wird in Halle 1 zu finden sein.

Ansprechpartner:

Fraunhofer-Institut für
Materialfluss und Logistik IML
Joseph-von-Fraunhofer-Str. 2-4
44227 Dortmund

Dipl. Inform. Oliver Wolf
Projektleitung
Telefon: +49 (0) 2 31 / 97 43-2 14
Telefax: +49 (0) 2 31 / 97 43-1 62
Email: info@logistics-mall.com

Pressekontakt:

Fraunhofer-Institut für
Materialfluss und Logistik IML
Joseph-von-Fraunhofer-Str. 2-4
44227 Dortmund

Ralf F. Neuhaus
Telefon +49 (0) 2 31 / 97 43-2 74
Telefax +49 (0) 2 31 / 97 43-2 15
Email: ralf.neuhaus@iml.fraunhofer.de



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Britta Scherer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 205 Wörter, 1659 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML lesen:

Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML | 23.06.2010

erp-logistics – Auswahl und Einführung von ERP-Systemen

Das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML führt seit vielen Jahren Auswahl- und Einführungsprojekte von ERP-Systemen durch. Für eine effiziente Auswahl haben die Experten des Fraunhofer IML in Dortmund mit dem Online-Portal erp-l...