info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Volkshochschule für den Landkreis Regen |

Erste Ausgabe der RKZ Nachrichten vorgestellt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Landrat Wölfl und Herbert Unnasch:


REGEN. Können die wichtigsten Aktivitäten und aktuellen Themen des Regionalen Kompetenzzentrums im Landkreis Regen (RKZ) 20 DinA4-Seiten füllen? „Tatsächlich hätten die ersten RKZ Nachrichten leicht doppelt so umfangreich werden können“, sagt Herbert Unnasch, der als RKZ-Chef und Geschäftsleiter der Volkshochschule für den Landkreis Regen die Idee eines eigenen Info-Magazins hatte und sie mit seinem Team gleich umsetzte.

Volkshochschule, Touristisches Servicecenter (TSC), Tagungshaus Bayerischer Wald und Bayerwald Akademie sind gemeinsam das Regionale Kompetenzzentrum. Und genau diese Vernetzung im praktischen Alltag aufzuzeigen und die Vorteile eines organisierten Gebildes darzustellen, das Bildungs- und Tourismuseinrichtungen vereint, ist ein zentraler Anspruch der RKZ Nachrichten. Und zwar "kurzweilig, aus unterschiedlichen Perspektiven und mit einem eigenen Leitthema für jede Ausgabe", so Unnasch.

Landrat Wölfl: Die Menschen müssen Bescheid wissen
Herausgeber der RKZ Nachrichten ist die Volkshochschule, deren Verbandsvorsitzender, Landrat Heinz Wölfl, im Leitartikel auf der Titelseite die Bedeutung des Mediums als zusätzliches Informationsangebot unterstreicht. Es sei die redaktionelle Fortführung der Vernetzung "als entscheidendes Prinzip erfolgreicher Regionalentwicklung" und "lebt vor allem auch davon, dass die Menschen über Ideen, Pläne und Maßnahmen Bescheid wissen und miteinander lebendig kommunizieren."

Unnasch weiter: "Natürlich können und wollen wir den Medien der Region keine Konkurrenz machen, wir wollen aber mit Fokus auf die verschiedenen Bereiche und diesmal unter dem Leitthema Regionalentwicklung ein Puzzle des RKZ und seiner Leistungsfähigkeit zusammen setzen. Nicht zuletzt ist es für die Politik, für die Wirtschaft und für unsere mittlerweile 70 Mitarbeiter hoch interessant zu sehen, wie bei uns die Rädchen für ein größeres Ganzes ineinander greifen."

Jeder der vier Bereiche sowie das RKZ als Ganzes bedienen eigene Seiten, auf denen mit Interviews, Berichten, Reportagen, Kurzbeiträgen und Statistiken von Volkshochschule über Tagungshaus und Bayerwald-Akademie bis zum TSC nicht nur Basis- und Hintergrundinfos geliefert werden, sondern auch die Aktualität nicht zu kurz kommt. Ein modernes Layout, viele Fotos und knackige Texte tun ihr Übriges, dass die RKZ Nachrichten auch gelesen werden.

Welchen Beitrag leistet das RKZ zur Regionalentwicklung im Landkreis Regen? Und was können andere Länder im Rahmen der Netzwerkarbeit von der Region lernen? Das sind nur einige der Fragen, denen sich die erste Ausgabe der RKZ-Nachrichten widmet.

Drei Ausgaben 2010 geplant
In diesem Jahr sollen der Erstausgabe noch zwei weitere Folgen: Während im Juni als Hauptthemen Tourismus und Berufliche Weiterbildung bereits fest stehen, wird im Herbst ein besonderes Augenmerk auf den 60. Geburtstag der Volkshochschule und die Erwachsenenbildung gelegt. Unnasch: "Schon jetzt zeichnet sich ab, dass wir auch dann interessantes Material für weit mehr als nur eine Ausgabe haben."

Web: http://www.regionales-kompetenz-zentrum.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Bernhard Krebs, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 349 Wörter, 2642 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema