info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
RightNow |

Das Cloud Services Agreement von RightNow schafft völlig neue Voraussetzungen für den Aufbau von Geschäftsbeziehungen zwischen Anbietern von Cloud-Lösungen und deren Kunden

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Kundenorientiertes Vertragsmodell für die Lizenzierung von Softwarelösungen der Enterprise-Klasse definiert neuen Standard für sämtliche Anbieter von Softwareprodukten

München, 5. März 2010 - RightNow (NASDAQ: RNOW) stellt ein neues Konzept für die Lizenzierung von Softwarelösungen vor: Mit dem Cloud Services Agreement (CSA) führt RightNow ein innovatives Modell ein, das die geschäftlichen Beziehungen und die Zusammenarbeit zwischen Cloud-Anbietern und deren Kunden grundlegend verändert und damit die Voraussetzungen schafft, das Potenzial der Cloud vollständig auszuschöpfen.

Das RightNow Cloud Services Agreement definiert neuen Standard für Anbieter von Cloud-Lösungen
Cloud Computing gilt gemeinhin als ein Ansatz, mit dem Unternehmen und Kunden über völlig neue Möglichkeiten für den Kauf und die Bereitstellung von Software verfügen sollten. Dabei wurde schnell deutlich, dass die Bereitstellung über das SaaS-Modell erhebliche technische Vorteile bietet. Was bisher noch fehlte, war eine bessere Erschließung des wirtschaftlichen Potenzials von Lösungen, die über die Cloud bereitgestellt werden. Mit dem CSA hat RightNow dieses Problem gelöst und bietet einen innovativen Ansatz für die Lizenzierung von Cloud-Softwarelösungen der Enterprise-Klasse an. Das neue Vertragsmodell bietet die gleiche Preissicherheit wie ein herkömmlicher Dienstleistungsrahmenvertrag - allerdings ohne versteckte Kosten oder ausufernde Wartungskosten. Auch wird so verhindert, dass sich Kunden unnötig an einen Hersteller bzw. Lösungsanbieter binden oder Software kaufen, die sie eigentlich nicht benötigen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Dienstleistungsrahmenverträgen wird durch RightNows CSA außerdem gewährleistet, dass der Erfolg von RightNow unmittelbar an den Erfolg des Kunden geknüpft ist.

Das RightNow Cloud Services Agreement umfasst folgende Elemente:

- Jährliche Anpassung entsprechend der jeweiligen Nutzung: Um eine langfristige Preissicherheit sicherzustellen, sind Kunden bei herkömmlichen Vertragsmodellen oft gezwungen, mehr zu kaufen, als sie eigentlich benötigen. Dadurch zahlen Kunden nicht selten für Software, die ungenutzt in Schränken verschwindet. RightNows CSA beseitigt dieses Problem, indem Kunden die Möglichkeit haben, ihren Vertrag auf der Grundlage ihrer jeweiligen geschäftlichen Anforderungen jährlich nach oben oder unten anzupassen.
- Dreijährige Preisbindung plus drei weitere Jahre Preiskappung bei Vertragsverlängerungen: Herkömmliche Verträge enthalten meist eine Vielzahl von versteckten Gebühren und Preiserhöhungen, die es schwierig bis unmöglich machen, die zukünftigen Kosten präzise und zuverlässig vorherzusagen. Durch RightNows CSA werden die Kosten für einen Zeitraum von sechs Jahren transparent und verbindlich festgelegt, wobei sich der Kunde stets nur für ein Jahr bindet.
- Problemlose Kündigung nach einem Jahr: Bei herkömmlichen Verträgen ist der Kunde nach seiner Unterschrift fest an den jeweiligen Anbieter gebunden, so dass es für diesen nur wenig Motivation gibt, besondere Anstrengungen zu unternehmen, um die Erwartungen des Kunden zu erfüllen oder gar zu übertreffen. Durch RightNows CSA erhalten Kunden nicht nur zusätzliche Flexibilität, sondern reduzieren auch ihre Risiken: Wenn RightNow den Kunden nicht vollständig zufriedenstellt, kann dieser zu problemlos einem anderen Anbieter wechseln.
- Kapazitätspools auf Jahresbasis: Bei herkömmlichen Vertragsmodellen sind Kunden gezwungen, die Anzahl der erworbenen Benutzerlizenzen bzw. die jeweilige Kapazität so zu bemessen, dass sie auch in Spitzenzeiten über die notwendigen Lizenz- und Kapazitätsvoraussetzungen verfügen. Im Extremfall kann dies dazu führen, dass ein Großteil der erworbenen Lizenzen oder Kapazitäten im Laufe eines Jahres meist brachliegt. Mit RightNows CSA verfügen Kunden über einen Kapazitätspool, den sie über einen Zeitraum von 12 Monaten frei abrufen können. Auf diese Weise können sie saisonalen Schwankungen gerecht werden, ohne zusätzliche Kosten für Spitzenzeiten in Kauf nehmen zu müssen.
- Kostenerstattung bei Nichteinhaltung vereinbarter Service Levels: Bei herkömmlichen Verträgen erhalten Kunden bestenfalls eine Gutschrift, die bei zukünftigen Käufen verrechnet wird. Sollte RightNow die im jeweiligen Customer-Care-Paket vereinbarten Service Levels einmal nicht einhalten, wird dem Kunden ein Prozentsatz der jeweiligen Bezugsgebühren erstattet.
- Unbegrenzte Kapazität für 90-tägige Pilotimplementierungen: Bei herkömmlichen Verträgen musste der Kunde die jeweiligen Softwarelizenzen kaufen, bevor er die Software in der Praxis auf Herz und Nieren prüfen durfte. Demgegenüber rät RightNow seinen Kunden im Rahmen seines normalen Lizenzerwerbsverfahrens ausdrücklich dazu, die entsprechende Software auszuprobieren, bevor sie sich für den tatsächlichen Erwerb einer Lizenz entscheiden.
- Darüber hinaus befreit das CSA den Kunden von der Komplexität und dem umfangreichen zeitlichen Aufwand, der mit der Aushandlung herkömmlicher Verträge gewöhnlich verbunden ist. Da RightNow die Risiken für den Kunden reduziert hat, müssen sowohl das Unternehmen als auch dessen Kunden weniger Zeit in Vertragsverhandlungen investieren und können diese stattdessen dafür nutzen, schneller positive Resultate zu erzielen.

Kommentare zu RightNows Cloud Services Agreement
"Mit unserem neuen Cloud Services Agreement übernehmen wir echte Verantwortung für den Erfolg unserer Kunden und leisten einen entscheidenden Beitrag zur Ausschöpfung des Potenzials, das mit der Cloud verbunden ist. Bei Cloud-Lösungen der Enterprise-Klasse sollte vermieden werden, dass Kunden an einen Anbieter gebunden werden oder mehr Software kaufen, als sie tatsächlich benötigen. Ebenso wenig sollten dabei die klassischen Vertriebstaktiken angewandt werden, auf die Anbieter von Enterprise-Software bisher üblicherweise zurückgriffen. RightNows CSA-Modell ist eine kühne Maßnahme, mit der der Aufbau und die Pflege der Geschäftsbeziehungen zwischen Cloud-Anbietern und ihren Kunden völlig neu gestaltet werden."
Greg Gianforte, Chief Executive Officer, RightNow

"Nachdem SaaS die Form der Bereitstellung von Softwareprodukten und -lösungen revolutioniert hat, ist RightNows neues Cloud Services Agreement ein Appell an Anbieter (und Kunden) von Cloud-Lösungen, zu den Wurzeln zurückzukehren und darüber nachzudenken, wo das Innovations- und Einflusspotenzial der Cloud am größten ist. Der entscheidende Vorteil der Cloud besteht nämlich in ihren positiven Auswirkungen auf die Agilität und Wertschöpfung im Unternehmen."
Robert Mahowald, Vice President, SaaS & Cloud Services, IDC

"Mit dem Cloud Services Agreement leistet RightNow einen Beitrag zur Schaffung jenes perfekten Kundenerlebnisses, das ich von RightNow erwarte. Für mich ist RightNow das führende Kundenerlebnisunternehmen. Durch das CSA ist es für mich einfacher, die Lösungen des Unternehmens zu nutzen, anstatt mich immer wieder monatelang mit Vertragsverhandlungen zu beschäftigen. Ich bin sehr erfreut darüber, dass RightNow seine Selbstverpflichtung zur Sicherung des Kundenerfolgs mit der Einführung des CSA jetzt auch formell geregelt hat."
Ken Harris, Chief Information Officer, Shaklee Corporation

Verfügbarkeit
Das RightNow CSA ist seit 1. Januar 2010 RightNows Standardvertragsmodell für den Bezug von Software.

RightNows CX Commitment
Das CSA ist ein zentrales Element von RightNows CX Commitment. Dabei handelt es sich um eine Reihe von praktischen Maßnahmen und Investitionen, die zur Schaffung eines optimalen Kundenerlebnisses und zur Sicherung des Kundenerfolgs beitragen sollen. Wesentliche Kernpunkte des CX Commitments sind die folgenden Aspekte:
- Konzentration auf Resultate. Die gesamte Organisationsstruktur von RightNow ist so ausgerichtet, dass mit entsprechenden Projektmethoden und der Unterstützung durch Client Success Manager sichergestellt wird, dass Kunden mit RightNow-Lösungen messbare wirtschaftliche Resultate erzielen. Bei RightNow wird ein Kundenprojekt erst gestartet, wenn die zu erwartenden Resultate vereinbart worden sind. Analog gilt ein Projekt erst dann als abgeschlossen, wenn die zuvor vereinbarten Resultate erzielt worden sind.
- Einfach zu kaufen. Mit RightNows neuem Cloud Services Agreement verfügen Kunden über einfachere Möglichkeiten für den Kauf von Softwareprodukten und -lösungen. Gleichzeitig definiert RightNow damit einen neuen Standard für die geschäftlichen Beziehungen und die Zusammenarbeit zwischen Cloud-Anbietern und deren Kunden.
- Kompetenz und Know-how. Bei jedem Kundenprojekt stellt RightNow umfassendes Know-how zur Verfügung. Mit seinen COEs (Centers of Excellence) leistet RightNow einen wichtigen Beitrag zur Sicherung des Kundenerfolgs, indem nicht nur Best Practices definiert werden, sondern auch umfassendes Produktwissen bereitgestellt und die Entwicklung innovativer Produkte vorangetrieben wird. Mit mehr als 5.000 Implementierungen verfügt RightNow über das fachliche Know-how, die praktischen Erfahrungen und die technischen Fertigkeiten, die ein Unternehmen braucht, um den Erfolg seiner Kunden sicherzustellen.

Community
Bei Twitter erhalten Sie aktuelle RightNow-Meldungen unter @RightNowNews.





RightNow
Birgit Fuchs-Laine
Prinzregentenstr. 79
81675 München
089-417761-13

www.rightnow.de



Pressekontakt:
Lucy Turpin Communications
Iris Reitmeier
Prinzregentenstraße 79
81675
München
rightnow@lucyturpin.com
089 417761-18
http://www.lucyturpin.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Iris Reitmeier, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1165 Wörter, 9485 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von RightNow lesen:

RightNow | 09.05.2011

RightNow schafft bei mehr als 40 führenden Spieleanbietern die Grundlage für außergewöhnliche Multichannel-Kundenerlebnisse

München, 9. Mai 2011 - RightNow (NASDAQ: RNOW) hilft mehr als 40 großen Spieleanbietern, ihren Kunden in verschiedensten Kommunikationskanälen ein optimales Multichannel-Kundenerlebnis zu bieten und auf diese Weise Umsatz, Effizienz und Kundentreu...
RightNow | 20.04.2011

CRM Excellence Awards von Gartner & 1to1 Media gehen an vier RightNow-Kunden

München, 20. April 2011 - RightNow (NASDAQ: RNOW) gibt bekannt, dass mit BT Retail, Jackson Hewitt, J&P Cycles und der University of New England vier RightNow-Kunden mit Gartner & 1to1 Media CRM Excellence Awards ausgezeichnet wurden. Die weltweit t...
RightNow | 18.04.2011

Office Depot vereinheitlicht Kundenerlebnis für den europäischen Markt mit RightNow

München, 18. April 2011 - Der weltweit tätige Büroartikelhändler und Dienstleister Office Depot arbeitet mit RightNow® (NASDAQ:RNOW) zusammen, um einen effizienteren Betrieb seiner Contact Center sicherzustellen und das Kundenerlebnis in sämtli...