info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
AVISO GmbH |

AVISO vergibt Forschungsprämie

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Fraunhofer IZI und AVISO GmbH bringen TAB-gefördertes F&E-Projekt zum erfolgreichen Abschluss

Das Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie (IZI) in Leipzig und die AVISO GmbH in Jena haben im Februar ein von der Thüringer Aufbaubank (TAB) gefördertes Projekt zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht.

Im Rahmen des Projektes wurde die zweite Generation des von AVISO entwickelten und hergestellten Zellseparationsroboters CellCelector konzipiert, technologisch umgesetzt und durch Wissenschaftler des Fraunhofer IZI evaluiert und optimiert. Im Rahmen einer gemeinsam vom Fraunhofer IZI und der Hochschule Mannheim betreuten Diplomarbeit wurden Applikationsprotokolle für mögliche zellbiologische Anwendungen des CellCelector erarbeitet, die jetzt publiziert werden sollen und für AVISO wichtige Marketinginstrumente darstellen.

Der patentierte CellCelector automatisiert hochsensible zellbiologische Erntevorgänge und bringt damit die Entwicklung neuartiger Behandlungs-methoden gegen Krebs, Herzinfarkt, Demenz und Gelenkkrankheiten ent-scheidend voran.

Die hervorragende Leistung der mit dieser Aufgabe betrauten Diplomandin des Studienfachs Biotechnologie, Frau Katharina Zoldan, wurde von dem Geschäftsführer der AVISO GmbH, Herrn Reinhard Herrmann mit einer Forschungsprämie belohnt.

Fraunhofer IZI und AVISO erklärten, dass beide Seiten auch zukünftig zusammenarbeiten werden, mit dem Ziel, weitere Applikationen für den CellCelector zu entwickeln und zu validieren.




AVISO GmbH
Verena Büch
Stockholmer Straße 10
07747
Jena
vb@aviso-trade.de
0364148200
http://www.aviso-ms.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Verena Büch, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 170 Wörter, 1546 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema